Schon gefahren: Starboard NuEvo 80 Schon gefahren: Starboard NuEvo 80 Schon gefahren: Starboard NuEvo 80

Schon gefahren: Starboard NuEvo 80

 • Publiziert vor 9 Jahren

2013 wird auch für Wavesurfer mal wieder spannend: Mit geheimnisvollem, nicht zu deutendem Grinsen hatte Starboard-Entwickler Tiesda You uns bereits zum Wave- Test Ende 2011 diesen Prototypen in die Obhut gegeben.

Stephan Gölnitz Foto: Stephan Gölnitz

Ein Board, das bei cleanen Bedingungen keine Konkurrenz fürchten muss. “Das geht so leicht Rail-to-Rail, da benötigtman überhaupt keine Kraft, das ist das Beste, das ich je gefahren habe” – stammelte ein eigentlich seriöser Tester im Endstadium der Euphorie. Die Bedingungen waren an diesem Tag erste Sahne. Cleane Wellen, wenig Wind sideoffshore – da trumpft der neue Shape im Surfstyle auf, mit keinem Serienboard kam man bisher dem “richtigen” Wellenreiten näher.

Viel Druck im Segel und Chaoswelle lassen den Newcomer allerdings dann leichter zum hüpfenden Känguru mutieren, aber als Euro-Waverakete hat Starboard neben dem brandneuen “NuEvo” ja noch das “Köster Pro Modell” und ebenso weiterhin den Quad im Programm. Der NuEvo, ab August erhältlich, benötigt dabei kaum Winddruck, auch nur mit Wellenschub schießt das Board nach dem Bottom Turn an die Lippe, ohne spürbaren Fußdruck zu fordern, ohne erkennbar Speed zu verlieren.

surf-Fazit: Ein excellentes Board für leichteren Wind und cleane Wellen – von kniehoch bis zwei Meter und mehr. Erhältliche Größen: (Volumina/ Längen/Breiten): 73/221/55; 80/224/60; 93/227/59,5.

Infos unter: www.star-board.com

Themen: 80gefahren:NuEvoschonStarboard


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard Flare 101 Carbon

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Starboard Flare ist, mit neuer Finnenbestückung, eine absolute Macht. Da das Brett im Gruppenvergleich etwas kleiner wirkt, eignet es sich auch besonders für ...

  • Starboard Quad

    20.09.2009Es war fast abzusehen – nachdem die neuen Twinser-Boards bei den Wavern großen Anklang gefunden haben, legt man jetzt seitens der Industrie nach. Starboard bringt nun im nächsten ...

  • Starboard Kode 103 Wood Carbon

    20.10.2010Der Kode war bereits im Freemovetest und startet hier als Vergleichsboard. Er beweist: Bis zum Spock benötigt man nicht unbedingt ein Spezialistenboard – leichter geht es mit den ...

  • Freerideboards 140 und 150 2007

    15.10.2007Große Freerider unter 1000 Euro sind der günstigste Einstieg in die sportliche Gleitliga – oft schon gleich nach dem Surfkurs. Haben am Ende robuste ASA-Verbundbretter wie der Bic ...

  • Naish Wave 3D 80

    15.01.2012surf-Empfehlung: Der Naish-Shape wirkt etwas kleiner als draufsteht und will in Reviere mit gutem Wind und sauberen Wellen.

  • Freemoveboards 90 bis 96 2007

    14.08.2007Für Starkwind braucht jeder Surfer ein kleineres Board. Echte Alleskönner zum Heizen, Halsen und lustigen Herumspringen findet man unter den vielseitigen Freemoveboards. Der ...

  • Test 2014: Starboard Carve 131 Wood

    15.05.2014Lang, breit und mit viel Volumen bepackt wirkt der Carve etwas größer – die Gleiteigenschaften sind dementsprechend gut.

  • iWindSUP Starboard

    25.09.2012Starboard ist der Konkurrenz mal wieder weit vo­raus. Chef-­Innovator Svein Rasmussen entwickelte mit seinem R & D-­Team nun das aufblasbare WindSUP mit integriertem Schwert, ...

  • Test 2016 Freemoveboards 115: Starboard AtomIQ 114 Wood Reflex

    30.03.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard AtomIQ 114 Wood Reflex.