Retro: Mistral Windsurfer LT

Boards-FreerideRetro: Mistral Windsurfer LT

Die Retrowelle rollt weiter – auch von der Kultmarke Mistral wird es ab 2020 den Windsurfer LT geben.

Das Old-School-Design soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Windsurfer, der baugleich auch von weiteren Marken vertrieben wird, keine Kopie, sondern eine komplett überarbeitete Version des alten Windsurfers ist. Das Update ist mit 15 Kilo spürbar leichter und breiter (74 Zentimeter) als das Original und empfiehlt sich zum Cruisen bei Leichtwind, ist aber auch als SUP-Board ideal. Im Set mit dem 5,7er-Mylar-Rigg (Carbon-Mast, Alu-Gabel) soll das Board 2099 Euro kosten. Rund um die wiederentdeckten Longboards hat sich bereits eine Regattaserie und die Klasse IWCA entwickelt (www.windsurferclass.com). Infos zum „neuen“ Longboard gibt’s auch unter www.mistral.com

Foto: Hersteller
  Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 1-2/2020 können Sie in der SURF App (<a href="https://itunes.apple.com/de/app/surf/id761387049?mt=8"  rel="noopener noreferrer">iTunes</a>  und <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=de.deliusklasing.surf"  rel="noopener noreferrer">Google Play</a> ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie <a href="https://www.delius-klasing.de/surf-01-02-2020-sur-2020-02" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">hier</a> .Foto: Jerome Houyvet
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 1-2/2020 können Sie in der SURF App (iTunes  und Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .