Freestyleboards 2013

 • Publiziert vor 9 Jahren

Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas länger. Fanatic hat daher sogar einen bewährten, älteren Shape zusätzlich noch weiter im Programm. Und für manchen könnte vielleicht ein Wavesegel eine gute Wahl sein. Der große Freestyle-Test ist deine ganz persönliche Style-Beratung, welcher Board- und Segeltyp du wirklich bist.

(Board) JP-Australia Freestyle 100 Pro: (Tester) Manuel Vogel : (Spot) Prasonisi/Rhodos

Freestyle verändert sich rasend schnell. Das zeigt das Modelljahr 2013 im Zeitraffer: Fanatic macht einen Schritt nach vorne – und zugleich einen zurück ins Jahr 2011. Tabou verdient sich den "fattesttail- award", wird beim LSD-Design-Wettbewerb aber deutlich von JP in die Schranken gewiesen und schafft, ganz nebenbei, das Zeitalter der Twinser-Freestyler ab. Starboard findet nach einjähriger Suche die richtige Finne, und RRD glänzt, völlig untypisch, durch Understatement – zumindest bei den Boards.

Manche Dinge ändern sich eben doch nicht… Alle Boards wurden von vier surf-Testern auf Herz und Nieren in unterschiedlichen Bedingungen – Labor-Flachwasser, Chop und kleine Onshorewelle – getestet. Zusätzlich haben wir uns vier Gasttester ins Boot geholt, deren Surflevel zwischen Spock-Aspirant und Top-Freestyler schwankt. Generell empfehlen sich die 100-Liter-Boards für Fahrer zwischen 70 und 90 Kilo. Wer leichter oder schwerer ist, sollte besser eine Nummer kleiner, beziehungsweise größer, wählen.

Die Testergebnisse der 8 Freestyleboards gibt es unten als PDF-Download:- F2 Rodeo 102- Fanatic Skate 99 TE - Fanatic Skate 100 - JP-Australia Freestyle 100 Pro - Naish Freestyle 100 - RRD TwinTip 100 LTD V2 - Starboard Flare 101 Carbon - Tabou Twister 100 TE  

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2013


  • F2 Rodeo 102

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Rodeo ist nach wie vor eine New School-Rakete mit viel Speed und Pop für alle angesagten Powermoves, wirkt jetzt allerdings etwas größer als im Vorjahr. Wer ...

  • Fanatic Skate 99 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer auf hohem Level freestylt und auf das letzte Quäntchen Radikalität und Pop in Powermoves wie Shaka, Burner oder Kono nicht verzichten will, sollte dennoch zur ...

  • Fanatic Skate 100

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer behauptet, dass der Skate 100 nur für klassische Tricks taugt, tut dem Brett sicher unrecht – denn das Board kann sicher weit mehr als Halsen und Carven. Für ...

  • Freestyleboards 2013

    26.10.2012Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas ...

  • JP-Australia Freestyle 100 Pro

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der JP kann in puncto Freestyle absolut alles und kombiniert Pop und Radikalität beim Sliden mit recht einfachem Fahrverhalten – eine Charakteristik, die das ...

  • Naish Freestyle 100

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Naish kann auf der Freestylepiste alles, überzeugt aber, aufgrund hervorragender Kontrolle und Laufruhe, vor allem im oberen Windbereich. Die Drehfreudigkeit ...

  • RRD TwinTip 100 LTD V2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der extrem einfach zu fahrende Shape hat einen sehr großen Einsatzbereich und dürfte – dank einer super Mischung aus Radikalität – beim Springen und Sliden sowie ...

  • Starboard Flare 101 Carbon

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Starboard Flare ist, mit neuer Finnenbestückung, eine absolute Macht. Da das Brett im Gruppenvergleich etwas kleiner wirkt, eignet es sich auch besonders für ...

  • Tabou Twister 100 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Die Singlefin vergrößert den Einsatzbereich deutlich in Richtung des unteren Windlimits, damit eignet sich der Tabou Twister sowohl für leichte als auch, ...

Themen: Freestyleboards

  • 1,99 €
    Freestyleboards 2012

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freestyleboards 2011

    20.10.2010Sechs Spezialisten gegen ein Freemoveboard – so lautete der spannende Testauftrag. Darunter der neue JP-Shape gegen einige unveränderte Boards und – neu im Test – das Starboard ...

  • Freestyleboards 2011

    15.10.2011Freestyle wandelt sich. Beim legendären King of the Lake wurde die Krone noch für Loops und Halsenvarianten vergeben, später rutschte man fingerbreit über dem Wasser rum, um noch ...

  • Freestyleboards 100 - 2014

    26.10.2013Lahmes Herumgenudel war gestern! Power-Manöver wie Kono oder Burner erfordern wieder Bretter, die nicht nur rotieren, sondern auch schnell sind und gut gleiten. Und weil sich mit ...

  • Freestyleboards 2010

    20.10.2009Eine Woche Dauerwind für Segel von 4,2 bis 5,7 und eine perfekte Flachwasserpiste am Strand von Prasonisi boten ideale Bedingungen für die neuesten Freestyler 2010 – mit mehr ...

  • Freestyleboards 2009

    20.10.2008Flach wie ein Brett ist keines unserer Schnittchen. Die Formen sind rund und lassen sich sehen und testen. surf hatte die Freude, die exotischsten und beweglichsten ...

  • Freestyleboards 2013

    26.10.2012Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas ...

  • Freestyleboards

    29.01.2009Flach wie ein Brett ist keines unserer Schnittchen. Die Formen sind rund und lassen sich sehen und testen. surf hatte die Freude, die exotischsten und beweglichsten ...