Slalom-Race

Slalom-Race

Unifiber mit neuem Raceboard

Unifiber mit neuem Raceboard

Unifiber – sonst eher für Aufsteigerboards und Zubehör bekannt – will mit dem neuen Raceboard Proteus, die Vormachtstellung des Starboard Phantom brechen. Fabian Grundmann, der neue Top-Fahrer im Team, erklärt, was Racer vom neuen Board erwarten können.

FMX Racing – Maynard mit eigener Marke

FMX Racing – Maynard mit eigener Marke

Worldcupper Finian Maynard startet mit FMX Racing sein eigenes, ehrgeiziges Projekt für ambitionierte Freeracer und Slalompiloten. Alle Hintergründe verrät er im surf-Interview.

Die wichtigsten Fakten über Race-Slalomboards

Die wichtigsten Fakten über Race-Slalomboards

Was sich hinter Race-Slalomboards verbirgt, welche Besonderheiten es hier gibt und für wen sie sich eignet, erfährst du im großen Windsurf Board Guide.

Slalom-Neuland: Goya Windsurfboards

Slalom-Neuland: Goya Windsurfboards

Schritt für Schritt baut die einstige Wavemarke Goya ihre Produktpalette immer weiter aus. Jetzt soll es mit dem Proton erstmals einen Slalom-Renner im Sortiment geben. Francisco Goya erklärt, was es damit auf sich hat.

Test 2016 – Slalom-Raceboards: RRD X-Fire V8 122 Ltd.

Test 2016 – Slalom-Raceboards: RRD X-Fire V8 122 Ltd.

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD X-Fire V8 122 Ltd.

Test 2016 – Slalom-Raceboards: Starboard iSonic 124 Carbon Reflex

Test 2016 – Slalom-Raceboards: Starboard iSonic 124 Carbon Reflex

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard iSonic 124 Carbon Reflex.

F2 SX 82 Silberpfeil

F2 SX 82 Silberpfeil

surf-Empfehlung: Der F2 überzeugt vor allem bei Mittel- bis Starkwind mit sportlichen Fahrleistungen und sehr guter Kontrolle. Das einfach zu fahrende Brett ist im Prinzip für sehr ambitionierte, wie auch Slalom-Novizen gleichermaßen geeignet. Lediglich an der unteren Gleitgrenze fehlen dem SX ein paar PS.

RRD X-Fire 135 LTD

RRD X-Fire 135 LTD

surf-Empfehlung: Für technisch versierte Surfer, die gerne frühzeitig mit eher kleineren Finnen unterwegs sind. Lässt sich auch von Nicht-Superschwergewichtlern leicht schnell machen. Tipp für Top-Performance und besonders sportlich schnelles Fahrgefühl bei Leichtwind.

Tabou Manta 79 + 85 Team

Tabou Manta 79 + 85 Team

surf-Empfehlung: Auch der Manta 79 eignet sich, aufgrund hervorragender Beschleunigung und tollem Speedpotenzial vor allem für den mittleren und unteren Windbereich. Bei richtig viel Wind muss man bei der Kontrolle kleinere Abstriche machen, eine kleinere Finne sollte dann im Gepäck sei. Gut für den leichten bis mittelschweren Surfer. Der Manta 85 ist ein Komfortracer für schwere/große und kräftige Surfer, die das Board mit mehr Kraft und Masse auf Leistung bringen.

Starboard iSonic 111 Wood

Starboard iSonic 111 Wood

Trotz doppelter Ausstattung fehlte die perfekt passende Finne, das kostet ein paar Pünktchen. Selbst auf Amwindkurs war die 44er zu langsam gegen die Konkurrenz. Ansonsten dominiert das Board die Kontrollwertung und bei Manövern an der Tonne und ist mit besserer Finnenabstimmung ein Sieganwärter vor allem bei schwierigen Bedingungen.