Tabou 3S 87

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 16 Jahren

Der französische Tabou-Shaper Fabien Vollenweider sprüht bei seiner Arbeit nur so vor Kreativität. Da darf er auch mal ein älteres Freestyle-Konzept wieder aufleben lassen. Das Fahrgefühl des neuen 3S 87 vermittelt tatsächlich ein Déjà-vu-Erlebnis, das den Ansprüchen der heutigen Freestyle-Kultur gerecht wird. (SURF 11-12/2005)

Der französische Tabou-Shaper Fabien Vollenweider sprüht bei seiner Arbeit nur so vor Kreativität. Da darf er auch mal ein älteres Freestyle-Konzept wieder aufleben lassen. Sein Bic Tabou Threestyle 252, wie er 2000 hieß, war seiner Zeit voraus. Heute versucht jeder, Boards zu bauen, die sich sowohl im Flachwasser als auch in der Welle wohl fühlen. Der Bic-Vorgänger war das exotische Schnittchen, der Radikalinski unter den reinen Freestylern.

Das Fahrgefühl des neuen 3S 87 vermittelt tatsächlich ein Déjà-vu-Erlebnis, das den Ansprüchen der heutigen Freestyle-Kultur gerecht wird. Der Tabou behauptete sich besonders bei Spocks und 360ern vor der Schweinebucht am Gardasee – auch wenn bei Wenden ein flinkes Füßchen gefragt ist. Dass der Shape von Fabien zeitlos ist, zeigt sich erst richtig bei mehr Wind im Flachwasser und in der Welle (Almanarre). Was man auch vom Board fordert (enge Turns, weite Turns, Sprünge, Slider, Drifter), der Quirl löst sie zickenfrei. Selbst wenn das Wasser kocht, bleibt das Fahrgefühl weich und ruhig. Ein New School-Allrounder für Mittel- und Starkwind, nicht nur für Experten und Profis.

TABOU 3S 87/97/107

Längen/Breiten: 237/58, 237/62 und 237/66 cm Volumina: 87, 97 und 107 Liter Gewichte: 6,7, 7,0 und 7,2 kg Finnen: 22 und 26 cm für US-Box, Powerbox 28 und 30 cm Preise: 1199/1399 (LTD) Euro

Infos: New Sports GmbH, Tel. 0221/546950.

Themen: Tabou


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2018: Freestyle-Waveboards 85

    10.08.2018Hinter aggressiver Optik und teils irreführender Namensgebung verstecken sich in dieser Gruppe Boards mit exzellenter Flachwassereignung. Und im Flachwasser werden viele dieser ...

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: Tabou Speedster 75 Ltd.

    28.05.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Speedster 75 Ltd.

  • Test Waveboards 2017: Tabou Pocket 87

    27.02.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Pocket 87.

  • Slalomboards 2005

    06.09.2005Schneller geht‘s nicht, unter diesen Brettern brennt der See. Neun neue Slalomrenner heizenden Freeridern ein. So sehr, dass man sich sogar die Finger daran verbrennen kann.

  • Freestyleboards 2006

    03.04.2006„Zeitlupe bitte!“ möchte man schreien, wenn man die Youngster im Worldcup zaubern sieht. Die Tricks im Profis-Zirkus haben in den letzten Jahren Copperfield-Niveau erreicht. Doch ...

  • Test 2018 – Waveboards: Tabou Pocket 87

    01.02.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Pocket 87.

  • Test 2017: 7 Freestyleboards 100

    31.10.2017Der Trend zu immer kompakteren Maßen setzt sich auch bei den Freestyleboards fort – 2,09 Meter misst das kürzeste Brett der Testgruppe. Ob du damit rotierst bis der Arzt kommt ...

  • Tabou Manta FR

    15.03.2012Das wird Schwergewichte freuen – Tabou erweiterte die Palette der fünf Freerider Manta FR um einen ganz breiten 89er.

  • Tabou Rocket

    18.01.2013Das ist doch mal eine klare Ansage: "Wir haben bei unserer bewährten Rocket-Linie nichts verändert", so die Jungs von New Sports in Frechen, die hinter der Marke Tabou stehen. ...