RRD X-Fire LTD V3

 • Publiziert vor 10 Jahren

Auch Roberto Ricci rüstet auf, um bei der Schlacht im Slalom-Worldcup nicht nur seinem Teamrider Nummer eins, Finian Maynard, die richtigen Waffen unter die Füße zu geben.

Irgendwann möchte RRD auch mal einen Siegerpott einstecken. Mit den sechs Racern, von der ganz schmalen Speedneedle 80 bis zum fetten, an die Grenze der Regel (85 cm Breite) reichenden 135er, hat das R & D-Team, so Ricci, “in unzähligen Design- und Teststunden die besten Boards entwickelt”. Ganz neue Scoop-Rocker-Linien wurden in die drei wichtigsten Modelle 111, 122 und 135 gesteckt, was sich in verbesserter Beschleunigung auswirken soll. Durch einen konkaven Noseshape im Deck konnte RRD weiteres Gewicht bei der Voll-Carbon-Bauweise einsparen. Die Optik gibt sich martialisch oder, wie Ricci meint, “New-Age-mäßig”.

RRD X-Fire 80/90/102/112/ 122/135 LTD V3

Längen/Breiten: 235/53, 240/59, 235/65, 235/69,5, 225/79, 225/85 cm;

Volumina: 80/90/102/112/122/ 135 Liter;

Gewichte: 5,4/5,6/6,2/ 6,2/6,5/6,99 kg;

Finne: ohne geliefert, Tuttle-Box;

Preise: von 1769 bis 2149 Euro;

Infos: Pryde Group GmbH, Tel. 089/6650490 und www.robertoriccidesigns.com

Themen: LTDRRDRRDV3X-Fire


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • RRD Evolution MK III - Evolution MK VI

    25.07.2012Segel-Newcomer RRD geht auch beim Logo-Design neue Wege und setzt es als Schmuck-Element am Topp ein.

  • Einsteigerboards 2002

    30.03.2005Die Pisa-Studie lässt grüßen: Fast alle Hersteller starten jetzt eine Ausbildungsoffensive – kurze, breite Boards mit scharfem Shape und sanftem Softdeck als Lehrmittel für den ...

  • Slalomboards 2005

    06.09.2005Schneller geht‘s nicht, unter diesen Brettern brennt der See. Neun neue Slalomrenner heizenden Freeridern ein. So sehr, dass man sich sogar die Finger daran verbrennen kann.

  • RRD Wave Vogue 4,7

    15.03.2009Das modifizierte Simmer-Segel (Simmer X-Flex) überzeugt als rassiges und ebenso ausgewogenes Wavesegel. Super neutral auf der Welle und in Manövern.

  • Tabou 3S 116 LTD

    25.05.2012surf-Empfehlung: Besonders drehfreudiges, gedämpftes und komfortables Board, das engen Halsen und Duck Jibes keine Limits setzt. Auch gut für leichtere Aufsteiger geeignet, weil ...

  • Schon gefahren: Tabou Thunder 120 LTD

    25.07.2012Tabou-Shaper Fabien Vollenweider hobelt nicht nur einfach drauf los, sondern beobachtet vorher, was seine Kunden benötigen: “Ich habe festgestellt, dass die meisten Surfer auf ...

  • Test 2017 – Freestyle-Waveboards: RRD Hardcore Wave 98 LTD

    01.06.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD Hardcore Wave 98 LTD...

  • Test 2014: Freemovesegel 5,9

    23.05.2014Diese Segelklasse stellt die Mathematik auf den Kopf, denn du bekommst mehr als nur ein halbes Manöversegel plus ein halbes Freeridesegel und noch einen Schuss Waveeignung ...

  • Test 2016: Slalom-Raceboards 80-82

    28.09.2016Die Zeiten, in denen Profis mit Materialvorteil das Feld dominieren, sind lange vorbei. Verdammt eng liegen auch diese Boards beieinander. Doch auch für Hobbyracer sind ...