Slalomboards XL 2011

 • Publiziert vor 11 Jahren

So effektiv arbeitet kein Windrad und kein Hybrid. Die 80 bis 85 Zentimeter breiten Slalomboards sind die vielleicht effektivste Möglichkeit zur Energieumwandlung, die man kaufen kann. Wer Topspeed bei Leichtwind will, braucht eines dieser Boards – und wer bei Slalomregatten auch mal berechtigt nach hinten schauen möchte auch.

[Board] JP-Australia Slalom 82 PRO, Tabou Manta 85 Team : [Tester] Stephan Gölnitz, Frank Lewisch : [Spot] Podersdorf/Neusiedler See  

Schon mal in einem Formel-1-Wagen gefahren?

Wir auch nicht. Dafür stehen uns Windsurfern die Boxengassen sämtlicher Rennställe offen. Ohne Probleme kannst du original das Board aus dem Shop holen, das Björn oder Antoine im Worldcup fahren. Ganz ohne drohenden Führerscheinverlust. Auf dem Wasser existiert keine freiwillige Tempoabregelung und obendrein lassen sich einige der Boliden so easy fahren wie ein sportliches Freeraceboard. Die Boards mit 80 bis 85 Breite passen zu Segeln von rund 7,8 bis fast zehn Quadratmetern, bei Finnenlängen zwischen 43 und 52 Zentimetern.

Weil Finnen- und Segelabstimmung bei dieser Brettklasse über die entscheidenden drei Prozent Perfomance entscheiden können und kaum ein Hersteller seine Boards mit Finne verkauft, haben wir auf detaillierte Noten bei diesem Test verzichtet. Dennoch findet ihr auf Seite 46 unsere Einschätzung des maximalen Leistungspotenzials der getesteten Boards, über die Halsenqualitäten und über die Eignung als Freizeitracer.

Wegen des Tests an verschiedenen Orten und weil die Boards teils dringend nach dem Test zurück gefordert wurden, mussten wir diesmal auf eigene Volumenmessungen verzichten und konnten nicht alle Boards vollständig vermessen.

Die Testergebnisse der 10 Slalomboards XL gibt es unten als PDF-Download. 

Mit einem Sack voller Finnen sind wir zum Slalomtest gereist. Finnen, die die Boardhersteller als Serienzubehör anbieten und Tuning-Finnen von Fremdherstellern.

 

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Slalomboards XL 2011


  • Slalomboards XL 2011

    15.06.2011So effektiv arbeitet kein Windrad und kein Hybrid. Die 80 bis 85 Zentimeter breiten Slalomboards sind die vielleicht effektivste Möglichkeit zur Energieumwandlung, die man kaufen ...

  • Angulo Magnum 84

    15.06.2011surf-Empfehlung: Ein bei Mittel- und bis Starkwind absolut konkurrenzfähiger Renner mit guten Manövereigenschaften zum Sonderpreis im Direktvertrieb.

  • Tabou Manta 79 + 85 Team

    15.06.2011surf-Empfehlung: Auch der Manta 79 eignet sich, aufgrund hervorragender Beschleunigung und tollem Speedpotenzial vor allem für den mittleren und unteren Windbereich. Bei richtig ...

  • Exocet RS 6

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der Exocet RS 6 macht, dank sehr guter Kontrollierbarkeit und runden Halseneigenschaften, vor allem im mittleren und oberen Windbereich großen Spaß. Bei wenig ...

  • F2 SX 82 Silberpfeil

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der F2 überzeugt vor allem bei Mittel- bis Starkwind mit sportlichen Fahrleistungen und sehr guter Kontrolle. Das einfach zu fahrende Brett ist im Prinzip für ...

  • Fanatic Falcon SL 134

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der Fanatic Falcon überzeugt als ausgewogenes Slalomboard mit sehr guten Gleit- und Beschleunigungsleistungen, wodurch es sich auch für wenig Wind oder schwere ...

  • JP-Australia Slalom 82 Pro

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der JP überzeugt als gelungener Slalom-Allrounder, mit gutem Leistungspotenzial im mittleren und oberen Windbereich sowie sehr guter Kontrolle. Sobald man sich an ...

  • Lorch Hunter 140

    15.06.2011surf-Empfehlung: Top-Kontrolle und eine ausgewogene Charakteristik – das sind die Gründe, warum der Lorch vor allem im mittleren und oberen Windbereich jede Menge Spaß macht. Im ...

  • Mistral Slalom 140

    15.06.2011surf-Empfehlung: Mit viel Volumen trägt der Mistral bestens auch große Segel weit über neun Quadratmeter und schwere Fahrer über 100 Kilo. In dieser Gruppe obendrein der ...

  • RRD X-Fire 135 LTD

    15.06.2011surf-Empfehlung: Für technisch versierte Surfer, die gerne frühzeitig mit eher kleineren Finnen unterwegs sind. Lässt sich auch von Nicht-Superschwergewichtlern leicht schnell ...

  • Starboard iSonic 117 wide

    15.06.2011surf-Empfehlung: Dank toller Gleit- und Beschleunigungsleistung sowie freier, schneller Gleitlage hat das Starboard besondere Stärken im unteren und mittleren Windbereich und ...

  • Starboard iSonic 127/137

    15.06.2011surf-Empfehlung: Beide 85 breiten Starboards wirken weniger speziell als in der Vergangenheit und dürften beinahe jedem Racer gefallen. Besonders guter Kompromis aus maximaler ...

Themen: DownloadSlalomboards

  • 0,00 €
    Slalomboards XL

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Slalomboards 2005

    06.09.2005Schneller geht‘s nicht, unter diesen Brettern brennt der See. Neun neue Slalomrenner heizenden Freeridern ein. So sehr, dass man sich sogar die Finger daran verbrennen kann.

  • Sailloft Hamburg Slam 5,9

    29.04.2012surf-Empfehlung: Das Slam passt besser zu Freemoveboards als zu Boards der Freestyle-Waveklasse. Bestens geeignet für Surfer, die ein Segel suchen, das nicht nur bei Halsen und ...

  • Deutschland: Rechts der Weser

    28.04.2005„Es muss nicht immer Kaviar sein. Ein schnelles Gericht aus der Dose macht auch satt“, meint Thade Behrends. Wenn der Bremer bei guten Windvorhersagen so richtig Appetit auf die ...

  • Mutant

    20.07.2009Stoppt den Jugendwahn! Wahre Innovation kommt von der Generation Ü40. Natürlich nicht jeder aus der alten Garde hat das Zeug, den jungen Wilden in den Hintern zu treten. Einer ...

  • Neilpryde Firefly 5,3

    22.10.2010Eines der leichtesten Freestylesegel, die man bekommen kann. Mit etwas mehr Profil und ordentlich Dampf für leichteren Wind, daher bei viel Wind nicht ganz so neutral wie die ...

  • Freeridesegel 7,0 ohne Camber 2007

    06.02.2008Camberlose Segel verzichten auf den Ballast der sperrigen Profilspangen und auf breite Masttaschen. Bis etwa sieben Quadratmeter bieten sie annähernd die gleiche Leistung wie ...

  • Freestyleboards 2004

    04.04.2005Verspielt, verrückt, imageträchtig – die coolen Freestyleboards sind die Spielwiese für neue Shapetrends. Die Hersteller interpretieren die Gruppe in unterschiedlichster Weise – ...

  • Freeride- und Freeracesegel 2010

    20.06.2010Die Facetten dessen, was man mit einem Achter-Segel anstellt, sind vielfältig. Ob du dich an der Gabel festbeißt und bei 20 Knoten deinen Speedrekord anpeilst oder dich mit ...

  • Starboard Evo 75 Wood Carbon

    16.01.2009Der Starboard Evo ist ein sehr guter Allrounder mit besonderen Stärken in großen Wellen und Turns über den vorderen Fuß. Leichte Fahrer (