Waveboards 75 2004

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Spinnen die Shaper jetzt völlig? Oder wird sich ab jetzt alles ändern? Gleich zwei Waveboards im Test messen unter 2,40 Meter. Wir meinen: Es tut sich was – doch auch die klassischen Formen haben ihre Vorzüge. Fest steht: In dieser Gruppe ist Musik drin.

Waveboards sind so ausgereift wie eine Büroklammer – Verbesserungen unnötig – dachte man vielleicht eine Weile. Doch mit dem neuen Evo von Starboard und dem AHD Kauli Pro drängen sich plötzlich ganz neue Formen ins Rampenlicht. Wie können sie gegen die klassischen Shapes bestehen? Aber auch nicht alles, was sich noch im klassischen Look über 2,45 Meter Länge zeigt, darf man über einen Kamm scheren. Denn zwischen ausgewogenen Allroundern verstecken sich radikale Extremisten, die in sehr selektiven Bedingungen erst richtig aufdrehen. Wir wünschen euch jedenfalls viel Spaß beim Austüfteln eures persönlichen Testsiegers – und natürlich in der Welle.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Angulo Chango 75

F2 Maui Project Wave 8'0"

Fanatic Goya Pro Model 75

G-Sailboards Fire 75

Hifly Wave 79

JP Australia Wave 74

Lorch Silver Spring 248 SL

Mistral Beast 75

Naish Competition Wave 8'2"

RRD Hardcore Wave S ASC

Starboard Acid 74 Wood

Starboard Evo 74 Wood

Tabou La Curve 79

Themen: AnguloChangoDownloadF2MauiProjectWave

  • 0,00 €
    Test: Waveboards 75

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Karibik

    17.11.2008Aus der Vogelperspektive hätte Windsurf-Abenteurer Manu Bouvet seinen Trip in der Karibik sicher gerne betrachtet. Zumindest träumt er davon, seine Kumpanen und sich selbst einmal ...

  • Der Engländer John Smith lebt auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit John Smith während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.

  • F2 Rodeo 102

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der Rodeo ist nach wie vor eine New School-Rakete mit viel Speed und Pop für alle angesagten Powermoves, wirkt jetzt allerdings etwas größer als im Vorjahr. Wer ...

  • Tabou Da Curve 73 TE

    17.01.2009Der Tabou gehört zu den radikalsten und drehfreudigsten Brettern der Gruppe. Aufgrund der geringen Breite empfiehlt es sich eher für leichte Fahrer und/oder Reviere mit viel Wind. ...

  • England: Wales

    15.12.2011Llanfairpwllgwyngyllgogeryc... – das ist kein Schreibfehler, sondern ein Ortsname in Wales. Ehrlich! Ein Landstrich, dessen Bewohner ihren Orten solche Namen geben, macht ...

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    20.04.2010Direkt, straff und recht leicht bietet das Curve viel Leistung auch für schwerere Surfer. Ein Segel, das bauchig getrimmt gut funktioniert, sich als besonders fahrstabil zeigte ...

  • Slalomboards 2008

    26.05.2008Wer das schnellste Board sucht, braucht ein modernes Slalombrett. Egal ob für die Regatta, das Privatmatch oder die eigene GPS-Statistik. Nochmals breiter, sorgen die neuesten ...

  • Gaastra Remedy 6,0

    20.04.2009Ein sehr ausgewogenes Segel mit Stärken in Manövern und bei viel Wind. Obendrein sehr schnell.

  • Freeraceboards 75 2011

    15.05.2011Regatten wie die surf-Challenge bieten Rennspaß für jedermann. In diesem Testbericht findest du für alle Funraces und für deinen ganz privaten Speedtrip eine feine Auswahl von ...