Naish Bullet

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 8 Jahren

Ein Name steht für schnelles Race-Equipment aus dem Hause Naish. Die drei Boards (95/115/130) gehen als Freerace-Slalomshapes an den Start – als Full-Carbon-Konstruktion mit Deboichet-Finne und inkl. Boardbag (2295 Euro).

Um die Rakete richtig zu befeuern, bietet Naish ein gleichnamiges 3-Camber-Racesegel (von 5,8 bis 8,8 qm, 899 bis 1029 Euro) an.

Die superleichten Segel aus X-166 Ultra-Scrim plus Carbonstreifen fu?r hohe Druckpunktstabilität kommen mit nur zwei Mastlängen (430/460 cm) aus. Kompaktes Design, Trimmrolllen fu?r reibungslose Tampenfu?hrung und ein EVA-Mastprotektor, der den Tampen schluckt, bilden die Features.

Infos unter www.naish.com

Themen: BulletNaish


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Naish Classic Wave 85

    24.12.2012

  • Freemoveboards 115 2003

    01.04.2005

  • Test 2016 Waveboards: Naish Wave 82

    29.12.2015

  • Wavesegel 4,7 2002

    01.04.2005

  • Freerideboards 130 2003

    01.04.2005

  • Naish verlost Robby's persönliches Chopper Segel

    05.04.2012

  • Test 2018: Naish Titan

    10.12.2018

  • Rollei Bullet HD Freestyle DM 2011

    25.08.2011

  • Naish Kailua

    28.05.2011