Test 2015: Freeride- und Freeraceboards 125 Test 2015: Freeride- und Freeraceboards 125 Test 2015: Freeride- und Freeraceboards 125

Test 2015: Freeride- und Freeraceboards 125

  • Surf Testteam
 • Publiziert vor 5 Jahren

Freeride oder Freerace – schnell sind alle Boards. Aber ob du wirklich ein noch schnelleres oder doch eher ein komfortableres oder besser zu halsendes oder einfacher zu surfendes Board benötigst, ist vielleicht viel entscheidender. Nach diesem Test weißt du es.

Test 2015: Freeride- und Freeraceboards 125

19 Boards  in der 120/130-Liter-Klasse – das  könnte neuer Testrekord sein. Zwei Klassen haben wir dafür zusammengeführt. Die besonders leistungsorientierten Freeraceboards sind meist extremer, spezieller. Das zeigen auch die "Kästchen" bei den Boardbeschreibungen, die für unterschiedliche Surfer-Typen (Aufsteiger/Freerider/Freeracer) vergeben werden. Besonders für Aufsteiger in die Liga schwertloser Boards sind viele Freeracer ungeeignet, dann sieht das Kästchen-Muster arg gerupft aus. Doch selbst unter den Leistungsbolzern  lassen sich Ausnahmen finden, wie JP Super Sport oder Starboard Futura, die an die Surferfahrung relativ geringe Anforderungen stellen. Unter den Freeridern tummeln sich dann viele Boards mit maximalem Fahrkomfort. So finden Gleitaufsteiger, engagierte Freerider und sogar überzeugte Vollgasfahrer in diesem Test ganz sicher mehr als nur ein geeignetes Board.

"Es gibt in der Klasse so viele unterschiedliche Boards – die Gruppe hat auch alte Testfüchse ein paar Mal ziemlich überrascht.” Stephan Gölnitz, surf-Tester

Test 2015: Freeride- und Freeraceboards 125

17 Bilder

Freeride oder Freerace – schnell sind alle Boards. Aber ob du wirklich ein noch schnelleres oder doch eher ein komfortableres oder besser zu halsendes oder einfacher zu surfendes Board benötigst, ist vielleicht viel entscheidender. Nach diesem Test weißt du es.

Diese Freeride- und Freeraceboards 125 findet ihr mit allen Informationen, Bewertungen und Daten im Testbericht: (PDF-Download am Ende des Artikels)

• Bic Techno 133 • Exocet S4 122 Carbon • Fanatic Gecko 120 Bamboo • Fanatic Hawk 124 Bamboo • Fanatic Ray 120 • JP-Australia Magic Ride 118 FWS • JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS • JP-Australia Super Sport 124 PRO • Lorch Breeze 130 SL • Naish Titan 120 • Naish Bullet 130 • 99NoveNove Evo 125 Wood • 99Novenove Revo 125 LTD • RRD Firemove 122 Wood • Starboard Carve 131 Wood • Starboard Futura 124 Carbon • Tabou Rocket 135 CED • Tabou  Rocket Wide 118 LTD • Tabou Speedster 75 LTD

Boardguide Freeride- und Freeraceboards 125

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 5/2015 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.

Schlagwörter: 99Novenove Bic Exocet Fanatic Freeraceboard Freerideboard JP-AUSTRALIA Lorch Naish RRD RRD Starboard Tabou Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freeride- und Freeraceboards 125

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest 2016: KonaOne Regattaboard

    Invalid date

  • Schon gefahren: Fanatic FreeWave 95 Textreme

    Invalid date

  • Test 2016 Freemoveboards 115: Tabou Rocket 115 CED

    Invalid date

  • Test 2017: Neilpryde The Fly 4,5

    Invalid date

  • Test Wavesegel 2015: North Sails Volt 5,3

    Invalid date

  • Test 2018 - Freerideboards: Tabou Rocket Wide 105 Ltd

    Invalid date

  • Kurztest 2020: Naish Lift Freeride 6,0

    Invalid date

  • RRD X-Fire 135 LTD

    Invalid date

  • Test 2014: Naish Starship 90

    Invalid date