Waveboards 75 2003

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Leichter, schneller, höher – wie weit lässt sich die Schraube drehen? Bei den Brettgewichten sind wohl noch ein paar Gänge Spielraum drin. Jedenfalls überrascht die Testgruppe der kleinsten Boards mit Rekordgewichten in der Serienproduktion. Doch welches Waveboard rippt am besten in der Ostsee, was passt ins Gepäck für Südafrika? Wir haben alle zwölf Kandidaten in den unterschiedlichsten Bedingungen verglichen.

Sechs Kilo galten noch letzte Saison als unterstes Limit für Serien-Waveboards, heute unterbieten vier Testbretter die Marke schon deutlich. Bic, F2, Fanatic und Lorch tragen eine „fünf“ vor dem Komma, und auch Hifly baut mit 6,0 Kilo ebenfalls direkt an der technologischen Schallgrenze. Bei den Shapes wurde viel im Detail verbessert, einige Boards sind komplett neu vom Stapel gelaufen, einige gehen unverändert ins Rennen. Besonders spannend ist der Vergleich, wie sich ein unveränderter Bic Tabou im Vergleich mit der brandneuen 2003er Konkurrenz behauptet. Schon vorweg sei verraten: Nicht jeder Nachfolger eines bewährten Boards muss nach den persönlichen Ansprüchen auch die bessere Wahl sein.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Bic Tabou Mad Cow 53,5

Bic Wave KPR 8'1"

F2 Maui Project Wave 8'0"

Fanatic Goya Pro Model 74

G-Sailsboards Fire

Hifly Wave 250

JP Australia Wave 75

Lorch Silver Sprint White Line

Mistral Razor 8'2"

Naish Comp Wave 8'3"

RRD Hardcore Wave S

Starboard Acid 77 Wood

Themen: BicCowDownloadKPRMadTabouWave

  • 0,00 €
    Test: Waveboards 75

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard iSonic 117 wide

    15.06.2011surf-Empfehlung: Dank toller Gleit- und Beschleunigungsleistung sowie freier, schneller Gleitlage hat das Starboard besondere Stärken im unteren und mittleren Windbereich und ...

  • Kindermaterial 2004

    04.04.2005Kinder übernehmen die Macht im Windsurfen. Ob Einsteiger oder aufstrebender Super-Youngster, jetzt gibt’s perfekt abgestimmtes Material für den Nachwuchs. Wir haben auf der BOOT ...

  • Starboard Quad 76 WoodCarbon

    20.01.2010Der 76er Quad passt mit seiner immensen Breite eigentlich nicht perfekt in die Vergleichsgruppe und so polarisiert das Board ordentlich: Bei Leicht- bis Mittelwind findet man kaum ...

  • Backloop Tail Grab

    22.04.2008Sie nannten ihn alle: Petit Tom, der kleine Tom. Thomas Traversa war der radikalste junge Nachwuchsfahrer aus Marseille. Heute ist er in Frankreich aber auch in der Wellen- und ...

  • Tabou Da Curve 73 HD

    16.01.2009Ein Board, das vor allem bei viel Wind und unter den Füßen leichter Fahrer auftrumpft: Leichtfüßigeres Railto-Rail-Feeling findet man kaum. Wegen der kippeligen Wasserlage und ...

  • Severne Blade 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Blade vereint federleichtes Handling und sehr gute Kontrolle mit ausgewogenen Fahreigenschaften und ist somit nahezu uneingeschränkt empfehlenswert. Wer ein ...

  • Alacati King of the Bay 2009

    22.06.2009Steven van Broeckhoven hat zum vierten Mal nacheinander bei der European Freestyle Pro Tour gewonnen. (EFPT Pressereport, englisch, 22.06.2009)

  • Waveboards wide 2009

    16.01.2009Lange wurden sie gehypt, die etwas breiteren Waveboards – und alle Freunde der etwas breiteren „Wide Style“-Waveboards dürfen trotz der Twinser-Euphorie beruhigt sein, denn Real ...

  • MauiSails Legend 4,7

    20.03.2010Das Legend bleibt ein klassisch weich und gedämpft wirkendes Wavesegel mit flachem Profil und sehr gutem „Off“. Ein Segel ohne Zicken, nicht auffällig leicht, aber mit geöltem ...