Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood

Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood

  • Surf Testteam
 • Publiziert vor 3 Jahren

Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD H-Fire 91 Wood.

Stephan Gölnitz RRD H-Fire 91 Wood

Board: Gewicht: 9,2 kg* Länge: 236,0 cm Breite 91,0 cm Volumen: 150 L Preis: 2099 Euro

Stephan Gölnitz Foil zum RRD H-Fire 91 Wood

Foil: WH Flight Carbon Hydrofoil, Deep-Tuttle-Box Mastlänge: 96 cm Gewicht: 2,64 kg* Preis: 2149 Euro

Info: Pryde Group GmbH, Tel.: 089/6650490, www.robertoriccidesigns.com

* = surf Messung

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 1-2/2018 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2018: Foils und Foilboards


  • Test 2018: Foils und Foilboards

    02.07.2018Als Foil-Windsurfer bist du fit für den Energiewandel. Wind statt Benzin, mit zwei Quadratmeter weniger Plastikfolie als alle anderen Surfer – im gleichen Windbereich. Wir haben ...

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: AHD SL2 132

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des AHD SL2 132.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: Naish Hover 122

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Naish Hover 122.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD H-Fire 91 Wood.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: Slingshot Wizard 150

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Slingshot Wizard 150.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: Starboard Foil 147 Carbon Reflex

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Foil 147 Carbon Reflex.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: F-One Papenoo Convertible 7'11" x 30,5"

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des F-One Papenoo Convertible 7’11’’ x 30,5’’.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: JP-Australia Hydrofoil 135 Pro

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Hydrofoil 135 Pro.

Themen: FoilboardsFoilsH-FireRRDRRDTestWood

  • 1,99 €
    Foils und Foilboards

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: Mistral Screamer 123

    15.05.2014Der Screamer hat mit dem "alten" Screamer nichts mehr gemeinsam. Der war in erster Linie nur komfortabel, hier stecken jetzt eindeutig reine Slalom-Gene drin.

  • Test 2016: Freemovesegel gegen Wavesegel 5,5

    31.10.2016Ein Wavesegel auf Flachwasser? Ein Freemovesegel beim Aerial? Das wirkt so artgerecht wie ein Adler im Käfig, oder ein Affe auf dem Einrad. Du findest aber auch Wavesegel, die ...

  • surf-Test Südafrika – Update 4

    12.11.2018Ein Drohnenpilot mit Orientierungsproblemen und Tester auf Klassenfahrt – beim Test in Langebaan ging nicht immer alles glatt. Aber irgendwie dann doch.

  • Test 2015 Waveboards: Naish Global

    25.11.2014Endlich wieder ein Naish-Brett, welches man für Nord- und Ostsee empfehlen kann, das war nicht immer so!

  • Kurztest 2020: Naish Lift Freerace 6,6

    07.04.2020Das 6,6er Naish Lift Freerace zeigt mit 4,30er-Mast plus 12 Zentimeter Verlängerung eine moderate Streckung und auch die Masttasche wirkt eher schmal und nicht zu extrem.

  • Test 2018 – Wavesegel: Neilpryde Combat 4,5

    27.06.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Neilpryde Combat 4,5.

  • Einzeltest 2020: Severne Psycho Freestyleboard

    17.06.2020Der Severne Psycho hat uns voll überzeugt – er ist einfach zu fahren und setzt dank hohem Speedpotenzial und kontrolliertem Sliden weder Freestyle-Groms noch Cracks ein Limit.

  • RRD Fire Storm V2 LTD und W-Tech

    06.03.2013Die Fire Storm-Linie wurde, so RRD, technologisch weiterentwickelt und durch zwei neue Shapes (101 und 129 Liter) ergänzt. Die Bretter basieren auf dem Scoop-Rocker-Design des ...

  • Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das RRD The Four empfehlen wir eher für leichtere Wavesurfer mit gehobenem Fahrkönnen, die weniger auf beste Fahrleistung schauen und mehr Wert auf leichtes ...