Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS

Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS

 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Brett ist etwas anspruchsvoller, weil nicht ganz so laufruhig wie die breiten Boliden, dafür besonders agil – was auch viel Spaß bereiten kann.

[Board] JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Pigeon Point/Tobago

Der X-Cite Ride begeistert den sportlichen Halsenfahrer mit sehr variablen Radien, geht knackig um die Kurve und überzeugt dabei mit besonders direktem Fahrgefühl – auch auf der Geraden – wirkt dabei obendrein jederzeit recht kompakt am Fuß. Das Brett ist etwas anspruchsvoller, weil nicht ganz so laufruhig wie die breiten Boliden, dafür besonders agil – was auch viel Spaß bereiten kann. Es bleibt weiterhin ein Geheim-Tipp für sportliche Freerider.

PLUS Sportliche Halsen-Manöver; schnelles Fahrgefühl; wirkt trotz viel Volumen sehr kompakt

Die ausführlichen Beschreibungen und alle Testergebnisse gibt's unten im PDF-Download.

Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS

Preise: 1999*/1649**/1199***Euro

Finne: JP Freeride WL 44 cm/Powerbox/GFK

surf-Messung: Gewicht: 8,14 kg Länge: 250,0 cm Breite: 72,5 cm Finne: JP Freeride WL 44 cm/Powerbox/GFK

Info  www.jp-australia.com

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2014: Freerideboards Large


  • Test 2014: Freerideboards Large

    16.05.2014

  • Test 2014: Fanatic Gecko 120 Bamboo

    15.05.2014

  • Test 2014: Fanatic Shark 135 Ltd.

    15.05.2014

  • Test 2014: JP-Australia Magic Ride 118 FWS

    15.05.2014

  • Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS

    15.05.2014

  • Test 2014: Lorch Breeze S 130 Silverline

    15.05.2014

  • Test 2014: Mistral Screamer 123

    15.05.2014

  • Test 2014: RRD Firemove 122 Wood

    15.05.2014

  • Test 2014: RRD Firestorm 129 Wood

    15.05.2014

  • Test 2014: Starboard Carve 131 Wood

    15.05.2014

  • Test 2014: Tabou Rocket 135 CED

    15.05.2014

Themen: FreerideboardsJP-AUSTRALIATestX-Cite Ride Plus

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freerideboards Large

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • JP-Australia Magic Ride PRO 118

    20.09.2013

  • Test 2016 – Freestyle-Waveboards: Starboard Kode FreeWave 94 Carbon

    29.09.2016

  • Test 2016 – Freestylesegel: NeilPryde Wizard 5,1

    30.10.2016

  • Test 2015 Waveboards: Quatro Sphere Thruster

    25.11.2014

  • Test 2018 – Waveboards: Novenove KS 87

    01.02.2018

  • Test 2017: Sailloft Hamburg Quad 4,6

    15.07.2017

  • Test 2017 Power-Wavesegel: Gun Sails Peak 5,0

    30.07.2017

  • Praxistest 2020: Segel oder Wing?

    11.05.2020

  • Test 2016 – Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 4,8

    30.10.2016