Alles Pro im Wavebereich – behaupten die Hersteller jedenfalls. Der Trend bei Waveboards, so genannte Pro Models (Replicas von original Worldcupboards) auch fürs gemeine Volk zu produzieren, hält weiter an. Was davon Marketing ist, was nicht, das vermögen wir nicht zu beurteilen. Ist aber auch eigentlich egal. An Radikalität in der Welle lassen es die Serienbretter 2002 jedenfalls nicht vermissen.

Alles Pro im Wavebereich – behaupten die Hersteller jedenfalls. Der Trend bei Waveboards, so genannte Pro Models (Replicas von original Worldcupboards) auch fürs gemeine Volk zu produzieren, hält weiter an. Was davon Marketing ist, was nicht, das vermögen wir nicht zu beurteilen. Ist aber auch eigentlich egal. An Radikalität in der Welle lassen es die Serienbretter 2002 jedenfalls nicht vermissen und das – bei einigen zumindest – gepaart mit guter Kontrolle und sogar durchaus achtbaren Eigenschaften im Flachwasser.

Und sonst? Vor allem bei den Designs – aufwändig gearbeitete Footpads, polierte Unterwasserschiffe – geben die Hersteller weiterhin mächtig Gas und stellen teilweise jede Customarbeit in den Schatten. Die Gewichte sind mittlerweile fast erschreckend gering, knapp sieben Kilo markieren die obere Grenze, die leichtesten knabbern an der Sechs-Kilo-Schallgrenze. Große Unterschiede fanden wir vor allem beim geeigneten Einsatzbereich der Boards. Längst nicht alle Bretter eignen sich gleich gut für die Ostseewelle oder Hookipa-Brandung. Wo werde ich mit meinem Brett meistens fahren? Diese Frage sollte man sich selbst vor dem Kauf stellen und ehrlich beantworten.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Bic Kevin Pritchard 8'1"

Bic Tabou Mad Cow 53

Drops Marker 8'3"

F2 Maui Project Wave 8'2"

Fanatic Goya Pro Model 250

Gun Krypton

Hi-Tech Wave 8'2"

JP Australia Wave 72

Mistral Razor 8'3"

Themen: AustraliaBicCowDownloadDROPSF2FanaticGoyaGunHi-TechJPKevinKryptonMadMarkerMauiMistralModelPritchardProProjectRazorTabouWave

  • 0,00 €
    Waveboards 75

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Finnen vertauscht

    15.04.2011Leider sind beim Test der Freemoveboards 95 in surf 4/2011 die beiden MFC-Finnen der Testboards von Goya und Quatro vertauscht worden. Hier kommt die Berichtigung...

  • Severne Gator 6,0

    20.04.2009Eines der leichtesten Segel mit sattem Profil und maximaler Leistungsausbeute. Das „Freeride-light“-Produkt in dieser Gruppe.

  • Speedmessung mit GPS

    05.04.2005Schluss mit Schummeln ­– deinen persönlichen Speedrekord kannst du jetzt mit Bit und Byte besiegelt abspeichern. Schon ab 169 Euro kommt die Verkehrsüberwachung direkt aus dem ...

  • Tabou Twister 100 Team

    20.10.2010Der Tabou wirkt kleiner, aber auch lebendiger, schlägt Haken auf der Stelle und rotiert eher zu weit als zu wenig. Kurzum ein Board für höchstes Niveau im Freestyle. Gutes ...

  • RRD Super Style 5,3

    31.03.2009Ein Simmer-Segel im RRD-Gewand. Leicht und als Wavesegel ein guter Allrounder ohne herausragende Stärken und ohne Schwächen.

  • Test 2015 Waveboards: Fanatic TriWave TE

    25.11.2014Die Eier legende Wollmilchsau – der TriWave ist in den Teildisziplinen nie ganz vorne, aber immer fast: Überzeugende Gleitleistung, auch bei ruppigen Bedingungen viel Kontrolle ...

  • Ben Proffitt und Mariano Esteville

    15.07.2008Als sich die Argentinier und Engländer vor 26 Jahren die Köpfe im Falklandkrieg einschlugen, waren Ben Proffitt aus London und Mariano Esteville aus Buenos Aires gerade mal vier. ...

  • Winterneopren im Vergleich

    26.10.2010Der nächste Winter kommt bestimmt. Wir haben deshalb getestet, welcher Anzugtyp am besten wärmt: Vom klassischen Neopren-Glatthautanzug über Hybrid-Modelle bis zur kompletten ...

  • RRD FreestyleWave 85 Ltd

    20.04.2010Der RRD überzeugt nicht nur mit makellos glänzendem, laufstegfähigem Design, sondern ebenfalls mit überragender Kontrollierbarkeit bei viel Wind und Chop. Das Board wirkt weniger ...