Tabou Freestyle 107 TE

 • Publiziert vor 13 Jahren

Der Tabou ist ein sehr gutes Allround-Freestyleboard ohne echte Schwächen und eignet sich somit sowohl für klassische Fahrer als auch für radikales New School Freestyle. Aufgrund der sehr guten Gleiteigenschaften dürften vor allem schwere Trickser, die etwas mehr Körpereinsatz zum Abspringen und Sliden in die Waagschale werfen können, mit dem Tabou ihren Spaß haben. Sehr leichte Fahrer (

An Land: Auch Tabou-Shaper Fabien Vollen - weider hat beim 2009er-Modell auf Cut Outs im Heck verzichtet. Ansonsten finden sich wieder alt bekannte Features: Die charakteristische Rinne entlang der Rails erlaubt eine rundere Deckskonstruktion und damit angenehmeren Stand beim Geradeausfahren. Die Schlaufen sind angenehm weich, die dicken Footpads wurden allerdings von fast allen Testern als sehr hart empfunden. Auch bei Tabou setzt man auf eine US-Box-Finne.

Auf dem Wasser: Auffallend ist vor allem, dass der neue Tabou deutlich flotter ins Rutschen kommt als das Vorgängermodell. Zwar hatte dieses ein paar Liter weniger, aber auch das Weglassen der Cut Outs könnte für diese positive Entwicklung mitverantwortlich sein. So gehört das 2009er Modell in puncto Gleitleistungen zu den absoluten Top-Brettern. Das Board rutscht ohne die kleinste Gleitschwelle los und beschleunigt schnell auf Topspeed. Dabei läuft der Tabou recht hart und direkt.

Aufgrund der freien Gleitlage eignet es sich sehr gut für Sprünge aller Art, wenngleich sich hierbei das im Vergleich zu den anderen Brettern etwas größere Volumen bemerkbar macht. Man benötigt beim Absprung deshalb etwas mehr Kraft als bei kleiner und leichter wirkenden Boards wie Fanatic, Mistral oder Starboard. Sehr gut eignet sich der Tabou auch für klassische Gleitmanöver: Bei Halsenvarianten aller Art steht das Brett sicher und stabil auf der Kante, gleitet sehr gut durch und zieht bei Carving-Manövern toll über die Kante.

Auch bei New School-Tricks kennt das Brett kaum Grenzen: Abspringen und in der Luft umlegen gelingt, sofern man etwas Beinschmalz mitbringt, problemlos und auch in Slide-Rotationen fühlt man sich an Deck bestens aufgehoben. Einzig bei Switch Stance Moves ist der Tabou aufgrund sehr harter Footpads und des Dome-Decks etwas gewöhnungsbedürftig.

Preis: 1499 Euro

Material/Herstellung: Gelcoat-Sandwich

Finne: Tabou Freestyle 24,0 cm/ US-Box/GFK

Web: www.tabou-boards.com

 

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyleboards 2009


  • F2 Chilli 99

    20.10.2008Der F2 Chilli ist ein ausgewogenes Freestyleboard, das seine Stärke eindeutig bei radikalen New School Moves jenseits des Spocks hat. Guten Freestylern wird das freie, ...

  • Fanatic Skate 98 TE

    20.10.2008Mit dem neuen Skate ist Fanatic ein großer Wurf gelungen, es dürfte kaum einen Freestyler geben, dem dieses Brett keinen Spaß macht: Von der durchgeglittenen Duck Jibe bis hin zum ...

  • Hifly Twinstyle 105 HCT

    20.10.2008Der Hifly Twinstyle überzeugt als Alleskönner mit besonderen Stärken bei klassischen Freestyle-Manövern. Die Gleiteigenschaften sind Spitze und machen das Board besonders für ...

  • JP-Australia Freestyle 99 II Pro

    20.10.2008Der JP ist auch 2009 wieder ein starker Allrounder mit nach wie vor sehr guten Gleiteigenschaften. Die Eignung für New School Tricks konnte sogar noch etwas verbessert werden und ...

  • Freestyleboards 2009

    20.10.2008Flach wie ein Brett ist keines unserer Schnittchen. Die Formen sind rund und lassen sich sehen und testen. surf hatte die Freude, die exotischsten und beweglichsten ...

  • Exocet I-Style II 101 Pro

    20.10.2008Der Exocet I-Style entfaltet seine Stärken vor allem bei viel Wind und in kabbeligen Bedingungen: Hier glänzt er mit bester Kontrolle und viel Fahrkomfort, und ermöglicht ...

  • Tabou Freestyle 107 TE

    20.10.2008Der Tabou ist ein sehr gutes Allround-Freestyleboard ohne echte Schwächen und eignet sich somit sowohl für klassische Fahrer als auch für radikales New School Freestyle. Aufgrund ...

  • Lorch Tweak 103

    20.10.2008Der Lorch Tweak wirkt wie ein Link zwischen Freemove und Freestyle und eignet sich hervorragend für sportliche Gleitmanöver und Spinloops. Die tollen Gleiteigenschaften werden vor ...

  • Mistral Joker 99 Red Dot

    20.10.2008Joker-Freunde werden auch vom 2009er-Modell nicht enttäuscht und erhalten ein radikales New School Board, welches auch versierten Freestylern keine Grenzen setzt. In Kombination ...

  • RRD TwinTip 100 Ltd

    20.10.2008Der RRD TwinTip lässt die Herzen aller New School Surfer höher schlagen und ist der perfekte Spielgefährte für kraftloses, spielerisches Tricksen. Wer dagegen hauptsächlich mit ...

  • Starboard Flare 98 Wood Carbon

    20.10.2008Das Starboard präsentiert sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert – agil, sportlich und sehr ausgewogen. Das Board eignet sich im Prinzip für jedermann, egal ob Classic- ...

Themen: DownloadFreestyleTabou

  • 2,00 €
    Freestyleboards 2009

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard Quad

    20.09.2009Es war fast abzusehen – nachdem die neuen Twinser-Boards bei den Wavern großen Anklang gefunden haben, legt man jetzt seitens der Industrie nach. Starboard bringt nun im nächsten ...

  • Speedmessung mit GPS

    05.04.2005Schluss mit Schummeln ­– deinen persönlichen Speedrekord kannst du jetzt mit Bit und Byte besiegelt abspeichern. Schon ab 169 Euro kommt die Verkehrsüberwachung direkt aus dem ...

  • Freeridesegel 2004

    04.04.2005Ob auf Fehmarn oder Fuerte, am Bodensee oder Brouwersdam – für 90 Prozent aller Surfreviere sind Freeridesegel der Renner. Mit großem Einsatzbereich, guter Leistung und angenehmem ...

  • Freeracesegel 8,5 gegen Frühgleitsegel 7,5

    06.02.2008Einen spannenderen Test kann wohl niemand bieten: Wir haben die vollmundigen Versprechungen einiger Hersteller aufgegriffen und die neuen Frühgleit-Powersegel in 7,5 Quadratmetern ...

  • Freestylesegel 2011

    22.10.2010Nur ein reines Freestylesegel tritt 2011 an. In diesem Test gegen drei Wavesegel, die in großen Größen als Freestylesegel empfohlen werden, und gegen ein Freemovesegel, das ...

  • Monty Spindler

    01.08.2010Die großen Namen in der Segelmacher-Gilde sind rar. Nur eine gute Hand voll Virtuosen an der Nähmaschine haben die Segelentwicklung beim Windsurfen in den letzten drei Jahrzehnten ...

  • F2 SX 68

    20.03.2010Der SX wirkt wie ein sehr junges Rennpferdchen unter ausgebufften Routiniers. Auch mit geschlossenen Cut Outs läuft das Board eher frei und vergleichsweise nervös. Es kann das ...

  • Sailloft Hamburg Quad 4,6

    21.03.2012Fazit: Ein leichter und wahlweise auch recht druckvoller Allroundantrieb für alle Reviere und für beinahe jeden Surfertyp geeignet.

  • China: Lake Taihu (Leserspot)

    21.11.2004Hier findet ihr den außergewöhnlichsten Leserspot: Martin Flurschütz zählt zu den Windsurfern der ersten Stunde und ist bis heute aktiv geblieben. Der gebürtige Bayer vom Ammersee ...