Schon gefahren: Starboard NuEvo 80 Schon gefahren: Starboard NuEvo 80 Schon gefahren: Starboard NuEvo 80

Schon gefahren: Starboard NuEvo 80

 • Publiziert vor 9 Jahren

2013 wird auch für Wavesurfer mal wieder spannend: Mit geheimnisvollem, nicht zu deutendem Grinsen hatte Starboard-Entwickler Tiesda You uns bereits zum Wave- Test Ende 2011 diesen Prototypen in die Obhut gegeben.

Stephan Gölnitz Foto: Stephan Gölnitz

Ein Board, das bei cleanen Bedingungen keine Konkurrenz fürchten muss. “Das geht so leicht Rail-to-Rail, da benötigtman überhaupt keine Kraft, das ist das Beste, das ich je gefahren habe” – stammelte ein eigentlich seriöser Tester im Endstadium der Euphorie. Die Bedingungen waren an diesem Tag erste Sahne. Cleane Wellen, wenig Wind sideoffshore – da trumpft der neue Shape im Surfstyle auf, mit keinem Serienboard kam man bisher dem “richtigen” Wellenreiten näher.

Viel Druck im Segel und Chaoswelle lassen den Newcomer allerdings dann leichter zum hüpfenden Känguru mutieren, aber als Euro-Waverakete hat Starboard neben dem brandneuen “NuEvo” ja noch das “Köster Pro Modell” und ebenso weiterhin den Quad im Programm. Der NuEvo, ab August erhältlich, benötigt dabei kaum Winddruck, auch nur mit Wellenschub schießt das Board nach dem Bottom Turn an die Lippe, ohne spürbaren Fußdruck zu fordern, ohne erkennbar Speed zu verlieren.

surf-Fazit: Ein excellentes Board für leichteren Wind und cleane Wellen – von kniehoch bis zwei Meter und mehr. Erhältliche Größen: (Volumina/ Längen/Breiten): 73/221/55; 80/224/60; 93/227/59,5.

Infos unter: www.star-board.com

Themen: 80gefahren:NuEvoschonStarboard


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard iSonic 111 WoodCarbon

    20.03.2010Der neue iSonic in WoodCarbon wirkt deutlich knackiger als bisher und verbindet sehr spritziges, leichtfüßiges Fahrgefühl mit auch objektiv bestem Speedpotenzial. Die ...

  • Salomraceboards 2005

    20.09.2005Slalom-Rennbretter sind die kompromisslos aufgemotzten Dragster der Surfszene. Doch wer so viel Power beherrscht, hat die linke Spur für sich. Wir haben die wichtigsten Einheizer ...

  • Freerideboards 115 2006

    04.07.2006Elf acht hundertfünfzehn – das ist die gebührenfreie Nummer, unter der gute Surfer sofort ins Gleiten kommen. Denn die sportlichen Freerider vertragen moderne Segel bis acht ...

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: Starboard Carve 131 Wood

    28.05.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Carve 131 Wood.

  • Kaufberatung und Test 2016: Windsurf-Komplettriggs

    14.07.2016Alles dabei, sogar die Tampen. Das macht Komplettriggs für Einsteiger interessant – und mit Preisen ab 409 Euro günstiger als ein individuelles Paket. Allerdings hat „All In” ja ...

  • Starboard – Rekordgewichte mit UltraCore

    02.02.20175,6 Kilo für ein Waveboard, knapp unter sechs Kilo für ein 115 Liter Freeraceboard – Starboard lässt in der neuen Saison die Brettgewichte purzeln. Der Grund dafür ist ein neues ...

  • Freerideboards und -segel 2005

    12.08.2005Grünes Wasser – gleiten. Blaues Wasser – bolzen. Im Türkisen in den ersten Turn: Tauch ein in den Freeride-Traum – nur mit einer Hand oder gleich ganz. Ein größeres Angebot für ...

  • Freemoveboards 115 2004

    04.04.2005Die 115-Liter-Freemoveboards sind die sportlichsten Leichtwindrenner. Sie vertragen locker Segel von 5,5 bis 7,5 Quadratmeter und versprechen Speed und Manöverspaß schon bei ...

  • Radical Waveboards 2007

    21.05.2007Ausgereift aber frisch geschliffen – so verbinden die klassisch angehauchten Radical Waveboards die Erfahrung vieler Shaper-Generationen mit den neuesten Trends etwas breiterer ...