Mistral Joker 99 Red Dot

 • Publiziert vor 12 Jahren

Joker-Freunde werden auch vom 2009er-Modell nicht enttäuscht und erhalten ein radikales New School Board, welches auch versierten Freestylern keine Grenzen setzt. In Kombination mit guten Gleitleistungen und verbesserten Classic Freestyle- Eigenschaften hat der Mistral nun einen großen Einsatzbereich und eignet sich daher sowohl für Freestyle-Einsteiger als auch für die radikalsten Trickser. surf-Tipp: New Schooler mit Allroundqualitäten.

An Land: Für das Board des aktuellen Freestyle-Weltmeisters Marcilio “Brawzinho” Browne ermittelten wir statt der angegebenen 99 Liter stattliche 106 Liter Volumen. Als eine der wenigen Marken knackt der Mistral in diesem Jahr die Sechs-Kilo-Schallmauer. Die Ausstattung ist auf höchstem Niveau: Die sehr weichen, doppelt geschraubten Schlaufen lassen sich in der Breite anpassen, die Footpads sind dick und komfortabel.

Auf dem Wasser: “Bewahre die Stärken, verbessere die Schwächen” – das hat sich Shaper Mark Nelson wohl für den neuen Joker vorgenommen: Die kleine Gleitschwelle, die dem Joker auch noch im letzten Jahr anhaftete, wirkt etwas verbessert, wenngleich er in puncto Gleiten und Beschleunigung immer noch nicht ganz mit den Besten (Hifly, JP, Lorch, Fanatic) mithalten kann. Einen Speedrausch bekommt man an Deck sicher nicht, das freie, agile Fahrgefühl überzeugte aber auch in diesem Jahr wieder.

Der Mistral hängt federleicht am Fuß – womit er sich ideal für Spinloop und Chop Hop eignet. Dass das Brett mit 106 Liter Volumen zu den größeren dieser Gruppe gehört, merkt man im positiven Sinne nicht – im Gegenteil: In puncto Drehfreudigkeit kann nur der Fanatic noch mithalten, mit keinem anderen Board lassen sich so spielerisch Haken schlagen und enge Turns ziehen. Auch auf der Kante steht der Joker bei Carving- und Gleitmanövern wie 360er, Duck Jibe oder Backwind Jibe recht sicher, was das Brett auch für klassische Freestyler interessant macht.

Seine große Stärke hat der Joker jedoch weiterhin bei allen gesprungenen und ge slideten Manövern: Schon mit minimalem Krafteinsatz lässt er sich abspringen, zur Air Jibe umlegen oder direkt in den ersten Move weiterdrehen, die Rotationen sind radikal, schnell und trotzdem jederzeit kontrollierbar. Switch stance macht der Joker Dank perfekter Schlaufen und Pads jede Menge Spaß und nimmt viel Speed mit, um auch mal doppelt durchzudrehen.

Preis: 1599 Euro

Material/Herstellung: Gelcoat-Sandwich

Finne: Mistral Freestyle 23,0 cm/Powerbox/G10

Web: www.mistral.com

 

 

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2009


  • F2 Chilli 99

    20.10.2008

  • Fanatic Skate 98 TE

    20.10.2008

  • Hifly Twinstyle 105 HCT

    20.10.2008

  • JP-Australia Freestyle 99 II Pro

    20.10.2008

  • Freestyleboards 2009

    20.10.2008

  • Exocet I-Style II 101 Pro

    20.10.2008

  • Tabou Freestyle 107 TE

    20.10.2008

  • Lorch Tweak 103

    20.10.2008

  • Mistral Joker 99 Red Dot

    20.10.2008

  • RRD TwinTip 100 Ltd

    20.10.2008

  • Starboard Flare 98 Wood Carbon

    20.10.2008

Themen: DownloadJokerMistral

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Freestyleboards 2009

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Severne S-1 5,3

    22.10.2010

  • Spanien: Gomera (Kanaren)

    12.03.2005

  • Deutschland: Rügen

    20.10.2009

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    20.04.2010

  • Ägypten: Zaafarana

    27.04.2008

  • Freemoveboards 105 2006

    22.06.2006

  • RRD Super Style 5,3

    31.03.2009

  • Frankreich Special

    29.06.2007

  • Josh Angulo

    22.01.2010