Starboard iSonic 111 WoodCarbon

 • Publiziert vor 11 Jahren

Der neue iSonic in WoodCarbon wirkt deutlich knackiger als bisher und verbindet sehr spritziges, leichtfüßiges Fahrgefühl mit auch objektiv bestem Speedpotenzial. Die Finnenabstimmung gestaltet sich etwas anspruchsvoller, um das Board jeweils optimal zu trimmen. Mit der passenden Flosse (38 oder 40) ist kein Board so einfach so schnell zu machen wie der iSonic: Mit einer 38er Finne bei viel Wind war der iSonic im Test extrem beliebt.

[Board] Starboard iSonic 111 WoodCarbon : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan

An Land: Die 2010er Schlaufen lassen sich besser weit einstellen als bisher (für große Füße mit Schuhen). Die Boards werden jetzt in zwei Bauweisen angeboten, jedoch ohne Finnen. Shape: Vorne plan; in der Mitte minimales, planes V; hinten leicht doppelkonkav mit ganz leichtem V; an der Finne wieder kräftiges, planes V.

Auf dem Wasser: Mit einer 38er Finne, voll angepowert, bietet das Starboard eine beinahe ebenso gute Kontrollierbarkeit wie der RRD, bei leichtfüßig widerstandslosem Fahrgefühl. Das Board zischt frei übers Wasser, vermittelt dann mit am meisten Race-Spaß. Geht der Wind runter, verlangt das Board allerdings nach einer größeren Finne, um auch dann mithalten zu können. Ansonsten verliert man Speed und das Board legt sich leicht auf die Luvkante.

Mit der jeweils passenden Flosse ist der iSonic dafür bei allen Bedingungen ein sicherer Anwärter auf einen Podestplatz. Denn auch in der Halse liegt der Shape besonders ruhig, lässt sich mit mehr Druck auch eng pressen und nimmt aus mittleren Radien den besten Speed mit auf den neuen Kurs.

surf-Empfehlung: Wer die richtige Finne für sein Setup gefunden hat, bekommt mit dem iSonic ein Board, das sportliches Fahrgefühl, beste Kontrollierbarkeit und objektive Leistung überlegen verbindet. Die neue Bauweise sorgt für ein spürbar kernigeres Fahrgefühl als in der Vergangenheit.

Web: www.star-board.com

Gehört zur Artikelstrecke:

Slalomboards 2010


  • Slalomboards 2010

    20.03.2010

  • Angulo Magnum 72

    20.03.2010

  • Exocet Warp SL 71 Pro

    20.03.2010

  • F2 SX 68

    20.03.2010

  • Fanatic Falcon Slalom 112

    20.03.2010

  • JP-Australia Slalom VI 68 Pro

    20.03.2010

  • Lorch Thunderbird 67

    20.03.2010

  • RRD X-Fire 112 LTD

    20.03.2010

  • Starboard iSonic 111 WoodCarbon

    20.03.2010

  • Tabou Manta 69

    20.03.2010

Themen: DownloadStarboard

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Slalomboards 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Mistral Energy 140

    25.07.2009

  • Starboard Kode 94 WoodCarbon

    15.03.2012

  • Mistral Wave RD 76

    16.01.2009

  • Test 2018 – Freestyle-Waveboards: Starboard A.I.R. 83 Carbon Reflex

    09.08.2018

  • Freeracesegel 2003

    01.04.2005

  • Erste Hilfe

    27.10.2005

  • Sailloft Hamburg Cross 7,0

    29.05.2012

  • Freerideboards 130 2004

    04.04.2005

  • Starboard Kode 86 Wood-Carbon

    30.05.2009