Starboard Quad IQ 74 WoodCarbon

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Ein super Gleiter, der sich beim Raussurfen vor Singlefin-Boards nicht verstecken muss. Sehr gut für Nord- und Ostsee geeignet. Wer viel in sehr großen Wellen surft, wählt den Starboard Quad – nach Volumen gerechnet – eher etwas kleiner als gewohnt.

[Board] STARBOARD Quad IQ 74 WoodCarbon : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Paternoster

An Land: Das flach gehaltene Deck ist mit recht dünnen, kleinen Pads ausgestattet, die wirklich grandiosen (schnell zu verstellenden und super weichen) Schlaufen sind dafür bis heute Benchmark für Fahrkomfort. Das Board fällt vergleichsweise breit aus.

Auf dem Wasser: Der Starboard Quad ist ein alter Bekannter, der sich seine Lorbeeren schon im letzten Test verdient hat. Ganz ähnlich wie der F2 Barracuda zählt er zu den Ausnahme-Quads, die ihre Stärken nicht bei besonders groben Klopfern zeigen, sondern gerade auch in kleineren, langsamer laufenden Wellen mit weniger Schub und auch bei weniger Wind. Mit immenser Gleitleistung schießt der Quad über und durchs Weißwasser ungebremst durch, was wiederum auch in anspruchsvollen Waverevieren kein Nachteil ist. Im Windloch dümpelt man auf dem breiten Untersatz am besten – das freut Cracks wie Waveeinsteiger gleichermaßen. Auf der Welle dreht das Board super snappy über den hinteren Fuß, lässt sich bei halbwegs glattem Wellenvorderhang auch mit Vorlage übers Rail sehr schön variieren und eng ziehen. Dabei hält das Board die Geschwindigkeit auch in extrem engen Turns, die bei anderen Boards wie ein Tritt aufs Bremspedal wirken, unvermindert bei und ermöglicht so selbst weniger guten Wavesurfern, beim Cutback ordentlich Spray zu verteilen. Wird es groß und ruppig, bei drei Metern und mehr sideoffshore, fahren die meisten Quads die Krallen nochmal ein Stück weiter raus, das Starboard wirkt dann etwas gestutzt und beginnt bei viel Speed eher auf dem Rail zu bouncen. Insgesamt ist der Einsatzbereich beim Starboard Quad etwas in Richtung weniger Wind verschoben. Durch die größere Breite lässt sich das Board nicht nur nach Volumen mit den anderen vergleichen. Das Board wirkt unter den Waveboards eher sportlich hart, im Kabbelwasser recht kernig.

Preise: 1949*/1799** Euro

surf-Messung:

Volumen: 76 L Gewicht: 6,10 kg Länge: 227,5 cm Breite: 57,0 cm

Info: APM Marketing GmbH, Tel.: 08171/387080,

www.star-board.com

 

 

 

Schlagwörter: 74 Download IQ Quad Quad Starboard WoodCarbon

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Multifin-Waveboards 75

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • F2 Barracuda 77

    23.02.2012

  • Fanatic Quad 75 TE

    15.01.2012

  • Mistral Quad Convert 74

    15.01.2012

  • Neilpryde Combat 4,7

    21.03.2012

  • Fanatic Hawk 135 LTD

    15.05.2011

  • Freemovesegel

    31.03.2005

  • Sarah-Quita Offringa

    22.10.2010

  • Tabou 3Style 106 Ltd.

    22.07.2010

  • Freeridesegel 7,0 2012

    22.05.2012

  • NeilPryde Alpha 5,4

    20.04.2010

  • Tabou Pocket Wave 85 vs. Tabou Da Curve Quadster 85

    15.03.2012

  • F2 Barracuda 76

    21.01.2011