Sie sind die Günstlinge der Surfer-über-85-Kilo-Lobby und mit reichlich Gleitreserven die Top-Kandidaten für europäische Wave-Reviere. In Koalition mit Segeln zwischen 4,2 und 5,5 Quadratmetern versprechen diese Boards 100 Prozent Spaß in beinahe allen Wave-Bedingungen. Nach zahlreichen Waschgängen, Sprüngen, Wellenritten und anderen kniffeligen Aufgaben steht jetzt fest, wer sein Versprechen hält.

Never change a winning team“, hat sich der eine oder andere Shaper wohl – zurecht – gedacht und schickt für 2003 nur leicht überarbeitete Boards oder gar den unveränderten Vorjahres-Testsieger ins Rennen. Für uns und euch ein guter Maßstab und teilweise auch ein kluger Schachzug der Hersteller. Wer im letzten Jahr einen Bic Tabou kaufte, fährt so auch heute noch auf einem topaktuellen Brett. Erkennbare Shapetrends finden sich vor allem in der Rail-Philosophie, denn gleich mehrere Shaper gestalten die Kanten vorne etwas fülliger, damit das Brett beim Turn nicht verschneidet. Und hinten noch schärfer und dünner, für maximalen Grip in engen Kurven. Trotz vorsichtiger Modellpflege unterscheiden sich die Boards innerhalb der Gruppe weiterhin deutlich: Von radikal aus dem Fußgelenk drehenden Waveboards bis zu Brettern für Big Days decken diese Boards das gesamte breite Spektrum dieser Volumenklasse ab.

Diese Produkte findet ihr im Test:

AHD Maui Force 8'4"

Bic Tabou Mad Cow 55

Drops Sean Ordonez 4-Stroke 350 CC

F2 Maui Project Wave 8'4"

Fanatic Goya Pro Model 86

JP Australia Wave 87

Naish Comp Wave 8'5"

RRD Wave Cult 251

Themen: 4-StrokeAHDAustraliaBicCCCompCowCultDownloadDROPSF2FanaticForceGoyaJPMadMauiModelNaishOrdonezProProjectRRDRRDSeanTabouWave

  • 0,00 €
    Test: Waveboards 85

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tabou Pocket Wave

    25.10.2012Man muss nicht jedes Jahr das Rad neu erfinden, dachte sich Tabou und bietet den bewährten Shape des Pocket Wave auch für die Saison 2013 an. Allerdings, mit unterschiedlichem ...

  • Neilpryde Combat 4,7

    21.03.2012Fazit: Das Combat ist das vielseitigste Pryde-Segel und im Vergleich zum The Fly2 urteilten die Tester „wie aus einem Guss“. Kraftvoll, fahrstabil und dennoch handlich dabei. Mit ...

  • Freemoveboards 105 2007

    20.06.2007Ein Hundert-Liter-Brett mit 5,8er-Segel – das ist eine beliebte Kombi, mit der viele Surfer die meisten Seemeilen sammeln. Da möchte natürlich jeder Hersteller mindestens ein ...

  • Tabou Da Curve HD 79

    20.01.2010Der Da Curve ist nicht die Gleitgranate der Saison, dafür auf der Welle ein besonders einfach und gleichzeitig radikal zu fahrendes Brett. Mit weichem Grip und flinkem Wechsel von ...

  • Neilpryde The Fly2 4,8

    21.03.2012Fazit: Eigentlich könnte das The Fly2 so schön sein – leicht, agil und mit ausgewogener Wavecharakteristik. Leider eignet sich das 4,8er für böige Bedingungen und Starkwind, vor ...

  • Winterneopren 2011

    09.06.2011Was tun bei Eis und Schnee? Ein Flugticket kaufen? Keine schlechte Idee. Doch schnell ist der kurze Winterurlaub vorbei und zu Hause herrscht immer noch Eiseskälte. Also besser in ...

  • Fanatic Quad 81 TE

    25.01.2013surf-empfehlung für Fanatic: Der Quad ist im Vergleich zum TriWave noch einen Tick radikaler und drehfreudiger und hat dadurch noch etwas mehr Potenzial für große Wellen und Moves ...

  • Das Leben des Björn im Jahre 1984

    23.07.200824 Jahre ist es her, da machte sich ein surf-Reporter namens Ono auf die Suche nach einem Phantom. In der Szene wurde heftig getuschelt über einen 15-jährigen Knirps, halb ...

  • Wavesegel 2003

    04.04.2005In dieser Gruppe treffen sich die ganz harten Typen. Wavesegel gelten als die Krönung der Segel-Evolution und sind die Imageträger fast jedes Segelmachers. Dabei müssen sie in ...