RRD X-Fire LTD V3

 • Publiziert vor 10 Jahren

Auch Roberto Ricci rüstet auf, um bei der Schlacht im Slalom-Worldcup nicht nur seinem Teamrider Nummer eins, Finian Maynard, die richtigen Waffen unter die Füße zu geben.

Irgendwann möchte RRD auch mal einen Siegerpott einstecken. Mit den sechs Racern, von der ganz schmalen Speedneedle 80 bis zum fetten, an die Grenze der Regel (85 cm Breite) reichenden 135er, hat das R & D-Team, so Ricci, “in unzähligen Design- und Teststunden die besten Boards entwickelt”. Ganz neue Scoop-Rocker-Linien wurden in die drei wichtigsten Modelle 111, 122 und 135 gesteckt, was sich in verbesserter Beschleunigung auswirken soll. Durch einen konkaven Noseshape im Deck konnte RRD weiteres Gewicht bei der Voll-Carbon-Bauweise einsparen. Die Optik gibt sich martialisch oder, wie Ricci meint, “New-Age-mäßig”.

RRD X-Fire 80/90/102/112/ 122/135 LTD V3

Längen/Breiten: 235/53, 240/59, 235/65, 235/69,5, 225/79, 225/85 cm;

Volumina: 80/90/102/112/122/ 135 Liter;

Gewichte: 5,4/5,6/6,2/ 6,2/6,5/6,99 kg;

Finne: ohne geliefert, Tuttle-Box;

Preise: von 1769 bis 2149 Euro;

Infos: Pryde Group GmbH, Tel. 089/6650490 und www.robertoriccidesigns.com

Themen: LTDRRDRRDV3X-Fire


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • RRD Fire Race W-Tech V2

    12.06.2011

  • F2 Vento 116 LTD

    25.05.2012

  • Breite Waveboards 2006

    31.03.2006

  • Test 2018: Waveboards 82-89 Liter

    02.02.2018

  • RRD Fire Move

    25.06.2012

  • Freemoveboards 105 2007

    20.06.2007

  • RRD Evolution 360

    25.10.2012

  • Freemoveboards 95 2002

    31.03.2005

  • Test 2018 - Freerideboards: RRD Firemove V3 100 Ltd

    19.09.2018