F2 Vibe 84

 • Publiziert vor 12 Jahren

Ein äußerst komfortables, angenehm gedämpftes und einfach zu fahrendes Board für Freestyle und Freeride und eher gelegentliche Ausflüge in die Welle.

[Board] F2 Vibe 84: [Tester] Bart de Zwart

An Land: Im Unterwasserschiff des Vibe findet man vor der Mastspur ein doppelkonkaves V, das vor den vorderen Schlaufen in ein planes V übergeht. Am Squaretail endet die Gleitfläche mit einem leichten Tailkick. Das Deck ist mit großen Pads ausgestattet, es gibt eine zusätzliche Außenposition für die bequemen Fußschlaufen.

Auf dem Wasser: “Komfortabel”, “weich”, “Fehler verzeihend” – das waren die meist gebrauchten Attribute der Tester für den F2 Vibe. Vor allem angepowert bei mehr Wind wirken sich diese Eigenschaften sehr vorteilhaft aus, lassen sich auch schwierige Moves, egal ob durchgeglitten, gesprungen oder geslidet, noch sicher fahren. Das Board steht griffig aber weich auf dem Rail, slidet kontrolliert ohne zu “catchen” und nicht zu schnell, es springt gut, wirkt aber nicht nervös. “Draufstellen und wohlfühlen” gilt für den Vibe uneingeschränkt.

Wer ein steifes, aggressives Fahrgefühl wünscht, wird das im unteren Windbereich bei anderen Boards eher finden, subjektiv beschleunigt das Board nicht so vehement wie einige andere – langweilig wirkt es dabei aber auf keinen Fall. Nur etwas weniger hart und bissig, für Snowboarder wird es sich wie der Unterschied zwischen Hard- und Softboot anfühlen.

Wir würden den F2 Vibe daher eher Manöversurfern als Starkwindheizern empfehlen. Ob auf Classic Moves fixiert oder New School orientiert, spielt dabei keine Rolle, der kleine F2 spielt das gesamte Manöverrepertoire mühelos mit.

Preis: 1399 Euro

Material/Herstellung: Sandwich

Finne: Choco Fins Jump & Jibe 24 cm/Powerbox/Epoxy-Glas

Web: www.f2.com

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestyle-Waveboards 85 2009


  • Exocet Cross 84 Pro

    30.05.2009Sauschnell und gut kontrollierbar überzeugt der Exocet auf Flachwasser als Freemoveboard. Die Freestylequalitäten sind obendrein bemerkenswert gut. Ein toller Allrounder mit etwas ...

  • F2 Vibe 84

    30.05.2009Ein äußerst komfortables, angenehm gedämpftes und einfach zu fahrendes Board für Freestyle und Freeride und eher gelegentliche Ausflüge in die Welle.

  • Fanatic FreeWave 86 TE

    30.05.2009Die vielseitigste Mischung aus Freeride, Freestyle und Waveeignung bietet der Fanatic. Als Freestyleboard etwas anspruchsvoller zu fahren, dafür in der (Ostsee-)Welle eine ...

  • JP-Australia Freestyle Wave 84 Pro

    30.05.2009Der beste Gleiter (gemeinsam mit Mistral) in dieser Volumensklasse: Spritzig und manöverstark schon bei wenig Wind. Rasant in klassischen Carving Moves, für New School Freestyle ...

  • Mistral Style 85 RD

    30.05.2009Der Mistral ist ein klarer Tipp für alle Freestyler, die vor allem Springen und Sliden wollen. Das kann der Mistral wie kein zweites Board der Gruppe. Obendrein beschleunigt das ...

  • RRD Freestyle Wave 85 Ltd

    30.05.2009Wegen der überragenden Laufruhe und Kontrollierbarkeit eines der besten Boards für Kabbelreviere, funktioniert daher auch angepowert mit kleinen Segeln sehr gut.

  • Tabou 3S 86 Ltd

    30.05.2009Ein Top-Freestyleboard. Sehr einfach kontrollierbar und besonders Fehler verzeihend in Sprungmanövern und beim Sliden.

  • Starboard Kode 86 Wood-Carbon

    30.05.2009Ein sehr direktes, sportlich wirkendes Board, das auch in der Welle eine gute Figur macht. Weniger rasant im Spurt, dafür radikal und Fehler verzeihend bei sämtlichen ...

  • Freestyle-Waveboards 85 2009

    30.05.2009Du bist noch nicht reif für Hawaii? Du lebst nicht direkt an der Küste? Dann könnten diese Boards dich am schnellsten aufs gewünschte Fahrniveau beamen. Und auf dem heimischen See ...

Themen: DownloadF2Vibe

  • 2,00 €
    Test: Freestyle-Waveboards 85

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • F2 Concept 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das F2 Concept erweist sich als sehr guter Allrounder mit leichtem Handling und einer ausgewogenen Mischung aus Neutralität und Leistung. Somit dürfte es ...

  • Sarah-Quita Offringa

    22.10.2010Irgendwas passiert immer. Bei Sarah-Quita passiert es aber öfter. Schließlich ist sie jetzt schon zum dritten Mal hintereinander Weltmeisterin im Freestyle. Die beiden Jahre zuvor ...

  • England: Roadtrip

    25.03.2007Knapp 3000 Kilometer mehr auf dem Tacho und dann kein Wind – da kann man wahlweise verzweifeln oder ausflippen. Oder man macht das Beste draus, rauscht von Nord nach Süd durchs ...

  • Freemoveboards 90 bis 96 2007

    14.08.2007Für Starkwind braucht jeder Surfer ein kleineres Board. Echte Alleskönner zum Heizen, Halsen und lustigen Herumspringen findet man unter den vielseitigen Freemoveboards. Der ...

  • Chile

    20.08.2009Lang (4300 km), hoch (6839 m) und schmal (90 km) – Chile ist ein Land der Extreme. Von den trockenen Wüsten im Norden bis ins eisige Feuerland erstreckt sich das südamerikanische ...

  • Naish Nitrix 135 Wood

    15.05.2011surf-Empfehlung: Wer damit leben kann, im Gleitduell nicht Erster zu sein, bekommt mit dem Nitrix ein sehr spaßiges, quirliges 130-Liter-Board mit allerfeinsten ...

  • The Loft Wavescape 5,8

    20.05.2010Das Wavescape kommt als eher gedämpftes und flach geschnittenes Segel „richtigen“ Wavesegeln schon sehr nahe. Das gute „off“ – ein beinahe völlig flaches Profil – nutzt auch in ...

  • Freerideboards 130 und 142 2007

    29.08.2007Das Schönheitsideal auf dem Laufsteg wird durch Wespentaille und reichlich Körperlänge bestimmt. Bei Freerideboards halten es die Shaper eher mit den Rubens- Modellen – kurz und ...

  • JP-Australia Super Sport 74 Pro

    15.05.2011surf-Empfehlung: Der Super Sport zählt zu den Vorreitern der Freeraceklasse und präsentiert sich als ausgereifter Kompromiss aus bestmöglicher Leistung schon bei wenig Wind, guter ...