Redaktion

Mistral Slalom 140

15.06.2011

surf-Empfehlung: Mit viel Volumen trägt der Mistral bestens auch große Segel weit über neun Quadratmeter und schwere Fahrer über 100 Kilo. In dieser Gruppe obendrein der Halsentipp.

[Board] Mistral Slalom 140 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Torbole/Gardasee

An Land: Mistral verzichtet auf die Ausdünnung im Bugbereich, das voluminöse Board wirkt mit Square-Nose und Square-Tail optisch groß, im Bereich der Fußschlaufen ist es etwas schmaler gehalten als die Boards im Gruppenmittel. Im Unterwasschiff findet man als recht seltenes Shapekonzept ein stark verrundetes V. Der Kantenshape ist besonders im Heck recht bullig, wodurch man zwar viel Druck geben kann, was aber andererseits weniger bequem unter den Sohlen wirkte. Der Standlack ist sehr rau.

Auf dem Wasser: Wer schon mal ein Nashorn in Rage gesehen hat weiß, dass dick und flink sich nicht ausschließen müssen. So geht der sehr groß wirkende Mistral erstaunlicherweise am rasantesten durch die Kurve: Leichtfüßig und schon bei geringem Fußdruck drehend. Das Brett steht weich auf dem Rail und gleitet super flüssig durch die Kurve. Wer mit Topspeed an die Boje kommt und noch nicht vorne liegt, kann mit dem Mistral mutig angreifen. Dabei hat das Board durchaus auch das Zeug – genügend Wind vorausgesetzt – schon vor der Tonne die Führung zu übernehmen. Mit richtig Druck im Segel läuft das Board kontrolliert und dennoch frei und wird sehr schnell. “Gedämpft aber frei”, lobten die Tester auch im Kabbelwasser des Neusiedler Sees. Lediglich im unteren Windbereich, beim Spurt von Null auf Topsspeed, wirkt der Shape etwas gedrosselt, gleitet auf Amwindkursen und in Windlöchern nicht so ungedrosselt weiter wie einige der Herausforderer.

Web: www.mistral.com

surf-MessungGewicht: 8,0 kg Länge: 242,0 cm Breite: 85,0 cm

Finnenkasten: Tuttlebox

Interessante Dübelphilosophie bei Mistral die Schlaufen können durch zwei Leisten für die hintere Schraube im Winkel individuell verstellt werden.

Der Mistral-Shape fällt im Heck sehr bullig, „boxig“ aus, für die Standergonomie nicht optimal.

 

 

 

 

PDF-Downloads

  • 0,00 €
    Slalomboards XL

    Mode: article_pdf_download
    Mode-Category: shop
    Preis: 0,00 €
Weitere Stories

  • FMX Racing – Maynard mit eigener Marke

    07.03.2019

    Worldcupper Finian Maynard startet mit FMX Racing sein eigenes, ehrgeiziges Projekt für ambitionierte Freeracer und ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016: Frühgleitmaterial

    03.11.2016

    Gleiten ohne Schaumkronen ist wie der Traum vom Fliegen, nur – es ist machbar. Der Test soll dabei nicht zeigen, ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Einzeltest 2016: KonaOne Regattaboard

    31.10.2016

    Der KonaOne ist Regattabrett, will aber auch als Longboard, Gleitbrett und Familienspielzeug punkten. Wie das ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016: Slalom-Raceboards 80-82

    28.09.2016

    Die Zeiten, in denen Profis mit Materialvorteil das Feld dominieren, sind lange vorbei. Verdammt eng liegen auch ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: RRD X-Fire V8 122 Ltd.

    27.09.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD X-Fire V8 122 Ltd.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: Starboard iSonic 124 Carbon Reflex

    27.09.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard iSonic 124 Carbon Reflex.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: Fanatic Falcon 129 TE

    27.09.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Falcon 129 TE.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: JP-Australia Slalom 82 Pro

    27.09.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Slalom 82 Pro.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Exocet RS 6.5

    22.07.2014

    Der Exocet ist das "sportlichste" Board der Gruppe, das aber auch vom Fahrer einiges abverlangt.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Slalomboard Tabou Manta 2014

    14.02.2014

    Mantafahrer: Neu überarbeitet kommt der Tabou Manta auf die Slalompisten.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • JP-Australia Raceserie 2014

    24.01.2014

    JP-Australia hat ein neues Raceboard entwickelt, basierend auf den früheren Power- und Speedboards: Der JP-Australia ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Tabou Manta & Manta Team

    26.03.2013

    Gleich sechs neue Größen – von 49 bis 85 Zentimetern Breite – hat Tabou 2013 in petto, da sollte doch für jeden ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined