85-Liter-Boards, Cross-Check 2005 85-Liter-Boards, Cross-Check 2005 85-Liter-Boards, Cross-Check 2005

85-Liter-Boards, Cross-Check 2005

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

In der 85-Liter-Klasse gibt’s Angebote im Überfluss, da bleibt der Durchblick manchmal getrübt. Hersteller wie JP Australia bieten bis zu drei verschiedene Shapes an, die obendrein alle den Titel Wave im Namen tragen. Bei anderen Marken muss dagegen ein einziges Board für alle Zwecke herhalten. Wir wollten wissen, wieviel Marketing dahinter steckt und was man wirklich braucht.

Stephan Gölnitz

Die 85-Liter-Klasse dürfte bei Marketing-Machern für schlaflose Nächte und bei Shapern für viel Schleifstaub sorgen. In dieser Gruppe werden Allrounder gesucht, die ganzjährig am Ammersee wie in Heidkate funktionieren, aber auch einmal im Jahr auf Fuerte. Für leichte Surfer könnte man einen einfach zu halsenden, kleinen, komfortablen Freerider bauen. Für den 85-Kilo-Wavesurfer macht sich ein rassiges, schmales Waveschnittchen im Katalog aber auch nicht schlecht. Und so tummeln sich in unserem Vergleich neben echten Spezialisten auch Eier legende Wollmilchsäue.

Folgende Boards findet ihr im Systemvergleich als gratis PDF zum Download:

Angulo Chango

AHD Pit 85

Lorch Oxygen 85

JP Australia Radical Wave

JP Australia Freestyle Wave 84-III

JP Australia Real World Wave 83

Naish Hybrid Wave 85

Themen: AHDAnguloAustraliaChangoDownloadFreestyleHybridJPLorchNaishOxygenPitRadicalRealWaveWorld

  • 0,00 €
    Cross-Check: 85-Liter-Boards

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Severne S-1 5,3

    15.10.2011surf-Empfehlung: Wer auf hohem Niveau freestylt und ein Segel sucht, was in Manövern aller Art federleicht und neutral in der Hand liegt und auch harten Welleneinsatz überlebt, ...

  • Freemovesegel

    31.03.2005Freemovesegel sollen wahre Wunder vollbringen: früh losspurten, mächtig Gas geben, in Manövern geschmeidig rotieren und in der Welle bei Bedarf den Dampf rauslassen. Dabei sind ...

  • Freemovesegel 2010

    20.05.2010Freemovesegel sind für Surfer, die nicht wissen was sie wollen – könnte man mäkeln. Die andere Variante, die uns besser gefällt: Das sind genau die richtigen Segel für Surfer, die ...

  • Vandal Sails Enemy 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Vandal ist das flachste und neutralste Segel der Gruppe und hat besondere Stärken bei anspruchsvollen Freestyle Manövern und in Side-Sideoffshore-Bedingungen ...

  • Frankreich: Bretagne

    28.10.2008Tour de France – einmal ganz anders. Die Etappen werden nicht nach Höhenmetern geplant, sondern wie dicht die Isobaren auf der Wetterkarte zusammenliegen. Henrik, Jan und Daniel ...

  • Philip Köster

    17.09.2009Mit seinem Sieg beim Worldcup in Pozo hat sich der 15-jährige Philip Köster – als erster deutscher Sieger in einem Wave-Worldcup seit mehr als 15 Jahren und jüngster ...

  • F2 SX 82 Silberpfeil

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der F2 überzeugt vor allem bei Mittel- bis Starkwind mit sportlichen Fahrleistungen und sehr guter Kontrolle. Das einfach zu fahrende Brett ist im Prinzip für ...

  • Starboard Evil Twin 74 Wood Carbon

    17.01.2009Egal ob schnelle Down-the-line-Ritte oder kraftlose Onshore-Welle, der Evil Twin überzeugt mit vergleichsweise guten Gleiteigenschaften, Top-Kontrolle und sehr variablen ...

  • Exocet Cross 94

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Cross ist ein richtig guter Starkwinduntersatz für alle Surfer, die viel in kabbeligen Revieren surfen oder noch Probleme mit der flüssigen Gleithalse haben. ...