Waveboards Wide 75 2007 Waveboards Wide 75 2007 Waveboards Wide 75 2007

Neue, breite Waveboards sollen gerade in mäßigen Bedingungen den Spieltrieb besser befriedigen. Das haben wir ausprobiert. Aber wir haben es uns nicht nehmen lassen, die „Real-World“-Boards auch bei traumhaften Wellenbedingungen wie echte Waveboards zu fahren – und waren überrascht. Aber Achtung: Bei der Wahl der Größe kann man mächtig danebengreifen. (SURF 4/2007)

Stephan Gölnitz

Boardhersteller würden natürlich gerne jedem Wavesurfer mindestens zwei Bretter verkaufen. Nicht nur in unterschiedlichen Volumengrößen – auch für unterschiedliche Styles hat mittlerweile beinahe jede Marke eine komplette eigene Linie mit drei bis fünf Modellen im Programm. Eine „Radical Line“ und eine moderate, für „Real World“-Bedingungen. Doch weil in der „Real World“-Surfergarage meist bestenfalls ein einzelnes, aktuelles Waveboard lagert, wird die Auswahl nicht leichter für jeden, der ein Allroundboard für sein Gewicht und „seine“ Bedingungen sucht. Deshalb haben wir in diesem Jahr zwei Testgruppen in der gleichen Volumensklasse unter die Lupe genommen und – damit auch ein möglichst guter Vergleich zwischen den beiden Gruppen ( Waveboards radical in surf 1-2/2007 ) möglich ist – haben wir die Noten in dieser Ausgabe an die Noten der schmalen, „klassischen“ Waveboards im letzten Magazin angepasst. Daher erhält das beste Board in dieser Ausgabe für „Waveriding vorderer Fuß“ zum Beispiel „nur“ 13 von 15 möglichen Punkten. Ein weiteres Problem bei der Orientierung: Die Hersteller entwickeln Waveboards für diese Gruppe mit ganz unterschiedlichen Zielvorgaben:

• Für Waveeinsteiger

• Als radikale “New School”-Waveboards

• Für gemäßigte Onshore-Reviere

Die Testergebnisse findet Ihr unten als PDF-Download:

F2 Guerilla 76 Fanatic AllWave 75 Hifly Madd Wave 76 JP Australia Real World Wave 76 III FWS Mistral Syncro Fish Pro 76 RRD Wavecult 77 Starboard Evo XTV 75 Wood Tabou Pocket Wave 78

Stephan Gölnitz Die Klasse der neuen, breiten Waveboards präsentiert sich gespalten, daher werden von verschiedenen Modellen sehr unterschiedliche Surfertypen angepeilt. Einige Boards sind anspruchsvolle, radikale Waveschnittchen für Kenner und Könner, andere eignen sich perfekt für Waveeinsteiger.

 

Themen: AllWaveAustraliaDownloadEvoF2FanaticFishFWSGuerillaHiflyJPMaddMistralPocketProRealRRDRRDStarboardSyncroTabouWaveWavecultWoodWorldXTV

  • 0,00 €
    Test: Waveboards Wide 75

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dr. Line Kyhn über Delfine auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit Dr. Line Kyhn während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.

  • Bauweisen-Vergleich

    30.07.2009Erst den Testsieger aussuchen und dann mit einer günstigeren, aber schwereren Bauweise bis zu 500 Euro sparen – geht das? Wir wollten wissen, wieviel ein oder sogar zwei Kilo ...

  • Fanatic Hawk 123 LTD

    20.06.2009Der Hawk ist das außergewöhnlichste Board der Gruppe – extrem frei und lebendig, sportlich hart und direkt. Der Hawk springt gerne und geht rasant in die Kurve. Der Shape richtet ...

  • DWC beim White Sands Festival Norderney 2009

    02.06.2009Flessner triumphiert im Racing, Langer siegt im Slalom – Der Deutsche Windsurf Cup beim White Sands Festival auf Norderney endete am Pfingstsonntag mit einer Überraschung. Während ...

  • Tabou Manta Pro Team

    10.03.2011Shaper Fabien Vollenweider gibt die Richtung vor: “Unsere Fahrer wollen die leichtesten und steifsten Slalomracer. Und da kennen unsere Manta Pro Team-Boards keine Kompromisse.”

  • JP-Australia Twinser Quad 82 PRO

    22.03.2011Auf der Welle punktet das Board vor allem durch seine Allroundqualitäten: In kleinen Wellen dreht der JP sehr variabel und vergleichsweise radikal, ohne dem Piloten dabei zu viel ...

  • Starboard Evo 75 Wood Carbon

    16.01.2009Der Starboard Evo ist ein sehr guter Allrounder mit besonderen Stärken in großen Wellen und Turns über den vorderen Fuß. Leichte Fahrer (

  • Exocet U-Surf 76 Tri

    21.01.2011Gleitstarkes und schnelles Waveboard, das sich, in Kombination mit den hervorragenden Dreheigenschaften über den hinteren Fuß, vor allem in typischen Nordund Ostseebedingungen ...

  • NeilPryde Combat 4,7

    20.03.2011Das Combat vereint das, was auch im Motorenbau angestrebtes Ziel ist: Viel Leistung bei geringstem Gewicht. Es wirkt auf dem 370er-Mast relativ gedämpft, baut sehr elastisch ein ...