Fanatic TriWave 79 TE Fanatic TriWave 79 TE Fanatic TriWave 79 TE

Fanatic TriWave 79 TE

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-empfehlung für Fanatic: Der Quad ist im Vergleich zum TriWave noch einen Tick radikaler und drehfreudiger und hat dadurch noch etwas mehr Potenzial für große Wellen und Moves wie Takas und 360er auf der Welle. Da das Brett nicht sonderlich schwierig zu fahren ist und auch beim Gleiten und Beschleunigen überzeugt, empfehlt sich der Quad aber nicht nur für Cracks und epische Bedingungen, sondern ist auch für Nord- und Ostsee absolut empfehlenswert. Wer auf das letzte Quäntchen Radikalität verzichtet, bekommt mit dem TriWave ein ebenfalls sehr drehfreudiges Brett mit noch etwas mehr Speedpotenzial für Sprünge und den Weg durch die Brandung. Zudem kann man den TriWave mit etwas größerer Singlefin tunen und somit bei Onshore oder Strömung noch besser und universeller einsetzen. Für echte Wave-Einsteiger oder Fahrer, die nur wenige Tage im Jahr in die Welle kommen, lohnt sich auch ein Blick zum neuen FreeWave – auch der kommt 2013 als Thruster mit Singlefin-Option.

Stephan Gölnitz [Board] Fanatic TriWave 79 TE : [Tester] Marius Gugg : [Spot] Langebaan

FANATIC: Dass der Quad nicht zwangsläufg als das radikalere der beiden Boards konzipiert wurde, lässt sich bereits an der Outline erahnen: Der VierfInner, der unverändert aus dem Vorjahr übernommen wurde, fällt im Vergleich zum neuen TriWave zwar kürzer, aber auch deutlich breiter und im Deckbereich etwas flacher aus. Besonders im Heck ist der TriWave spürbar schmaler und domiger geshapt. Bei beiden Boards setzen die Macher auf eine Monokonkave mit integrierter Doppelkonkave im Unterwasserschiff. Beim Quad sitzen alle Finnen in Slotboxen, der TriWave bietet zudem die Option, das Brett mit etwas größerer Mittelfinne (US-Box, nicht im Lieferumfang enthalten) zu tunen, was bei Onshore-Bedingungen oder Strömung ein echter Vorteil sein kann. Die Seitenkästen lassen sich dann mit den mitgelieferten Abdeckungen verschließen. Schlaufen und Pads sind gewohnt komfortabel und lassen keine Wün-sche offen.

Stephan Gölnitz

FANATIC TriWave 79 TE: Dass der TriWave nicht primär als Brett für Wave-Einsteiger konzipiert wurde, merkt man bereits auf den ersten Metern – das schmale und domige Board liegt im Dümpeln um beide achsen recht kipplig im Wasser. Dank der überzeugenden Gleit- und Beschleunigungseigenschaften kommt man auf dem Weg nach draußen schnell auf sprungtauglichen Top-Speed. im Vergleich zum Quad läuft der TriWave etwas schneller und freier, im Kabbelwasser aber auch etwas härter. auf der Wel-le verlangt der triWave ebenfalls etwas Erfahrung, um die Kante zu stabilisieren, zieht dann aber mit viel Grip durch lange Bottom turns. um eng zur Lippe hochzu-ziehen, benötigt der triWave im Vergleich zum Quad etwas mehr Druck, dafür hält er den Speed auch vor schlappen Wellen und mit weniger Druck im Segel spürbar besser. Vor kleineren Wellen und bei turns über den hinteren Fuß wirkt er sehr snappy und steht dem Quad in kaum etwas nach.

Info: Boards & More Gmbh, Tel.: 089/66655240, www.fanatic.com

surf-Messung:           Gewicht: 6,34 kg           Länge: 231,5 cm       Breite: 55,2 cm Preise: 2099 Euro 

Stephan Gölnitz Finnen: Maui, TF 2 x 11 cm + 1 x 18 cm/US- und Slotbox/G10

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Multifin-Waveboards 80 Liter 2013


  • Invalid date

  • JP-Australia Single Thruster 82 Pro

    25.01.2013surf-empfehlung für JP-Australia: Wer ein radikales Waveboard für Gourmet-Bedingungen sucht, ist mit dem Twinser Quad bestens bedient. Ein radikales Board für fortgeschrittene ...

  • JP-Australia Twinser Quad 82 Pro

    25.01.2013surf-empfehlung für JP-Australia: Wer ein radikales Waveboard für Gourmet-Bedingungen sucht, ist mit dem Twinser Quad bestens bedient. Ein radikales Board für fortgeschrittene ...

  • Invalid date

  • Quatro Thruster LS 82

    25.01.2013surf-empfehlung: Der Quatro Thruster hat in Summe keinerlei Schwächen und überzeugt durch eine gute Mischung aus Gleitleistung, Kontrolle und radikalen Dreheigenschaften. Wenn man ...

  • RRD Wave Cult V5 83 LTD

    25.01.2013surf-empfehlung für RRD: Der Wave Cult ist, dank einer überzeugenden Mischung aus radikalen Dreheigenschaften und Top-Fahrleistungen, das perfekte Spielzeug für kleine und ...

  • Starboard NuEvo 80 Carbon

    25.01.2013surf-empfehlung für Starboard: Bei Starboard fällt die Empfehlung leicht, denn gegen die starken Stallgefährten NuEvo und Kode kann der schlecht beschleunigende Quad in keiner ...

  • Starboard Quad 77 Carbon

    25.01.2013surf-empfehlung für Starboard: Bei Starboard fällt die Empfehlung leicht, denn gegen die starken Stallgefährten NuEvo und Kode kann der schlecht beschleunigende Quad in keiner ...

  • Fanatic Quad 81 TE

    25.01.2013surf-empfehlung für Fanatic: Der Quad ist im Vergleich zum TriWave noch einen Tick radikaler und drehfreudiger und hat dadurch noch etwas mehr Potenzial für große Wellen und Moves ...

  • Fanatic TriWave 79 TE

    25.01.2013surf-empfehlung für Fanatic: Der Quad ist im Vergleich zum TriWave noch einen Tick radikaler und drehfreudiger und hat dadurch noch etwas mehr Potenzial für große Wellen und Moves ...

  • RRD Wave Twin Contest V2 82

    25.01.2013surf-empfehlung für RRD: Der Wave Cult ist, dank einer überzeugenden Mischung aus radikalen Dreheigenschaften und Top-Fahrleistungen, das perfekte Spielzeug für kleine und ...

  • Starboard Kode Wave 77 Carbon

    25.01.2013surf-empfehlung für Starboard: Bei Starboard fällt die Empfehlung leicht, denn gegen die starken Stallgefährten NuEvo und Kode kann der schlecht beschleunigende Quad in keiner ...

  • Tabou Da Curve Quadster 85

    25.01.2013surf-empfehlung für Tabou: Der Da Curve war und ist ein Brett für die richtig dicken Tage und Fahrer, die regelmäßig in erlesenen Bedingungen mit hohen Wellen oder Starkwind ...

  • Tabou Pocket Wave Thruster 80

    25.01.2013surf-empfehlung für Tabou: Der Da Curve war und ist ein Brett für die richtig dicken Tage und Fahrer, die regelmäßig in erlesenen Bedingungen mit hohen Wellen oder Starkwind ...

Themen: FanaticFanatic TriWave 79 TETriWave

  • 1,99 €
    Multifin-Waveboards 80 Liter

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freerideboards 130 bis 142 2006

    06.07.2006In dieser Liga spielen eine ganze Menge Aufstiegskandidaten. Die Freerider um die 130Liter Volumen sind die beliebteste Spielklasse deutscher Surfer. Doch Vorsicht – bevor ihr in ...

  • Freemoveboards 105 2002

    31.03.2005Wie unterschiedlich die Entwickler das Freemove-Thema interpretieren, ist erstaunlich: Vom reinrassigen Freestyleshape bis zur Speedmaschine findet sich in dieser Gruppe wirklich ...

  • Test 2018 – Freestyle-Waveboards: Fanatic FreeWave STB 85 TE

    09.08.2018Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic FreeWave STB 85 TE.

  • Test 2016 Waveboards: Fanatic Stubby 88 TE

    29.12.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Stubby 88 TE.

  • Freemoveboards 95 2002

    31.03.2005Fast alle Shaper haben ihre kleinen Freemoveboards für 2002 nochmal um zwei bis drei Zentimeter verbreitert. Damit liegen die sportlichen Spaßbretter stabil in der Kurve und ...

  • Test Freemoveboards 105: Fanatic Hawk LTD 99 2015

    25.02.2015Achtung: Dies ist kein Spielzeug! Der Hawk ist die Gleitrakete der Gruppe, ein Board für schnelle Segel und leistungs-orientierte Fahrer.

  • Test 2017: Fanatic Grip TE

    29.09.2017Mit TriWave und Quad opfert Fanatic gleich zwei bewährte Shapes für den neuen Allrounder Grip. Ob diese Rechnung aufgeht, haben wir getestet

  • Test Waveboards 2017: Fanatic TriWave 82 TE

    27.02.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic TriWave 82 TE.

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: Fanatic Ray 120

    28.05.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Ray 120.