RRD "X-Ride"

 • Publiziert vor 12 Jahren

In der Länge steigert sich der X-Ride von Modellgröße zur nächsten um zwei Zentimeter, in der Breite gab Roberto Ricci dem Shaper drei als Vorgabe mit für die neue Freeride-Bande. Bei RRD hat alles System, auch die etwas „abgespacten“ PR-Parolen:

„Wenn du wirklich schnell sein und dann auf der Stelle wenden willst, beschleunigen und innerhalb von einer Sekunde Top Geschwindigkeit erreichen willst, dann ist der X-Ride das perfekte Board für dich.“ Hoppla, kann da einer zaubern? Im Resümee geht’s auch etwas zahmer: „Diese Boards sind schnell, einfach zu fahren und machen Spaß.“ Die W-Tech(nologie)-Bauweise (EPS/Glas/Wood) verspricht solide Haltbarkeit.

RRD X-RIDE W-TECH 110/120/135/145/155/165Längen/Breiten: 250/64, 252/67, 254/70, 256/73, 258/76, 260/79 cm; Volumina: 110/120/135/145/155/165 Liter; Gewichte: 7,6/8,0/8,8/9,2/9,5/10,0 kg; Finnen: MFC ZX G-10 38/40/44/46/46/48 cm für Powerbox; Preis: je 1399 Euro.

Infos: Pryde Group GmbH, Tel. 089/6650490 und www.robertoriccidesigns.com


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag