JP-Australia Twinser Quad

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 8 Jahren

"Mit vier Finnen als Quad bietet er mehr Grip, als Twinser mit zwei etwas längeren Flossen soll er ’looser’ im Wasser liegen", so JP-Australia.

Einige Modifikationen ließ Shaper Werner Gnigler den fünf Volumia (68/74/82/92/99 Liter) angedeihen, so wurde das Volumen mehr Richtung Heck verlagert, auch die Schlaufen wanderten mit. Der Vorteil – die Boards sollen stabiler liegen und noch besser angleiten sowie die engen Turns in kleinen Wellen erleichtern.

Weitere Infos unter www.jp-australia.com

Themen: JP-AUSTRALIAQuadQuadTwinser


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • JP-Australia Fun Ride

    12.06.2011

  • RRD Wave Cult Quad V4 75 LTD

    21.01.2011

  • JP-Australia Magic Ride 104 PRO

    18.02.2014

  • Test 2018: Foils und Foilboards

    02.07.2018

  • JP-Australia Super Sport 74 Pro 2012

    25.06.2012

  • Test 2016 – Freerideboards 130-146 L: JP-Australia Magic Ride 142 FWS

    30.01.2017

  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: JP-Australia Super Sport 113 PRO

    19.05.2017

  • Test Waveboards 2017: JP-Australia Wave Slate 86 PRO

    27.02.2017

  • Test 2016 Freestyleboards 100: JP-Australia Freestyle 101 Pro

    30.06.2016