RRD TwinTip 100 LTD V2 RRD TwinTip 100 LTD V2 RRD TwinTip 100 LTD V2

RRD TwinTip 100 LTD V2

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Der extrem einfach zu fahrende Shape hat einen sehr großen Einsatzbereich und dürfte – dank einer super Mischung aus Radikalität – beim Springen und Sliden sowie grandioser Kontrolle – sowohl unter Freestyle-Einsteigern als auch unter Top-Tricksern viele Freunde finden.

Stephan Gölnitz (Board) RRD TwinTip 100 LTD V2 : (Tester) Manuel Vogel : (Spot) Prasonisi/Rhodos

An Land: Clean, simpel, schnörkellos – so könnte man den Shape des RRD TwinTip kurz und knapp zusammenfassen. Mit 232 Zentimetern Länge fällt das Brett im Gruppenvergleich minimal gestreckter aus, das Deck wurde mit Hilfe einer leichten Rinne entlang der Rails etwas verrundet, um optimal stehen zu können. Dieses Ziel wurde, in Verbindung mit angenehmen Pads und Schlaufen, auch erreicht. Auch die Finnenabstimmung ist mit der 20er-MFC-Finne gut gelungen.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Auch 2013 bleibt Roberto Ricci beim Freestyler seiner Philosophie – einfach zu fahrende, komfortable Bretter zu bauen – treu. Der TwinTip gleitet passiv sehr ordentlich an, lediglich die Beschleunigung im unteren Windbereich fällt etwas gedrosselter aus als bei manch anderem Brett der Gruppe. Angepowert läuft das Brett dann gedämpft und, besonders bei Hack und Kabbelwasser, extrem kontrollierbar und einfach zu fahren. In Windlöchern und beim Umsteigen auf Switch Stance gleitet das Board ungedrosselt weiter, auch an Freestyle Novizen stellt der RRD keine übermäßig hohen Ansprüche. Wer sich zu Kono, Shaka oder Air Flaka in die Luft poppen will, muss auf dem TwinTip zwar etwas mehr Kraft einsetzen, eingeschränkt ist man damit allerdings in keinster Weise. Nur wer seinen Freestyler auch gern in kleiner Welle rannimmt, dürfte weniger glücklich werden – ein Drehwunder, mit dem man über den hinteren Fuß enge Turns fahren kann, ist der RRD sicher nicht. Dafür lässt sich mit dem Board auch mal eine normale Halse im Chop fahren und sogar das ein oder andere Carving-Manöver gelingt mit dem TwinTip noch vergleichsweise einfach. Info: Pryde Group GmbH, Tel.: 089/6650490, www.robertoriccidesigns.com surf-Messung: Volumen: 103 L Gewicht: 6,94 kg Länge: 232,0 cm Breite: 64,0 cm

Stephan Gölnitz Finne: MFC FS 20 cm/Power-Box/Prepreg

 

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2013


  • F2 Rodeo 102

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Rodeo ist nach wie vor eine New School-Rakete mit viel Speed und Pop für alle angesagten Powermoves, wirkt jetzt allerdings etwas größer als im Vorjahr. Wer ...

  • Fanatic Skate 99 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer auf hohem Level freestylt und auf das letzte Quäntchen Radikalität und Pop in Powermoves wie Shaka, Burner oder Kono nicht verzichten will, sollte dennoch zur ...

  • Fanatic Skate 100

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer behauptet, dass der Skate 100 nur für klassische Tricks taugt, tut dem Brett sicher unrecht – denn das Board kann sicher weit mehr als Halsen und Carven. Für ...

  • Freestyleboards 2013

    26.10.2012Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas ...

  • JP-Australia Freestyle 100 Pro

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der JP kann in puncto Freestyle absolut alles und kombiniert Pop und Radikalität beim Sliden mit recht einfachem Fahrverhalten – eine Charakteristik, die das ...

  • Naish Freestyle 100

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Naish kann auf der Freestylepiste alles, überzeugt aber, aufgrund hervorragender Kontrolle und Laufruhe, vor allem im oberen Windbereich. Die Drehfreudigkeit ...

  • RRD TwinTip 100 LTD V2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der extrem einfach zu fahrende Shape hat einen sehr großen Einsatzbereich und dürfte – dank einer super Mischung aus Radikalität – beim Springen und Sliden sowie ...

  • Starboard Flare 101 Carbon

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Starboard Flare ist, mit neuer Finnenbestückung, eine absolute Macht. Da das Brett im Gruppenvergleich etwas kleiner wirkt, eignet es sich auch besonders für ...

  • Tabou Twister 100 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Die Singlefin vergrößert den Einsatzbereich deutlich in Richtung des unteren Windlimits, damit eignet sich der Tabou Twister sowohl für leichte als auch, ...

Themen: 100 LTD V2RRDRRDTwintip

  • 1,99 €
    Freestyleboards 2012

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: RRD Firemove 122 Wood

    15.05.2014Super Kontrolle, verbunden mit recht lebendigem Fahrgefühl, das empfiehlt den RRD auch sportlich engagierten Heizern.

  • RRD X-Fire

    10.10.2008Richtig spritzig geht der RRD X-Fire zur Sache. Der 115er wirkt vergleichsweise klein, sehr agil und verträgt Segel von etwa 7,5 Quadratmeter und kleiner. Mit einem 8,3er ist die ...

  • Freestyleboards 2008

    13.12.2007Freestyle ist Tanz, Akrobatik auf dem Flachwasser. Bei keinem anderen surf-Test wird so viel Aufwand pro Board betrieben wie beim Freestyle. Tanz auf dem Wasser statt ...

  • RRD Twintip 101 LTD V3

    25.10.2013surf-Empfehlung: Der RRD hat einen großen Einsatzbereich, weil er nicht nur für extremste Freestyle-Manöver geeignet ist, sondern auch noch ordentlich geradeaus fährt und sogar ...

  • RRD Wavecult Single 83 LTD vs. RRD Wavecult Quad Contest 83

    08.10.2012surf-Empfehlung: Hier findest du zwei extrem komfortable, butterweich zu surfende Waveboards mit ordentlichen Gleiteigenschaften und bester Kontrollierbarkeit. Der Quad gleitet ...

  • Beachwear von RRD

    17.06.2011Endlich soll sie in Deutschland erhältlich sein, wenn auch nur in ausgesuchten Shops, die flippige Beachwear von RRD.

  • Freemoveboards 95 2006

    12.06.2006Immer mehr Freemovebretter legen ihren Spezialisten-Mantel ab und wagen sich in ein All-in-one-Konzept für Freeride, Freestyle und Welle. Mit SuperX – eine Disziplin aus Leistung ...

  • RRD FreestyleWave 85 Ltd

    20.04.2010Der RRD überzeugt nicht nur mit makellos glänzendem, laufstegfähigem Design, sondern ebenfalls mit überragender Kontrollierbarkeit bei viel Wind und Chop. Das Board wirkt weniger ...

  • Test 2015: Freeridesegel No Cam 6,5 qm

    29.05.2015Schnell und respektlos auf der Geraden – mit den schnellsten „Camberlosen“ kannst du auch hochgerüstete Camberkollegen zumindest mächtig ärgern. Spätestens in der ersten Halse ...