Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter

Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter

 • Publiziert vor 2 Jahren

Neue Besen kehren gut, sagt man. Wir haben diesmal sechs Freestyleboards zwischen 90 und 95 Litern getestet und dabei auch einen lange gehegten Leser- und Testerwunsch erfüllt: Mal ausprobieren, wie sich ein alter Shape im Vergleich zu den Neuheiten schlägt.

Freestyleboards waren schon immer so extrem wie die Disziplin selbst. Als in den frühen 2000ern Manöver wie Vulcan oder Flaka populär wurden, schälten die surf-Tester Boards mit Features aus dem Karton, von denen die meisten Surfer bis dahin (oder bis heute) noch nie gehört hatten:

„Bevels“, also angeschrägte Kanten, sollten die Bretter ohne Verkanten sliden lassen, markante „Spocktails“ das Heck auch beim Rückwärtsrutschen oben halten. Wer Finnen mit mehr als 20 Zentimeter fuhr, war „Old School“. Fast 15 Jahre später hat sich zumindest eine Sache nicht geändert: Freestyleboards sind noch immer spezielle­ Boards für einen besonderen Einsatzbereich. Die Shape-Entwicklung folgt dabei stets der Manöver-Progression und während die Bretter der Nullerjahre in erster Linie zum Sliden entwickelt worden waren, sind seit einigen Jahren Powermoves wie Kono, Burner oder Culo das erklärte Ziel. Insofern ist es durchaus spannend, wie sich ein alter Shape, der F2 Chili von 2005, für die Tricks von heute eignet. Im Keller unseres Testers Marius Gugg schlummerte ein Exemplar vor sich hin – wir haben es reanimiert.


Die Testergebnisse dieser sechs Freestyleboards findet ihr unten im PDF-Downloadbereich:

  1. Fanatic Skate 92 TE
  2. JP-Australia Freestyle 92 PRO
  3. RRD Twintip 91 V7 LTD
  4. Severne Psycho 92
  5. Starboard Flare 93 Carbon Reflex
  6. Tabou Twister 90 Team

11 Bilder

Manuel Vogel Im Test haben wir einen alten F2 Chili mitlaufen lassen, 2005 ein echter Radikalinski. Und heute?


John Carter Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 10/2018 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Themen: Freestyleboardsurf-Test

  • 1,99 €
    Freestyleboards 90-95 L

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • surf-Test 2020 – Update 2

    05.11.2019News vom Mega-Test in Südafrika. Diesmal: Tester-Schwund, Torte und ein Swell wie ein Rugby-Finale. Klickt euch rein in unseren Blog.

  • Test: Simmer Flywave 2019

    01.06.2019Wie alltagstauglich kann ein radikales Wave-Konzept wie das Simmer Flywave sein? Wir haben es ausprobiert und finden: Das selbsternannte „Ground Swell Design“ schlitzt durchaus ...

  • Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter

    24.10.2019Neue Besen kehren gut, sagt man. Wir haben diesmal sechs Freestyleboards zwischen 90 und 95 Litern getestet und dabei auch einen lange gehegten Leser- und Testerwunsch erfüllt: ...

  • surf-Test Südafrika – Update 3

    07.11.2018Bei Flaute haben surf-Tester frei?! Denkste! Stattdessen steht "Selbstfilettierung" auf dem Programm. Wer überlebt hat und was es sonst noch so an Schwund gab, lest ihr in unserem ...

  • Video: surf-Test, Teil 1

    24.04.2015Die surf-Testcrew war auch in diesem Jahr schon wieder viel unterwegs, um für euch die neuesten Produkte auf Herz und Nieren zu testen. Was euch 2015 erwartet, seht ihr im ...

  • Test 2017 – Freestyleboards: Fanatic Skate 100 TE

    30.10.2017Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Skate 100 TE.

  • Test 2017: 7 Freestyleboards 100

    31.10.2017Der Trend zu immer kompakteren Maßen setzt sich auch bei den Freestyleboards fort – 2,09 Meter misst das kürzeste Brett der Testgruppe. Ob du damit rotierst bis der Arzt kommt ...

  • Test 2016 Freestyleboards 100: Tabou Twister 100 Team

    30.06.2016Hier finden Sie alle zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Twister 100 Team.

  • Test: Slingshot Infinity 84

    02.08.2019Wäre der stolze Luxusliner Titanic seinerzeit so „unsinkbar“ gewesen wie das Sling­shot-Foil Infinity 84, läge er jetzt nicht auf dem Grund des Nordatlantiks.