Mit rund 100 Litern Volumen sind die Bretter dieser Gruppe wohl die vielfältigsten Freestyler. Als Leicht- und Mittelwindboards für gute Surfer zwischen 75 und 85 Kilo, ideal bestückt mit Segeln von fünf bis sieben Quadratmeter.

Freestyle ist individuell wie kaum eine andere Facette im Windsurfen. Mit jedem Manöver drückst du deinen eigenen Stil aus: Ob spielerisch-elegant oder kraftvoll-dynamisch, ob Gleitmanöver im Parterre, Spocks im ersten oder Loops im dritten Stock. Nach zehn Tagen Test, zehn Tagen Vergleichsfahrten, Fotoshoots und Manöversessions würde deshalb auch jeder Tester ein anderes Brett zu seinem persönlichen Favoriten küren. Dabei herrscht nach dem Test Einigkeit, welches Brett besser spockt, jibt, gleitet oder carvt, welches Segel leichter schiftet, neutraler fliegt oder sanfter rotiert. Doch aus dem bunten Mix aus Spritzigkeit, Kontrolle, Sprungfreude, Agilität und Gutmütigkeit schmeckt einfach jedem eine andere Mischung besser. So ist es gerade bei Freestyleboards besonders wichtig, das passende Brett zum persönlichen Fahrstil zu finden.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Bic Tabou Threestyle 60

Drops Slash 105

F2 Max2Air 259

Fanatic Skate 61

JP Australia Freestyle 95

Mistral Score V98

Naish Flying Pig

Starboard Free Sex 96

Themen: AustraliaBicDROPSF2FanaticFlyingFreeFreestyleJPMax2AirMistralNaishPigScoreSexSkateSlashStarboardTabouThreestyleV98


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • The Wall 2 – Foil Freestyle

    27.09.2019Wer die Worte "Foil" und "Freestyle" in Kombination hört, denkt sofort an Balz Müller. Aber auch Balz' Bruder Jakob und Michael Naef lassen es ordentlich krachen. Beeindruckende ...

  • Robby Naish als Sammler

    21.05.2008Legende und Perfektionist, hat auch noch eine Sammelleidenschaft – er sammelt Pushloops.

  • Freemoveboards 95 2003

    01.04.2003Alle guten Dinge sind drei. Freemove spaltet sich in drei Disziplinen: Freeride, Freestyle und Wave. Freemove heißt auch drei in einem. Was die Freemoveboards 95 dieses Jahr ...

  • Starboard Serenity

    15.03.2007Svein Rasmussen betont es extra: „Dieses Brett ist nicht für jedermann geeignet.“ Der innovative Brettdesigner will mit diesem „Totempfahl“ Könner ansprechen, die damit bei ein ...

  • Fanatic the Boarder Center: 2 neue Spots

    03.03.2016Fanatic the Boarder Center verkündet die Erweiterung des Angebots in Ägypten und auf den Kanaren.

  • Freestylesegel – die Spezialisten für Trickser

    20.10.2016Die Segel für die Disziplin Freestyle sind genauso speziell wie die Moves, die damit gemacht werden. Was sich hinter Windsurf-Segeln der Kategorie "Freestyle" verbirgt, welche ...

  • Tabou Rocket 95 LTD

    07.03.2012surf-Empfehlung: Der Tabou Rocket ist weiterhin die Kabbelwasser-Rakete unter den Freemoveboards. Perfekt für schnelle Speedritte in schwierigen Bedingungen. Der Tipp für ...

  • Test 2017: Freestyle-Waveboards 95

    02.06.2017"95 Liter;wird schon passen!" Wer ein Brett für Starkwind sucht, stöbert in einem Größenbereich, in dem die Unterschiede gewaltig sind. Wie groß die Bandbreite in diesem ...

  • Freestyleboard für Kids: Rodeo Junior von F2

    11.10.2021F2 bietet das Freestyleboard Rodeo ab sofort auch in zwei kleineren Versionen speziell für Junioren an – den Rodeo JR.