Naish Freestyle 100 Naish Freestyle 100 Naish Freestyle 100

Naish Freestyle 100

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Der Naish kann auf der Freestylepiste alles, überzeugt aber, aufgrund hervorragender Kontrolle und Laufruhe, vor allem im oberen Windbereich. Die Drehfreudigkeit ist überdurchschnittlich gut. Schweren Fahrern, die ein leichtfüßiges und agiles Brett mit großem Einsatzbereich suchen, könnte der Naish etwas zu träge sein.

(Board) Naish Freestyle 100 : (Tester) Frank Lewisch : (Spot) Prasonisi/Rhodos

An Land: Der Shape des Naish gehört sicherlich zu den markantesten der Testgruppe: Auf dem extrem flachen Deck und den dicken Rails steht man etwas überstreckt, dafür sind die einfach geschraubten Schlaufen sowie die Pads äußerst dick und komfortabel. Dass sogar eine äußere Schlaufenposition angeboten wird und das Brett mit gebogener 22er-Freestyle-Wavefinne ausgeliefert wird, verwundert bei einem Freestyleboard etwas. Im Bereich der vorderen Schlaufe verringert sich die Breite über einen Winger – das Heck wird dadurch recht schmal.

Auf dem Wasser: Der Naish entfaltet seine Stärken vor allem bei viel Wind und in kabbeligen Bedingungen – dann glänzt er mit Top-Kontrolle, läuft butterweich im Chop und vermittelt auf der Geraden und beim Halsen absolutes Wohlfühlfeeling. Die andere Seite dieser Charakteristik ist die etwas gedrosselte Beschleunigung, die sich vor allem am unteren Windlimit negativ bemerkbar macht – das Board vermittelt dann nicht die Spritzigkeit und Agilität anderer Bretter und hält den Speed beim Umsteigen auf switch nicht perfekt. Sobald man aber etwas Druck im Segel hat, überzeugt der Naish auch ambitionierte Trickser, springt gut ab und slidet radikal und schnell durch alle Moves von Spock bis Skopu – eine etwas kleinere und geradere Finne dürfte guten Fahrern dabei allerdings entgegenkommen. Das schmale Heck lässt sich leicht zu Tricks wie Shakas ancarven und auch in kleiner Onshorewelle macht der drehfreudige Naish jede Menge Spaß. Info: Kailua Sports, Tel.: 0431/319770, www.naishsails.com surf-Messung: Volumen: 98 L Gewicht: 6,52 kg Länge: 228,5 cm Breite: 64,0 cm  

Finne: Naish FreestyleWave 22 cm/Power-Box/GFK

So fällt der neue Naish-Styler durch die kleinen Winger auf und durch viel Fläche auf dem planen Deck.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2013


  • F2 Rodeo 102

    25.10.2012

  • Fanatic Skate 99 TE

    25.10.2012

  • Fanatic Skate 100

    25.10.2012

  • Freestyleboards 2013

    26.10.2012

  • JP-Australia Freestyle 100 Pro

    25.10.2012

  • Naish Freestyle 100

    25.10.2012

  • RRD TwinTip 100 LTD V2

    25.10.2012

  • Starboard Flare 101 Carbon

    25.10.2012

  • Tabou Twister 100 TE

    25.10.2012

Themen: FreestyleNaishSports-de

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freestyleboards 2012

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2016 Freestyleboards 100: JP-Australia Freestyle 101 Pro

    30.06.2016

  • Wer ist Marco Lufen?

    23.12.2010

  • 85-Liter-Boards, Cross-Check 2005

    08.07.2005

  • Naish Nitrix 115

    25.05.2012

  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011

  • Freemoveboards 105 2004

    04.04.2005

  • Test 2015: Freemoveboards 85

    30.04.2015

  • Naish Force

    25.08.2012

  • Freeracesegel 2003

    01.04.2005