JP-Australia Single Thruster 82 Pro JP-Australia Single Thruster 82 Pro JP-Australia Single Thruster 82 Pro

JP-Australia Single Thruster 82 Pro

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-empfehlung für JP-Australia: Wer ein radikales Waveboard für Gourmet-Bedingungen sucht, ist mit dem Twinser Quad bestens bedient. Ein radikales Board für fortgeschrittene Wavesurfer. Weil er sehr eng dreht und beste Kontrolle bietet, funktioniert das Board obendrein auch bei Hack auf Kabbelwasser gut. Der Single Thruster ist besonders für gemischten Wave- und Flachwassereinsatz eine gute Wahl, weil er auch ohne Wellenschub nicht wie eine lahme Gurke durchs Wasser pfügt, sondern richtig Gas gibt. in gemäßigten Wavebedingungen dreht er flink und holt mit dem starken Gleitpotenzial immer noch einen Turn mehr aus jeder noch so kleinen Welle raus. Ein Tipp für alle Ostseespots, aber auch noch ordentlich brauchbar für gute Tage in Hanstholm geeignet. Mit Singlefin noch leistungsstärker zu tunen.

Stephan Gölnitz [Board] JP-Australia Single Thruster 82 PRO : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan

JP-AUSTRALIA: Beide JP-Boards unterscheiden sich nicht nur auf dem Wasser deutlich. Der Twinser Quad fällt schmaler (auch im Heck) aus, mit stärker verrundetem Deck, der Single Thruster wirkt dagegen schon optisch etwas gemäßigter. Die Mini-Tuttleboxen bei den vorderen Finnen wiegen nicht mehr als Slotboxen und stellen sicher, dass die Finnen auch wirklich in der getesteten, optimalen Position gefahren werden. Schneller zu montieren sind sie allemal. Der Single Thruster kann mit zwei Zentimeter längerer Centerfinne auch "solo" genutzt werden. Im Thruster-Setup sind die Vorfinnen seitlich sichtbar gespreizt. Der Quad funktioniert auch als "Twin". Mit einem durchgehend leicht doppelkonkaven V unterscheiden sich die Boards nicht grundsätzlich.

Stephan Gölnitz

JP-AUSTRALIA Single Thruster 82 Pro: Aller guten Dinge sind drei – für die meisten Surfer in heimischen Revieren dürfte sich das bei der Wahl zwischen den beiden JP-Boards bewahrheiten. Der Single Thruster bewährt sich bei Onshore-Bedingungen, kleineren Wellen und weniger Wind besonders. Solange du nicht regelmäßig Drei-Meter-Klopfer bei Vollgas-Sideshore-Bedingungen anpeilst, dreht der Thruster über den hinteren Fuß eng, bleibt aber auch übers Rail variabel, gut kontrollierbar und nimmt vor allem viel Speed durch jeden Turn mit. In weiten, schnellen Turns und generell bei viel Speed auf der Welle darfst und musst du schon deutlich energischer, mit mehr Krafteinsatz, die Richtung vorgeben als auf dem Quad. Sehr guten Wavesurfern wird das schnellere umkanten von Rail to Rail fehlen. Auf Flachwasser und beim Spurt durch die Brandung kann der schnelle, direkte Shape seine Stärken ausspielen, beschleunigt top und bringt dich bereits nach wenigen Metern auf Take-off-Speed. Die Vorzüge sind die freie Gleitlage, die dich auch auf Binnengewässern frei über den Chop bringt – kontrollierbarer, satter und mehr Sicherheit vermittelnd gleitet der Twinser Quad durchs Wasser. 

Info: Pryde Group Gmbh, Tel.: 089/6650490, www.jp-australia.com 

Stephan Gölnitz Bei Thrustern ist einmal die Variante US-Box plus Slotbox (Fanatic, links) im Angebot oder wie bei JP US-Box plus Mini-Tuttle (JP, rechts, Vorteil: leichter zu montieren, keine Trimmfehler möglich).

surf-Messung:           Gewicht: 6,24 kg           Länge: 228 cm       Breite: 57,5 cm Preise: 1999*/1799** Euro

Stephan Gölnitz Finnen: JP, Wave 1 x 21 cm,Side 2 x 10 cm/US- + MT-Box/G10

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Multifin-Waveboards 80 Liter 2013


  • Invalid date

  • JP-Australia Single Thruster 82 Pro

    25.01.2013surf-empfehlung für JP-Australia: Wer ein radikales Waveboard für Gourmet-Bedingungen sucht, ist mit dem Twinser Quad bestens bedient. Ein radikales Board für fortgeschrittene ...

  • JP-Australia Twinser Quad 82 Pro

    25.01.2013surf-empfehlung für JP-Australia: Wer ein radikales Waveboard für Gourmet-Bedingungen sucht, ist mit dem Twinser Quad bestens bedient. Ein radikales Board für fortgeschrittene ...

  • Invalid date

  • Quatro Thruster LS 82

    25.01.2013surf-empfehlung: Der Quatro Thruster hat in Summe keinerlei Schwächen und überzeugt durch eine gute Mischung aus Gleitleistung, Kontrolle und radikalen Dreheigenschaften. Wenn man ...

  • RRD Wave Cult V5 83 LTD

    25.01.2013surf-empfehlung für RRD: Der Wave Cult ist, dank einer überzeugenden Mischung aus radikalen Dreheigenschaften und Top-Fahrleistungen, das perfekte Spielzeug für kleine und ...

  • Starboard NuEvo 80 Carbon

    25.01.2013surf-empfehlung für Starboard: Bei Starboard fällt die Empfehlung leicht, denn gegen die starken Stallgefährten NuEvo und Kode kann der schlecht beschleunigende Quad in keiner ...

  • Starboard Quad 77 Carbon

    25.01.2013surf-empfehlung für Starboard: Bei Starboard fällt die Empfehlung leicht, denn gegen die starken Stallgefährten NuEvo und Kode kann der schlecht beschleunigende Quad in keiner ...

  • Fanatic Quad 81 TE

    25.01.2013surf-empfehlung für Fanatic: Der Quad ist im Vergleich zum TriWave noch einen Tick radikaler und drehfreudiger und hat dadurch noch etwas mehr Potenzial für große Wellen und Moves ...

  • Fanatic TriWave 79 TE

    25.01.2013surf-empfehlung für Fanatic: Der Quad ist im Vergleich zum TriWave noch einen Tick radikaler und drehfreudiger und hat dadurch noch etwas mehr Potenzial für große Wellen und Moves ...

  • RRD Wave Twin Contest V2 82

    25.01.2013surf-empfehlung für RRD: Der Wave Cult ist, dank einer überzeugenden Mischung aus radikalen Dreheigenschaften und Top-Fahrleistungen, das perfekte Spielzeug für kleine und ...

  • Starboard Kode Wave 77 Carbon

    25.01.2013surf-empfehlung für Starboard: Bei Starboard fällt die Empfehlung leicht, denn gegen die starken Stallgefährten NuEvo und Kode kann der schlecht beschleunigende Quad in keiner ...

  • Tabou Da Curve Quadster 85

    25.01.2013surf-empfehlung für Tabou: Der Da Curve war und ist ein Brett für die richtig dicken Tage und Fahrer, die regelmäßig in erlesenen Bedingungen mit hohen Wellen oder Starkwind ...

  • Tabou Pocket Wave Thruster 80

    25.01.2013surf-empfehlung für Tabou: Der Da Curve war und ist ein Brett für die richtig dicken Tage und Fahrer, die regelmäßig in erlesenen Bedingungen mit hohen Wellen oder Starkwind ...

Themen: JP-AUSTRALIAJP-Australia Single ThrusterSingle Thruster

  • 1,99 €
    Multifin-Waveboards 80 Liter

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: JP-Australia Freestyle Wave 85 Pro

    28.04.2014surf-Empfehlung: Ein sehr gutes Brett für ambitionierte Fahrer, die häufiger auch mal kleine oder gerne auch größere Wellen schlitzen möchten. Weiterhin sehr agil, sportlich und ...

  • JP-Australia Super Sport 62 Pro

    22.07.2010Ein Board ohne große Kompromisse. Das Board sieht nicht nur schnell aus, es ist der Leistungsmaßstab der Gruppe. Dabei ist es noch gut kontrollierbar und ein Meister aller Carving ...

  • JP-Australia Fun Ride 160 ES ohne Schwert

    25.08.2012FAZIT: Im JP-Vergleich bietet der Fun Ride deutlich mehr Potenzial für Gleitwind und fortgeschrittenes Fahrkönnen. Besonders komfortabel und einfach, besonders zum Gleitsurfen ...

  • JP-Australia All Ride 116 PRO

    18.02.2014surf-Empfehlung: Wer ein sehr sportliches, lebendiges Freemoveboard mit direktem Fahrgefühl sucht, das sich bei entsprechendem Feeling im Fuß schnellstmöglich durch die Kurve ...

  • Test 2016: Waveboards 82 - 88 Liter

    30.12.2015Meilensteine im Waveboard-Design – das waren Konzepte wie der kompakte Starboard Evo oder die ersten Multifins. Jetzt herrscht Aufbruchstimmung: Der Grund dafür ist knapp 2,15 ...

  • JP-Australia Super Sport

    25.05.2012Speed, kombiniert mit Fahrkomfort, wer möchte das nicht?

  • JP-Australia Freestyle 100 Pro

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der JP kann in puncto Freestyle absolut alles und kombiniert Pop und Radikalität beim Sliden mit recht einfachem Fahrverhalten – eine Charakteristik, die das ...

  • Test 2014: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS

    15.05.2014Das Brett ist etwas anspruchsvoller, weil nicht ganz so laufruhig wie die breiten Boliden, dafür besonders agil – was auch viel Spaß bereiten kann.

  • Test 2015 Waveboards: JP-Australia Thruster Quad Pro

    25.11.2014Mit dem JP macht niemand was verkehrt – die überzeugende Gleitleistung, Beschleunigung und das Top-Speedpotenzial sind in jedem Revier ein Plus und auch beim Abreiten kann der JP, ...