Fanatic Skate 99 TE Fanatic Skate 99 TE Fanatic Skate 99 TE

Fanatic Skate 99 TE

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Wer auf hohem Level freestylt und auf das letzte Quäntchen Radikalität und Pop in Powermoves wie Shaka, Burner oder Kono nicht verzichten will, sollte dennoch zur kompakteren Team Edition greifen. Auch in kleiner Onshorewelle macht der drehfreudigere 99er noch etwas mehr Spaß.

Stephan Gölnitz (Board) Fanatic Skate 99 TE : (Tester) Tobias Holzner : (Spot) Prasonisi/Rhodos

An Land: Die Shapes der beiden Skates sind komplett unterschiedlich. Der 100er – eine Neuauflage des bewährten 2011er Modells – wird in Glas-Sandwich-Bauweise angeboten, ist deutlich länger als der 99er und wird an Fahrer adressiert, die neben Spock und Flaka auch mal einen klassischen Carvingmove aufs Wasser zirkeln wollen und dafür auf das letzte Quäntchen Radikalität verzichten. Beide Boards sind mit dicken Pads und sehr angenehmen Schlaufen ausgestattet, der 99er sitzt, dank runder (domiger) Deckskontur, so perfekt wie ein eingelaufener Pantoffel. Die 22er-Finne passt gut zur Charakteristik des 100er, ambitionierte Trickser werden die Team Edition womöglich mit etwas kürzerer Finne nutzen.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Die 99er Team Edition wirkt im Vergleich zum 100er kleiner am Fuß und benötigt etwas mehr Wind, um auf Touren zu kommen. Angepowert läuft die Team Edition dann sehr kontrolliert und, dank perfekter Standposition, mit größtmöglichem Wohlfühlfaktor. Während der Skate 100 bei Halsenvarianten und Carvingmanövern klar die Nase vorn hat, zeigt der 99er beim ersten Absprung, wo der Hammer hängt: Dank tollem Pop bekommt man viel Höhe für sämtliche angesagten Tricks und auch gesprungene Doppelmoves gelingen mit dem kompakten Board deutlich leichter als mit dem "klassischen" Skate. Auch bei Slide-Rotationen wie Spock, Flaka oder Switch-Manövern lässt der Skate 99 keine Wünsche offen und rotiert schnell und radikal, allerdings auch eine Spur weniger Fehler verzeihend als ein RRD oder Tabou. Wenn es sein muss, lassen sich mit dem Brett sogar noch ein paar enge Backsideritte in kleine Wellen zirkeln, eine Eigenschaft, die den sehr positiven Gesamteindruck abrundet. Info: Boards & More GmbH, Tel.: 089/66655240, www.fanatic.com surf-Messung: Volumen: 99 L Gewicht: 6,36 kg Länge: 228,0 cm Breite: 64,0 cm

Stephan Gölnitz Finne: Fanatic Skate 22 cm/Power-Box/Prepreg

Stephan Gölnitz

Stephan Gölnitz Fanatic verrundet das Deck im Bereich unter der hinteren Schlaufe, was fu?r besonders bequemen Stand sorgt.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2013


  • F2 Rodeo 102

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Rodeo ist nach wie vor eine New School-Rakete mit viel Speed und Pop für alle angesagten Powermoves, wirkt jetzt allerdings etwas größer als im Vorjahr. Wer ...

  • Fanatic Skate 99 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer auf hohem Level freestylt und auf das letzte Quäntchen Radikalität und Pop in Powermoves wie Shaka, Burner oder Kono nicht verzichten will, sollte dennoch zur ...

  • Fanatic Skate 100

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer behauptet, dass der Skate 100 nur für klassische Tricks taugt, tut dem Brett sicher unrecht – denn das Board kann sicher weit mehr als Halsen und Carven. Für ...

  • Freestyleboards 2013

    26.10.2012Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas ...

  • JP-Australia Freestyle 100 Pro

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der JP kann in puncto Freestyle absolut alles und kombiniert Pop und Radikalität beim Sliden mit recht einfachem Fahrverhalten – eine Charakteristik, die das ...

  • Invalid date

  • RRD TwinTip 100 LTD V2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der extrem einfach zu fahrende Shape hat einen sehr großen Einsatzbereich und dürfte – dank einer super Mischung aus Radikalität – beim Springen und Sliden sowie ...

  • Starboard Flare 101 Carbon

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Starboard Flare ist, mit neuer Finnenbestückung, eine absolute Macht. Da das Brett im Gruppenvergleich etwas kleiner wirkt, eignet es sich auch besonders für ...

  • Tabou Twister 100 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Die Singlefin vergrößert den Einsatzbereich deutlich in Richtung des unteren Windlimits, damit eignet sich der Tabou Twister sowohl für leichte als auch, ...

Themen: FanaticSkate

  • 1,99 €
    Freestyleboards 2012

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freemoveboards 95 2006

    12.06.2006Immer mehr Freemovebretter legen ihren Spezialisten-Mantel ab und wagen sich in ein All-in-one-Konzept für Freeride, Freestyle und Welle. Mit SuperX – eine Disziplin aus Leistung ...

  • Test: Foilboard Fanatic Stingray

    18.10.2019Mit dem Stingray bringt Fanatic 2020 ein reines Foilboard auf den Markt. Wir haben die Neuheit ausprobiert und verraten euch, was ihr davon erwarten könnt.

  • Salomraceboards 2005

    20.09.2005Slalom-Rennbretter sind die kompromisslos aufgemotzten Dragster der Surfszene. Doch wer so viel Power beherrscht, hat die linke Spur für sich. Wir haben die wichtigsten Einheizer ...

  • Fanatic Quad 87 TE

    24.12.2012surf-Empfehlung: Beide Boards wirken, im positiven Sinn, etwas kleiner und agiler als man es von Brettern dieser Volumenklasse erwarten würde und sind universell, von Hawaii bis ...

  • Fanatic TriWave 81 TE

    25.12.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Der Quad 2013 war super, der 2014er ist nochmal besser geworden. Das Fahrgefühl hat sich positiv in Richtung „lebendig“ verändert, die ...

  • Fanatic Ray Wood/Ray LTD

    10.03.2011Peter Volwater, Fanatic-Teamrider und 2010 Marathon-Gewinner des Lancelin Ocean Classic, schwärmt: “Auf dem Ray stehst du richtig komfortabel, das zahlt sich besonders bei ...

  • Fanatic Ray 130 LTD

    15.05.2011surf-Empfehlung: Der Fanatic Ray ist ein perfekt geeignetes Board für Long-Distance-Races, Hobby-Racer und Reviere mit tendenziell häufiger mal stärkerem Wind und Kabbelwasser. ...

  • Fanatic Shark 135 LTD

    27.05.2013surf-empfehlung: Der Fanatic Shark empfiehlt sich sowohl für Aufsteiger, die ein gleitstarkes Brett für erste Speederfahrungen und einfache Halsen suchen, als auch für ...

  • Test 2014: Freestyle-Waveboards 85

    29.04.2014Acht Boards für alle Fälle – wenn du ein Brett für kleine Segel suchst, kommst du an dieser Gruppe nicht vorbei. Für Reviere wie Brouwersdam, Bodden oder Bodensee gibt es bei ...