Tabou Twister 100 Team

 • Publiziert vor 10 Jahren

Der Tabou wirkt kleiner, aber auch lebendiger, schlägt Haken auf der Stelle und rotiert eher zu weit als zu wenig. Kurzum ein Board für höchstes Niveau im Freestyle. Gutes Brettgefühl sollte man aber auch mitbringen, um das Board mit den kleinen Flossen auf der Geraden flott in Fahrt zu bringen.

[Boardl] Tabou Twister 100 TEAM : [Tester] Manuel : [Spot] Prasonisi

An Land: Die Twinser beim Tabou Twister sitzen jetzt in der neuen Slot-Box. Das Deck ist gesamt sehr verrundet, was für die kleine Anmutung und das etwas kippeligere Fahrgefühl mit verantwortlich sein dürfte.

Auf dem Wasser: Auf dem Twister ist erstmal alles anders als auf einem normalen Board: Die Finnen erfordern einen sensiblen Fuß und auf dem starkgewölbten Deck steht man passabel, aber nicht ausgesprochen gut. Vor allem bei wenig Wind benötigt man schon etwas Übung zum effektiven Höhelaufen mit den kurzen Twin- Fins. Nach zweimal Pumpen beschleunigt das Board dann aber gut, gleitet frei los und springt locker ab, vor allem flach weggesprungene, schnell gedrehte Moves gelingen besonders gut. Hier trickst der Tabou in der absolut obersten Liga. Für hohe Absprünge wie zum Loop lässt sich nur schlechter Druck auf den Finnen aufbauen, der Tabou ist eindeutig ein New Schooler mit Stärken bei Rotationen bis zu Doppelmoves. Dabei gleitet das Board auf der Geraden recht direkt und wirkt im Vergleich kleiner und kippeliger, empfiehlt sich daher eher für Fahrer unter 80 Kilo. Bei Gleitmanövern liegt das Board ebenfalls unruhiger und etwas gleitfaul in der Kurve.

Fazit: Kaum ein Board dreht explosiver, legt flotter um oder slidet schneller. Der Tabou ist ein Board für sämtliche Manöver ab Spock aufwärts. Ein echt extravagantes New-School-Spielzeug für Freestylefreaks.

Web: www.tabou-boards.de

Gleich drei Marken setzen auf ausgeprägte Konturdecks bei ihren Freestylern. Diese Form soll für angenehmen Stand auch weit innen auf dem Board sorgen, ohne die Fußgelenke zu überstrecken. Bei Tabou wird der angestrebte Effekt durch die dicken Fersenpads unter der vorderen Schlaufe teils wieder aufgehoben.

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2011


  • Freestyleboards 2011

    20.10.2010

  • Fanatic Skate 100 TE

    20.10.2010

  • JP-Australia Freestyle 98 Pro

    20.10.2010

  • RRD TwinTip 100 Ltd

    20.10.2010

  • F2 Rodeo 98

    20.10.2010

  • Starboard Flare 98 Wood Carbon

    20.10.2010

  • Starboard Kode 103 Wood Carbon

    20.10.2010

  • Tabou Twister 100 Team

    20.10.2010

Themen: DownloadTabouTwister

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Freestyleboards 100

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Sailloft Hamburg

    20.05.2011

  • Elan Sunstar

    27.07.2008

  • Wavetest 2005

    05.07.2005

  • Fanatic FreeWave 85 TE

    25.04.2012

  • RRD Twintip 100 LTD V2

    15.10.2011

  • Vietnam

    10.11.2005

  • Surflehrer: ein Traumjob?

    23.08.2009

  • Power-Wavesegel 5,3 2009

    31.03.2009

  • Tabou 3S 106 LTD

    20.03.2013