Test 2018: Waveboards 82-89 Liter

  • Surf Testteam
 • Publiziert vor 3 Jahren

Wir haben 13 sehr unterschiedliche Waveboards auf Herz und Nieren ausprobiert und leiten dich mit diesem Test zielsicher zum passenden Waveboard.

[Board] Fanatic Grip 82 TE : [Tester] Manuel Vogel: [Spot] Rømø 

Neuheiten am Fließband – von den 13 Boards in diesem Testfeld sind 12 (!) komplett neu entwickelt, beziehungsweise wurden noch nie im surf-Test vorgestellt. Bewährt hat es sich, wie schon in den Vorjahren, die Boards dort zu testen, wo sie auch gefahren werden: Auf Nord- und Ostsee! Einen Monat lang haben wir die Bretter an der dänischen Nordseeküste sowie auf der Ostsee übers Wasser gejagt und dabei mit Segeln zwischen 3,6 und 5,3 nicht nur auf die radikalsten Dreheigenschaften geachtet, sondern vor allem auch auf typische Nordsee-Trümpfe wie Gleitleistung, Beschleunigung und Kontrolle im Chop. Die bewährten und im Vergleich zum Vorjahr unveränderten Allroundbretter JP Thruster Quad und NoveNove Chameleon haben wir diesmal zu Hause gelassen, den Test dieser beiden Shapes könnt ihr in surf 11-12/ 2016 nachlesen. Stattdessen gibt’s mit dem JP Radical Thruster Quad und dem NoveNove­ KS zwei Boards dieser Marken, die ihr noch nie im Test finden konntet. Gerne hätten wir euch auch den Naish Global vorgestellt, leider war das Board nicht rechtzeitig verfügbar.

Mit beim Test dabei war auch diesmal wieder nicht nur unser Test-Stammpersonal um Marius Gugg, Klaus Twilling, Gereon Gollan und surf-Redakteur Manuel Vogel, sondern auch Gasttester, deren zusätzliches und "unverbrauchtes" Feedback wir immer gerne mit einbeziehen.

Den gesamten Testbericht mit allen Ergebnissen dieser Waveboards findet ihr unten im Download-Bereich:

Test 2018: Waveboards 82-89 Liter

13 Bilder

Wellentombola: Einfach blind reingreifen und ein Waveboard aus dem Lostopf ziehen – wer das macht oder beim Kauf nur auf Design und Preis schaut, hat zu 50 Prozent eine komplette Niete gezogen. Wir haben 13 sehr unterschiedliche Waveboards auf Herz und Nieren ausprobiert und leiten dich mit diesem Test zielsicher zum Hauptgewinn.

AN LAND

Schlaufen & Pads: Wie gute Schlaufen aussehen sollten, haben offensichtlich mittlerweile alle Hersteller gelernt. Breit und dick gepolstert lassen die Straps der neuesten Generation eigentlich keine Wünsche offen. Alle Marken verschrauben ihre Schlaufen einfach, nur Tabou und Starboard bieten an der Heckschlaufe mit einer Doppelverschraubung noch mehr Schutz gegenüber Verdrehen und Abreißen. RRD bietet dieses Upgrade ebenfalls.

Finnen & Boxensysteme: Die unendliche Geschichte! Mit US-Box, Slotbox und Mini-Tuttlebox gibt es aktuell drei  Systeme auf dem Markt, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Shapes: Wenn wir Boards mit Maßband und Messlatte zu Leibe rücken, hilft dies immer wieder zu verstehen, warum ein Brett so fährt wie es fährt. Wie radikal ein Board dreht, hängt von vielen Faktoren ab, allen voran der Bodenkurve (Scoop-Rocker-Linie). In der Regel sind Waveboards mit sehr runder Kurve und viel Tailkick, also Aufbiegung im Heckbereich, besonders drehfreudig, flachere Rocker spielen hingegen der Gleitleistung in die Karten.

AUF DEM WASSER

Dass es bei der Suche nach dem "Testsieger" völliger Quatsch ist, einfach die Klötzchen der Notenskalen nachzumessen und zusammenzuzählen, zeigt das Beispiel der beiden JP-Boards: Anhand der reinen Punktesumme auf ähnlichem Niveau, könnten diese beiden Boards unterschiedlicher kaum sein! Der Wave Slate ist als mäßig drehfreudiges, dafür aber gut gleitendes, einfach zu fahrendes und rasend schnelles Waveboard ein perfekter Untersatz für Gelegenheitswaver auf Nord- und Ostsee, der Radical Thruster Quad fühlt sich hingegen auf Hawaii und unter den Füßen von Cracks besonders wohl und hat spürbare Nachteile in heimischen Gefilden.

Wie schon im Vorjahr haben wir deshalb die Bretter anhand unserer Testkriterien vorsortiert. Je nachdem welcher der drei folgenden Kategorien du dich zuordnest, sind bestimmte Testkriterien für dich wichtig, andere kannst du getrost vernachlässigen.

Board Guide Waveboards 82-89 Liter

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 11-12/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Schlagwörter: Fanatic Goya JP-AUSTRALIA Novenove Quatro RRD RRD Severne Starboard Tabou Test Waveboard

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Waveboards 82-89

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Gaastra Cosmic 7,5

    Invalid date

  • Fanatic Ray 130 LTD

    Invalid date

  • RRD Fire Move

    Invalid date

  • Fanatic Shark

    Invalid date

  • Test 2018 – Freestyle-Waveboards: Quatro Power Freewave Thruster 85 Pro

    Invalid date

  • Test 2018 – Freeracesegel: Severne Overdrive M1 7,0

    Invalid date

  • Test 2016 – Freerideboards 130-146 L: JP-Australia Magic Ride 142 FWS

    Invalid date

  • Test 2016 Waveboards: RRD Wave Cult V6 82 Ltd.

    Invalid date

  • Fanatic Shark 145 HRS

    Invalid date