Fanatic Falcon Slalom 112 Fanatic Falcon Slalom 112 Fanatic Falcon Slalom 112

Fanatic Falcon Slalom 112

 • Publiziert vor 12 Jahren

Der Falcon überzeugt als ausgewogener Allrounder, der im gesamten Windbereich ungebremste Leistung bietet. Ledigich auf Amwindkurs gegen die Welle hatten wir leichte Spin-Out-Tendenzen registriert, da muss man etwas konzentrierter fahren. Mit den sehr ausgewogenen Manövereigenschaften mausert sich der Fanatic aber insgesamt zu einem sehr empfehlenswerten, leistungsstarken und komfortabel zu surfenden Race- und Freeraceboard.

Stephan Gölnitz [Board] Fanatic Falcon Slalom 112 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan

An Land: Das leichte V mit den deutlichen Doppelkonkaven im Bug signalisiert die neue Shapegeneration bei den Fanatic-Slalomrennern. Die Doppelkonkave läuft dann zur Boardmitte langsam aus und endet in einem beinahe planen V im Schlaufenbereich, das in ein sich weiter öffnendes V zum Heck übergeht.

Auf dem Wasser: Der Fanatic Falcon verbindet Fahrspaß, Kontrolle und gute Leistung sehr gelungen. Das Board liegt ausreichend stabil um die Längsachse, hält die Nase mit der empfehlenswerten 38er Finne sauber unten und wirkt dabei schön spritzig. Unter den Fußsohlen vermittelt das Brett eine straffe Fahrwerksabstimmung. Sollte der Bug mal kurz einsetzen, so geschieht das dagegen angenehm weich gedämpft.

So lässt sich der Fanatic auf allen Kursen gut am Limit bewegen und man hat noch Spaß dabei. Auf Amwindkurs gegen die Welle verbuchten wir leicht erhöhte Spin-Out-Tendenzen, raumwinds mit der Welle war das Board sehr angenehm und komfortabel zu fahren. Der bequeme Stand auf dem leicht verrundeten Deck und die gleichmäßige Druckverteilung auf die Füße tragen dazu bei. Vor allem beim passiven Angleiten und Beschleunigen auf den ersten Metern zählt der Fanatic zu den Topboards, erlaubt sich im Speed keine Schwächen und geht rund um die Tonne, selbst bei ChoppyBedingungen.

surf-Empfehlung: Der neue Falcon verbindet in Summe Topleistungen (in einem Setup schnell im unteren und oberen Windbereich) jetzt mit viel Komfort und ist für uns als AllroundSlalomboard einzustufen: Für Pros und für Slalomeinsteiger gleichermaßen geeignet.

Web: www.fanatic.com

Gehört zur Artikelstrecke:

Slalomboards 2010


  • Slalomboards 2010

    20.03.2010Wer von diesem Test einen einzelnen Leistungssieger erwartet, könnte überrascht werden. Denn die Leistungsdichte ist enorm und der erreichte Speed stark vom Gesamt-Setup abhängig. ...

  • Angulo Magnum 72

    20.03.2010Der Magnum ist ein dicker Fisch vor allem für schwere Surfer. Sehr einfach zu fahren, besonders schnell bei Mittelwind und auf Amwindkursen. Das Board gleitet extrem flach und ...

  • Exocet Warp SL 71 Pro

    20.03.2010Der Exocet ist ein besonders einfach und beinahe gutmütig zu fahrendes Slalomboard mit sehr runden Manövereigenschaften. Der Speedkitzel fällt nicht ganz so nervenaufreibend aus ...

  • F2 SX 68

    20.03.2010Der SX wirkt wie ein sehr junges Rennpferdchen unter ausgebufften Routiniers. Auch mit geschlossenen Cut Outs läuft das Board eher frei und vergleichsweise nervös. Es kann das ...

  • Fanatic Falcon Slalom 112

    20.03.2010Der Falcon überzeugt als ausgewogener Allrounder, der im gesamten Windbereich ungebremste Leistung bietet. Ledigich auf Amwindkurs gegen die Welle hatten wir leichte ...

  • JP-Australia Slalom VI 68 Pro

    20.03.2010Der JP Slalom wirkt im Feld recht bullig und ist bis in den Mittelwindbereich das leistungsstärkste Board. Bei Topspeedbedingungen sind schwerere Surfer ab gut 80 Kilo dann besser ...

  • Lorch Thunderbird 67

    20.03.2010Der Lorch ist das Pendant zum JP: Vergleichsweise sehr klein wirkend und schon bei wenig Wind nervös am Fuß hängend. Leichtere Surfer empfanden das Board im mittleren Windbereich ...

  • RRD X-Fire 112 LTD

    20.03.2010Der RRD bietet maximale Kontrolle und beste Manövereigenschaften. Ein Board, das allen Testern sehr gut gefallen hat und bei beinahe allen Bedingungen sehr konkurrenzfähig ...

  • Starboard iSonic 111 WoodCarbon

    20.03.2010Der neue iSonic in WoodCarbon wirkt deutlich knackiger als bisher und verbindet sehr spritziges, leichtfüßiges Fahrgefühl mit auch objektiv bestem Speedpotenzial. Die ...

  • Tabou Manta 69

    20.03.2010Der Manta ist ähnlich spritzig und kontrollierbar wie der iSonic, wirkt dabei aber noch kompakter und etwas agiler. Das Board trumpft im mittleren und oberen Windbereich auf – mit ...

Themen: DownloadFanatic

  • 2,00 €
    Slalomboards 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tipps für Einsteiger

    20.08.2006Letztes Jahr Grundkurs gemacht? Dann wird’s Zeit, wieder aufs Wasser zu gehen, Gelerntes aufzufrischen und ein paar „Moves“ zu lernen. Nur mit richtiger Technik steigt man auf!

  • Fanatic Quad 82 TE

    25.12.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Der Quad 2013 war super, der 2014er ist nochmal besser geworden. Das Fahrgefühl hat sich positiv in Richtung „lebendig“ verändert, die ...

  • DWC Norderney 2010

    23.05.2010Sebastian Kördel siegt beim Deutschen Windsurf Cup im Rahmen des „White Sands Festival“ auf Norderney – Eine Veranstaltung voller Spannung und Überraschungen erlebten die ...

  • Steven van Broeckhoven

    17.09.2009Davon träumt wohl jeder Freestyler – in die europäische Freestylee-Tour einsteigen und gleich vier Siege hintereinander feiern. Für den 23-jährigen Belgier Steven van Broeckhoven ...

  • Starboard Kode 86 Wood-Carbon

    30.05.2009Ein sehr direktes, sportlich wirkendes Board, das auch in der Welle eine gute Figur macht. Weniger rasant im Spurt, dafür radikal und Fehler verzeihend bei sämtlichen ...

  • JP-Australia Freestyle Wave 85 Pro

    20.04.2010Der Freestyle Wave von JP hat sich mit seinem Zweitnamen endlich angefreundet und wirkt spürbar „waviger“. Den Testern gefiel die neue Charakteristik besser, das Board wurde ...

  • Freemoveboards 95 2011

    15.04.2011Wer baut das beste Starkwindboard? Kommt ganz drauf an für wen. Im bunten Mix der Freemovegruppe finden sich Boards für gemäßigte Wellen, Alternativen zum reinen Freestyleboard, ...

  • Wavesegel 4,7 2002

    01.04.2005Der Wavesegeltest ist jedes Jahr die Doktorarbeit des Testteams. Nirgends sind individuelle Vorlieben so wichtig, spielt die Charakteristik eine so große Rolle wie bei den ...

  • Gaastra GTXrace 8,5

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das GTXrace ist eine günstige und gute Alternative zum Racesegel Vapor, um damit angepowert über den See zu nageln oder auch, um bei der einen oder anderen ...