Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE

Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE

 • Publiziert vor 7 Jahren

surf-Empfehlung: Der Fanatic FreeWave würde auch unter großen Waveboards im Vergleich gut abschneiden, davon sind wir überzeugt. Dazu gibt es eine ordentliche, wenn auch keine überragende Flachwassereignung. Ein agiles Board, das sicherlich jedermann surfen kann, das aber erst bei guten Windsurfern seine besonderen Talente voll entfaltet.

[Board] Fanatic FreeWave 86 TE  : [Tester] Tobias : [Spot] Langebaan

An Land: Der komplett neue Shape wurde auch auf Gewichtsdiät gesetzt, die kurzzeitige Adipositas des Vorjahres hat Fanatic bei den FreestyleWaves gut überwunden. Das Finnen-Set-up wirkt sehr wavelastig, mit 19er-Centerfinne und zwei 11er-Sidefinnen in einer leichten Slotbox. Dazu passt das deutliche V im Unterwasserschiff, das durchgehend doppelkonkav gehalten ist. Pads und Schlaufen sorgen für besten Komfort. Die Schlaufen lassen sich konsequent nur als Dreier-Set-up montieren. 

Auf dem Wasser: Der Schein trügt – nicht! Was bereits beim Beschnuppern an Land nach Salzwasser und Wellen gerochen hat, schmeckt auf dem Wasser vor allem dem Wellen-Gourmet. Im getesteten Finnen-Set-up schlägt sich das Board auf Flachwasser bereits wacker, richtig aufgedreht wirkt das quirlige Board aber in Wellen nahezu jeden Kalibers. Kleine Ostseewellen zerstäubt das Board wie Pulverschnee. Du stehst weit innen an Board und ohne nennenswerten Druck geht das Board jederzeit willig und mit gutem, kontrollierten Griff in den Turn. Den gleichen guten Griff vermittelt das Board auch bei Halsen in ganz normalen Kabbelwasserbedingungen. Auch hier spricht der Shape nicht unbedingt den Halsenschüler an, sondern eher den sportlichen Fahrer, der den sicheren Halt genießt und die flinke Reaktion – auch in der Kurve noch – gerne nutzen möchte.

Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE

Info   www.fanatic.com

Preise: 2399*/2099**/1749** Euro

Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE - Finnen: MFC 1 x 19 cm + 2 x 11 cm/Power- + Slot-Box/G10

surf-Messung:Gewicht: 6,07 kg Länge: 233,0 cm Breite: 58,5 cm Finnen: MFC 1 x 19 cm + 2 x 11 cm/Power- + Slot-Box/G10

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2014: Freestyle-Waveboards 85


  • Test 2014: Freestyle-Waveboards 85

    29.04.2014

  • Test 2014: Exocet Cross 84 Silver

    28.04.2014

  • Test 2014: Fanatic FreeWave 86 TE

    28.04.2014

  • Test 2014: Goya One 95 Pro

    28.04.2014

  • Test 2014: JP-Australia Freestyle Wave 85 Pro

    28.04.2014

  • Test 2014: Naish Starship 90

    28.04.2014

  • Test 2014: RRD Freestyle Wave V3 88 Ltd.

    28.04.2014

  • Test 2014: Starboard Kode FW 86 Carbon

    28.04.2014

  • Test 2014: Tabou 3S 86 Ltd.

    28.04.2014

Themen: FanaticFreestyle-WaveboardsFreeWaveTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freestyle-Waveboards 85 2014

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2018 - Power-Wavesegel: Severne Blade Pro 5,0

    23.09.2018

  • Test 2018 – Freestyle-Waveboards: RRD Freestyle Wave V4 LTD 84

    09.08.2018

  • Test 2014: Mistral Screamer 123

    15.05.2014

  • Test 2014: Fanatic Shark 135 Ltd.

    15.05.2014

  • Test 2015 Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro: Vandal Venture 6,0

    29.06.2015

  • Test 2017: Inflatable Windsurfboards

    31.07.2017

  • Test 2017 Power-Wavesegel: Severne Blade 5,0

    30.07.2017

  • Test 2018 - Freerideboards: JP-Australia Super Sport 101 Pro

    19.09.2018

  • Test 2016: Trapez Brunotti Smartshell

    31.10.2016