Waveboard-Test 2009 Systemvergleich Waveboard-Test 2009 Systemvergleich Waveboard-Test 2009 Systemvergleich

Waveboard-Test 2009 Systemvergleich

 • Publiziert vor 12 Jahren

Was können die Twinser wirklich? Keine Frage war beim diesjährigen Mega-Wavetest interessanter. Werden wir alle von einer gigantischen Marketing-Kampagne – aufgebaut um den Wave-Weltmeister – manipuliert? Mittels Gehirn-Waschgang im Surfshop? Oder sterben die Singlefin-Boards tatsächlich aus? Wir haben für die Antwort 19 Waveboards in der wichtigsten Volumensklasse getestet und ganz besonders die drei Konzepte innerhalb der Marken verglichen.

Stephan Gölnitz

Der Kauli-Effekt hat auch uns erwischt. Wir, das sind die sechs surf-Tester, die vor der schwierigen Frage standen, den neuesten Industrie-Hype zu bewerten. Man könnte es sich dabei leicht machen und als Jubelperser der Surf-Branche die Twinserboards bedingungslos über alles stellen. Das verursacht zumindest den geringsten Gegenwind. Doch wann immer ein neuer Trend teils unkritisch und uneingeschränkt promotet wird, werden wir besonders aufmerksam. Ein Fehlkauf aufgrund eines voreilig euphorischen Artikels – das wäre aus unserer Sicht der GAU des surf-Tests.

Fünf Wochen bei unterschiedlichsten Bedingungen in Wellen von einem bis vier Meter, mit leicht Onshore- bis Sideoffshore-Wind (wer im November den Windguru verfolgt hat weiß, dass wir perfekte Bedingungen hatten) und endlose Diskussionen im Team waren nötig, um euch den bestmöglichen Vergleich zu bieten. Um auch die Leistungsunterschiede sicher herauszufinden, haben wir sogar Vergleichsfahrten auf Flachwasser ins Waveprogramm aufgenommen. Zugegeben, wir waren schon nach dem ersten Tag in der Welle – zum Einfahren nur auf Twinsern – vorsichtig euphorisch.

Stephan Gölnitz Viele Marken haben alle drei Wavekonzepte im Programm, interpretieren sie aber unterschiedlich. Wir haben die Markenkollegen direkt gegeneinander gefahren. Dabei waren die Testbedingungen manchmal alles andere als einfach.

Stephan Gölnitz surf-Tester Bart de Zwart kämpft sich aufs Wasser

Themen: DownloadWaveboards

  • 0,00 €
    Wavetest 2009

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gun Sails Cannonball 8,0

    20.06.2010Der Dampfhammer aus dem Hause Gun Sails. Wirkt sehr kraftvoll, direkt und sportlich. In Manövern liegt es etwas schwerer in der Hand, die Rotation liegt im grünen Bereich für ein ...

  • Skopu

    27.03.2011Ein guter Mix ist Gold wert – egal ob in der Bar oder in der Musik. Auch beim Freestyle wird der richtige Mix immer wichtiger. Reichte früher noch eine einzige Zutat, um vorne ...

  • Fanatic Shark 135 Ltd

    20.05.2010Der neue Shark ist leistungsstärker denn je und wirkt in der LTD-Bauweise sehr leichtfüßig. Ein guter, schneller Gleiter, der sowohl den Aufsteiger bedient als auch den Hobbyracer ...

  • Fanatic NewWave 75 Team Edition

    16.01.2009Extrem drehfreudig und agil kennt man den Fanatic NewWave bereits aus dem letzten Jahr. Der Shape ist unverändert und unverändert gilt die Empfehlung als besonders radikales Board ...

  • Fanatic FreeWave 95 TE

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein sehr freestyleorientiertes Board, das wegen der guten Gleitleistungen früh eingesetzt werden kann und so einen großen Windbereichabdeckt.

  • Deutschland: Altmühlsee (Leserspot)

    14.03.2004Kleiner See ­ große Anziehungskraft. Der Altmühlsee bei Gunzenhausen ist nicht besonders groß und dennoch zählt der Teich unter Windsurfern zu den beliebtesten Gewässern der ...

  • JP-Australia Slalom 82 Pro

    15.06.2011surf-Empfehlung: Der JP überzeugt als gelungener Slalom-Allrounder, mit gutem Leistungspotenzial im mittleren und oberen Windbereich sowie sehr guter Kontrolle. Sobald man sich an ...

  • Severne Gator 5,7

    20.05.2010Das Gator besticht durch unglaublich leichtes Handling. Das 5,7er ist bereits manöverorientiert ausgelegt (die größeren Segel sind eher als Freerider konzipiert), macht aber auch ...

  • EFPT: Mondial du Vent

    26.04.2010European Freestyle Pro Tour: Die Double Elimination musste nach der Hälfte abgebrochen werden, da die Windverhältnisse sich verschlechterten. So durften die erfolgreichen Fahrer ...