Hybridboards 2006

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 15 Jahren

Verdrängen bei Flaute, schnell gleiten bei Wind – Hybridboard heißt die Zauberformel, die den Regattasport revolutionieren soll. Vier schwergewichtige Konkurrenten trafen am Gardasee auf ein ebenso schweres Olympiaboard, den RS:X von Neil Pryde. (SURF 5/2006)

Machen Gewichte zwischen 17,46 und 19,85 Kilo bei den fünf Hybriden, die sich zum ersten Vergleich stellten, eine gute Idee schon wieder kaputt, bevor die ersten Erkenntnisse aus den Testfahrten vorliegen? Hybrid, was ist das? Die Eier legende Wollmilchsau für Regattasurfer? Raceboards, die alles können? Mit Schwert Höhelaufen wie ein 3,70 Meter langer Mistral One Design oder eine Fanatic Cat? Bei Gleitwind abdüsen wie ein Formularenner? Geboren wurde diese neue Brettklasse vor vier Jahren in Form des Mistral Prodigy. Der war aber auch schon zu schwer und der Shape zu unausgereift. Doch die Idee versprach die Zukunft für den Regattasport – sowohl bei Leichtwind auf Binnenseen als auch bei mehr Wind auf dem Meer.

Diese fünf Boards findet Ihr im gratis PDF-Download:

Exocet Pacer 300, F2 Lightning, Neil Pryde RS:X, Starboard Hybrid Formula, Starboard Hybrid Race

Themen: DownloadExocetF2FormulaNeilPrydeStarboard

  • 0,00 €
    Erster Vergleich: Fünf Hybridboards

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freeridesegel mit und ohne Camber 2007

    02.08.2007Spezialisten (Waver und Frestyler) sind gebunden an stärkeren Wind und Welle. Wer aber frei ohne Frust einfach sportlich über eine Bucht oder auf einem See heizen will, der hat ...

  • Deutschland: Großes Meer (Leserspot)

    14.05.2004Guiseppe Ippolito liebt das Große Meer. Aber nicht etwa das Mittel-, Rote- oder Schwarze Meer. Nein, Guiseppes Herz schlägt für einen Binnensee mitten in Ostfriesland. Kein ...

  • Freerideboards 130 2002

    01.04.2005Sie kommen dann zum Einsatz, wenn anscheinend nichts mehr geht – rassige Frühgleiter der 130-Liter-Klasse. Breit genug, um schon mit der kleinsten Brise fertig zu werden und ...

  • Vandal Sails Enemy 4,7

    20.03.2010Das Enemy ist eine Kreuzung aus Gaastra Manic und Poison. So entpuppt es sich als eher direkt wirkendes, sehr neutrales Wavesegel mit sehr gutem „Off“ bei ordentlichen ...

  • Wavesegel 5,3 2010

    20.04.2010Power-Wavesegel brauchen nicht unbedingt einen dicken Bauch. Neue Schnitte und leichte Materialien leisten erstaunliches: Hier gibt’s die Kraftpakete ohne ein Gramm überflüssigen ...

  • Waveboards 75 2004

    04.04.2005Spinnen die Shaper jetzt völlig? Oder wird sich ab jetzt alles ändern? Gleich zwei Waveboards im Test messen unter 2,40 Meter. Wir meinen: Es tut sich was – doch auch die ...

  • Starboard Kode 86 WoodCarbon

    20.04.2010Leicht, steif, direkt und sportlich präsentiert sich der Kode in WoodCarbon. Das sehr schnelle Board vermittelt viel Speedspaß und lässt sich auch schlaufenmäßig gut für den ...

  • 85-Liter-Boards, Cross-Check 2005

    08.07.2005In der 85-Liter-Klasse gibt’s Angebote im Überfluss, da bleibt der Durchblick manchmal getrübt. Hersteller wie JP Australia bieten bis zu drei verschiedene Shapes an, die ...

  • Brasilien: Jericoacoara

    13.01.2004Seit geraumer Zeit geistert ein neuer Name durch die Surfszene – Jericoacoara. Ein verwunschenes Tropen-Paradies im Norden Brasiliens mit einer schier unglaublichen Windstatistik. ...