Starboard Flare 101 Carbon Starboard Flare 101 Carbon Starboard Flare 101 Carbon

Starboard Flare 101 Carbon

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Der Starboard Flare ist, mit neuer Finnenbestückung, eine absolute Macht. Da das Brett im Gruppenvergleich etwas kleiner wirkt, eignet es sich auch besonders für leichtere Fahrer unter 75 Kilo, aber auch schwere Brocken werden die guten Fahrleistungen und natürlich die perfekten Sprung- und Sliding-Eigenschaften lieben. Ein großer Wurf!

Stephan Gölnitz (Board) Starboard Flare 101 Carbon : (Tester) Tobias Holzner : (Spot) Prasonisi/Rhodos

An Land: Der Shape des Flare entspricht im wesentlichen dem des Vorjahres, allerdings wurde die verunglückte Finnenabstimmung korrigiert. Im Board steckt jetzt eine 20er-Choco Starfish, die in einer Slotbox verschraubt ist – das spart Gewicht, kann aber zum Problem werden, wenn man auf die Schnelle Ersatz sucht. Erfreulich: Die Slotboxen sind mit Metallgewinden verstärkt, auch nach regelmäßigem Schrauben leiert damit garantiert nichts aus. Ansonsten blieb – glücklicherweise – alles beim Alten: Die Schlaufen und Pads gehören nach wie vor zum Besten, was man seinen Füßen bieten kann. Insgesamt ist der Flare, besonders im Bug- und Heckbereich, etwas schmaler als viele andere Bretter in der Gruppe.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Mit der neuen Finne gleitet das Starboard im Vergleich hervorragend an und beschleunigt druckvoll auf Top-Speed. Somit hat man, vor allem bei böigen Bedingungen am unteren Gleitlimit, sofort den nötigen Speed für ordentliche Action. Die Spinout-Tendenz des Vorjahres ist komplett verschwunden. Das Brett hängt federleicht und agil am Fuß und lässt sich, selbst von leichten Fahrern, mühelos in die Luft poppen und im Zeitraffer durch jeden noch so radikalen Move pfeffern. Dabei erfordert es beim Sliden – aufgrund des etwas schmaleren Hecks – minimal mehr Fahrkönnen. Wer auf höherem Niveau trickst, wird aber genau diese Agilität und Leichtigkeit schätzen, die auch Doppelmoves in Reichweite rückt. Hinzu kommt, dass das Brett sogar in kleiner Welle noch ordentlich über den hinteren Fuß dreht und somit den großen Einsatzbereich abrundet. Sucht man das Haar in der Suppe, könnte man sagen, dass der Flare bei Überpower und in Gleithalsen nicht ganz mit den Kontrollwundern von Naish oder RRD mithalten kann. Info: APM Marekting GmbH, Tel.: 08171/387080, www.star-board.com surf-Messung: Volumen: 99 L Gewicht: 6,34 kg Länge: 231,0 cm Breite: 63,0 cm

Stephan Gölnitz Finne: Chocofins Starfish 20 cm/Slotbox/GFK

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2013


  • F2 Rodeo 102

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Rodeo ist nach wie vor eine New School-Rakete mit viel Speed und Pop für alle angesagten Powermoves, wirkt jetzt allerdings etwas größer als im Vorjahr. Wer ...

  • Fanatic Skate 99 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer auf hohem Level freestylt und auf das letzte Quäntchen Radikalität und Pop in Powermoves wie Shaka, Burner oder Kono nicht verzichten will, sollte dennoch zur ...

  • Fanatic Skate 100

    25.10.2012surf-Empfehlung: Wer behauptet, dass der Skate 100 nur für klassische Tricks taugt, tut dem Brett sicher unrecht – denn das Board kann sicher weit mehr als Halsen und Carven. Für ...

  • Freestyleboards 2013

    26.10.2012Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas ...

  • JP-Australia Freestyle 100 Pro

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der JP kann in puncto Freestyle absolut alles und kombiniert Pop und Radikalität beim Sliden mit recht einfachem Fahrverhalten – eine Charakteristik, die das ...

  • Invalid date

  • RRD TwinTip 100 LTD V2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der extrem einfach zu fahrende Shape hat einen sehr großen Einsatzbereich und dürfte – dank einer super Mischung aus Radikalität – beim Springen und Sliden sowie ...

  • Starboard Flare 101 Carbon

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Starboard Flare ist, mit neuer Finnenbestückung, eine absolute Macht. Da das Brett im Gruppenvergleich etwas kleiner wirkt, eignet es sich auch besonders für ...

  • Tabou Twister 100 TE

    25.10.2012surf-Empfehlung: Die Singlefin vergrößert den Einsatzbereich deutlich in Richtung des unteren Windlimits, damit eignet sich der Tabou Twister sowohl für leichte als auch, ...

Themen: CarbonFlareStarboard

  • 1,99 €
    Freestyleboards 2012

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard Quad 76 WoodCarbon

    20.01.2010Der 76er Quad passt mit seiner immensen Breite eigentlich nicht perfekt in die Vergleichsgruppe und so polarisiert das Board ordentlich: Bei Leicht- bis Mittelwind findet man kaum ...

  • Schon gefahren: Starboard NuEvo 80

    25.07.20122013 wird auch für Wavesurfer mal wieder spannend: Mit geheimnisvollem, nicht zu deutendem Grinsen hatte Starboard-Entwickler Tiesda You uns bereits zum Wave- Test Ende 2011 ...

  • Starboard Kode Wave 87 Technora

    24.12.2012surf-Empfehlung: Die hervorragenden Gleitleistungen und radikalen Dreheigenschaften machen den Starboard Kode Wave zum perfekten Spielzeug auf Nord und Ostsee, egal ob man noch ...

  • Freemoveboards 105 2007

    20.06.2007Ein Hundert-Liter-Brett mit 5,8er-Segel – das ist eine beliebte Kombi, mit der viele Surfer die meisten Seemeilen sammeln. Da möchte natürlich jeder Hersteller mindestens ein ...

  • Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015

    25.02.2015Der Futura ist das Freerace-Vergleichsboard und zeigt die Stärken und Schwächen deutlich. Im Leistungsvergleich wirkt der "Foilsurfer" subjektiv äußerst schnell.

  • Freemoveboards 105 2005

    26.07.2005Bei den 105ern findet man einige runderneuerte alte Bekannte aus der vergangenen Saison wieder und komplett neue Shapes, die beinahe alle dem Trend zur kompakten Outline – kürzer ...

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: Starboard Futura 124 Carbon

    28.05.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Futura 124 Carbon.

  • Starboard 2018: Neues Freewaveboard "A.I.R."

    02.11.2017Starboard bietet 2018 ein neues Freewaveboard, den A.I.R., welches sowohl vom Shape her als auch bezüglich der Bauweisen neue Standards setzen will. Shaper Tiesda You verrät im ...

  • Starboard Serenity

    15.03.2007Svein Rasmussen betont es extra: „Dieses Brett ist nicht für jedermann geeignet.“ Der innovative Brettdesigner will mit diesem „Totempfahl“ Könner ansprechen, die damit bei ein ...