Workshop: Standlack erneuern Workshop: Standlack erneuern Workshop: Standlack erneuern

Workshop: Standlack erneuern

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 7 Jahren

Ob Vogelsand mit Autolack, Rohrzucker mit Epoxy-Harz oder Skateboarddeck – der Erfindungsreichtum für die Erneuerung des Standlackes ist mindestens so groß wie die Not mit rutschigen Decks.

Stephan Gölnitz Mit etwas Geschick schafft man es auch zuhause, den Standlack zu erneuern.

Die Online-Foren sind dabei voll mit Tipps, die schon zu analogen Zeiten nicht funktioniert haben. Da bietet die moderne Technik keine Vorteile gegenüber der mündlichen Überlieferung, im Gegenteil: sie sorgt für die  weitere Verbreitung von Irrmeinungen.

Für einen, der es wissen muss, ist die Sache dabei ganz klar. "Am besten sind die fertigen Standlacke" sagt Claudio Fackelmann von der Cabon-Klinik ( www.carbon-klinik.de ) am Ammersee. Der Fachmann benutzt zwar eine "Hausmischung" aus gemahlenem Glas in 2-Komponenten-Lack, doch "dafür benötigt man eine Spritzanlage mit spezieller Düse und außerdem eine richtige Kohle-Schutzmaske und Absaugung am Arbeitsplatz, das ist richtig giftig." Damit sind Hobby-Lackierer wohl raus. Etwa 70 bis 100 Euro kostet die fachmännische Instandsetzung. Die wird eher selten in Anspruch genommen, in der "Klinik" sind Standlackarbeiten eher Bestandteil größerer Reparaturen.

Mit den Fertiglacken von "M2" oder "Nautix" (Bezug über den surf-Fachhandel) ist das aber eine der wenige Nachbesserungen, die auch der semi-begabte Bastler gut hinbekommen sollte.

Workshop: Standlack erneuern

13 Bilder

Ob Vogelsand mit Autolack, Rohrzucker mit Epoxy-Harz oder Skateboarddeck – der Erfindungsreichtum für die Erneuerung des Standlackes ist mindestens so groß wie die Not mit rutschigen Decks. 

Gehört zur Artikelstrecke:

Workshop: Re-Design


  • Workshop: Standlack erneuern

    05.08.2014Ob Vogelsand mit Autolack, Rohrzucker mit Epoxy-Harz oder Skateboarddeck – der Erfindungsreichtum für die Erneuerung des Standlackes ist mindestens so groß wie die Not mit ...

Themen: Standlack erneuernWorkshop

  • 1,49 €
    Workshop: Re-Design und Standlack erneuern

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Workshop - Finnen flicken

    26.05.2013Um dein lädiertes Fahrwerk wieder aufzumöbeln, musst du nicht MacGyver sein oder viel Geld und Zeit investieren.

  • Workshop: Brettreparatur

    15.10.2018Wenn nach dem Schleudersturz die Brettnase an dir vorbeischwimmt oder das Deck so weich geworden ist wie eine Kinderhüpfburg, lässt man – keine Frage – besser Profis ran. Doch ...

  • Workshop: Segelreparatur

    21.11.2018Segel hin, Surttrip auch – schnelle Hilfe braucht man sich vom Segelmacher vor Ort während der Haupturlaubszeit meist nicht zu erwarten. Mit ein paar Tricks und günstigen ...

  • Workshop: Noseprotektoren auf Windsurfboards aufkleben

    21.10.2014Böe übersehen? Kabbelwelle getroffen? Plastiktüte mitgenommen? Egal, das Ergebnis ist oft das gleiche, ein saftiger Schleudersturz kann reichen, um eine schöne, neue Boardnase in ...

  • Workshop: Blasen am Board

    27.12.2014Leser schildern immer wieder Probleme mit unerklärlichen Bläschen, denn viele Hersteller lehnen Garantieansprüche ab, wenn ein Board plötzlich aufblüht als hätte es die Pocken. ...

  • Workshop: Nosepad aufkleben

    14.11.2018Böe übersehen? Kabbelwelle getroffen? Plastiktüte mitgenommen? Egal, das Ergebnis ist oft das gleiche, ein saftiger Schleudersturz kann reichen, um eine schöne, neue Boardnase in ...

  • Workshop: Brettreparatur

    15.10.2018Wenn nach dem Schleudersturz die Brettnase an dir vorbeischwimmt oder das Deck so weich geworden ist wie eine Kinderhüpfburg, lässt man – keine Frage – besser Profis ran. Doch ...

  • Windsurf-Finnen richtig reparieren

    09.11.2017Finnen sind mehr als schnöde Spurhalter, sie sind der Motor unter deinem Board. Und weil eine gute Finne auch oft kein Schnäppchen ist und sich Löcher im Profil direkt auf Speed ...

  • Vincents Workshop: Camber

    11.07.2014Schwer, unhandlich, teuer – so lauten noch immer die Vorurteile bei Cambersegeln. Doch wer seinen Stuff richtig einstellt, kann auch als ambitionierter Hobbyracer einiges ...

  • Gabelbaum-Pins austauschen – so wird's gemacht!

    14.05.2020Kaputte Pinverschlüsse bei Gabelbäumen lassen sich leicht selbst reparieren. Was es dabei zu beachten gibt, seht ihr in unserem Video-Workshop.

  • Workshop: Tubelatten reparieren

    22.08.2013Tubelatten kommen vor allem in Cambersegeln zum Einsatz und helfen, den Druckpunkt besser stabil zu halten als herkömmliche Segellatten. Diesmal zeigen wir euch, wie ihr die ...

  • Vincents Workshop: Materialeinstellung bei Starkwind

    29.06.2014Wheelie, Schleudersturz, Spinout – wenn es bei viel Wind ans Eingemachte geht, merkt man ziemlich schnell, ob die Materialeinstellungen passen oder nicht. Und egal, ob du auf der ...

  • Workshop: Standlack erneuern

    05.08.2014Ob Vogelsand mit Autolack, Rohrzucker mit Epoxy-Harz oder Skateboarddeck – der Erfindungsreichtum für die Erneuerung des Standlackes ist mindestens so groß wie die Not mit ...

  • Workshop: Foilbox - Einbau und Verstärkung

    10.02.2021Lohnt sich der Aufwand, ein altes Board mit Foilboxen aufzurüsten? Kann man das selbst machen? Was kostet es beim Profi? Experten zeigen, was Sinn macht.

  • SURF Workshop-App

    18.02.2015Pünktlich zum Saisonstart gibt es jetzt alle Reparatur- und Selbsthilfetricks für Boards, Segel und Zubehör – gebündelt in einer App.