RRD WaveCult Contest 92 LTD RRD WaveCult Contest 92 LTD RRD WaveCult Contest 92 LTD

RRD WaveCult Contest 92 LTD

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Der RRD WaveCult Contest ist insofern besonders, als dass er beweist, dass ein Quad bei Leichtwind und in gemäßigten Bedingungen genau das richtige Brett sein kann. Aufgrund der tollen Kombination von Fahrleistung und Dreheigenschaften eignet es sich sowohl für Gelegenheitswaver als auch für Cracks, die schon bei wenig Wind radikal abreiten und springen wollen. Als Starkwindboard für Bump&Jump-Bedingungen findet man besser kontrollierbarere Alternativen denn der RRD will, trotz seiner 92 Liter, in die Welle.

[Board] RRD WaveCult Contest 92 LTD: [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Hanstholm

An Land: "Wider is better" – behaupten die Macher des neuen WaveCult auf der Homepage. Obwohl man bei einem Vierfinner zunächst an das radikalste Board des Sortiments denkt, wird das Modell ausdrücklich als Onshore-Waveboard empfohlen. Die Outline wirkt aufgrund der üppigen Breit von 61 Zentimetern extrem rund: Breit in der Mitte, mit schmalem Bug und Heck. Die kleinen Seitenfinnen sitzen in Slotboxen, die Centerfinnen werden in US -Boxen verschraubt.

Auf dem Wasser: Um ehrlich zu sein waren wir ob der ungewöhnlichen Outline des WaveCults im Vorfeld etwas skeptisch, doch das Board hat uns, vor allem bei typischen Nord- und Ostseebedingungen, voll überzeugt: Die Gleitleistung und Beschleunigung ist hervorragend, man kommt sofort auf Top-Speed und kann sich über die erste kleine Welle in den Orbit beamen. Der RRD läuft sehr agil und frei am Fuß – ein großer Spaß bei wenig Wind, bei Hack würde man sich dann etwas mehr Kontrolle wünschen. In kleinen Wellen mutiert der RRD zur Turnmaschine, dreht leicht und smooth über den hinteren Fuß und hält den Speed auch vor drucklosen Wellen oder mit wenig Segelzug außergewöhnlich gut. Jederzeit kann man den Radius im Turn variieren, um die Welle im perfekten Moment zu treffen und nach einer Minute hat man vergessen, ein 92-Liter- Board unter den Füßen zu haben. Lediglich wenn die Wellen groß und druckvoll werden oder man bei viel Wind und choppigen Bedingungen surft, macht sich dieBreite und das freie Fahrgefühl negativ bemerkbar – dann würde man sich mehr Grip auf der Kante wünschen.

Info: Pryde Group GmbH, Tel.: 089/6650490, www.robertoriccidesigns.com

surf-Messung:  Gewicht: 7,25 kg Preise: 2099 Euro

Finne: MFC Quad Set 17 cm/US-Box + Slotbox/ G10-CNC

Schlagwörter: 92 LTD Contest RRD RRD Wavecult

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Waveboards 2013

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • RRD Firemove 120 LTD

    Invalid date

  • Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

    Invalid date

  • Test 2015 Waveboards: RRD Hardcore Wave V5 Ltd.

    Invalid date

  • Freestyleboards 110 2002

    Invalid date

  • RRD Firemove 110 LTD

    Invalid date

  • RRD TwinTip 100 Ltd

    Invalid date

  • WindSUP 2015: Kaufberatung und Test

    Invalid date

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: RRD Firemove 122 Wood

    Invalid date

  • RRD Wave Twin LTD 74

    Invalid date