Kono - auch als Movie

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 12 Jahren

Über den Namen darf man noch rätseln. Aber der Move ist entschlüsselt: Kiri Thode erfand eine so perfekte Air Tack, dass dem eigentlichen Erfinder der luftigen Wende, Robby Seeger (King of the Lake 1997), nur so die Ohren schlackern würden. Normen Günzlein zeigt surf-Lesern jetzt in allen Einzelheiten diesen neuen und angesagten Move in der Freestyle-Szene.

Im ersten Augenblick traut man seinen Augen nicht. Das nennt man auch den Effekt des Unerwarteten: Aus dem Nichts springt ein Fahrer plötzlich einen Backloop-ähnlichen Korkenzieher. Heute werden viele herausragende Moves switch (verdreht in den Schlaufen) und Back stehend gefahren. Der Absprung erfolg in Back und switch in den Fußschlaufen. Der Kono überrascht mit einer plötzlichen Drehung nach Luv und einer sehr steil gesprungenen Rotation gegen den Wind. Was früher Robby Seeger mit Kraft und Mühe vollbrachte (er sprang wie bei einem Backloop im Flachwasser nach Luv und musste in der Luft das Segel schiften – Hut ab!), zelebrieren unsere New-Age-Trickser so graziös wie Seerobben im Wasser. Das Geheimnis verrät Günzlein: “Nur mit der Hilfe des Windes kann man das Brett so hoch hinaus katapultieren. Mich hat das fasziniert, als Kiri bei wenig Wind und Speed ohne Welle so steil aus dem Wasser springen konnte” Für Freestyler sollte deshalb die Aussage “Der Wind ist unser Freund und Helfer” wie ein Mantra rezitiert werden. Nur mit Sprungkraft und Willen funktioniert kein Kono – no, no!

KNACK DIR DIE GIPFEL DER GENÜSSE!

Kono: Knackpunkte

3 Bilder

>>>Film 1 zum Move von Malte Hecht ->

>>>Film 2 zum Move von Michi Rossmeier ->

Den gesamten Artikel  über den Kono findet ihr unten als PDF-Download.

Fotos: reemedia, Text: Steve Chismar

Themen: Download

  • 0,00 €
    Moves: Kono

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Starboard iSonic 111 Wood

    31.03.2009Trotz doppelter Ausstattung fehlte die perfekt passende Finne, das kostet ein paar Pünktchen. Selbst auf Amwindkurs war die 44er zu langsam gegen die Konkurrenz. Ansonsten ...

  • Power-Wavesegel 5,3 2007

    14.08.2007Eine Energiekrise kennen diese Segel nicht. Power-Wavesegel in der Größe 5,3 sind die CO²-freien Kraftpakete für Wave-Reviere mit Tidenstrom und auflandigem Wind. Einige Segel ...

  • Spanien: Tarifa

    20.05.2010Dort wo Mittelmeer und Atlantik ineinander fließen, sich Europa und Afrika gegenüberstehen und Ost- und Westwind sich die Hand reichen, liegt das kleine Städtchen Tarifa. Ein ...

  • Freemoveboards 105 2009

    30.04.2009Der einfachste Test des Jahres erweist sich dennoch als besonders spannend. Die Boards dieser Gruppe fahren so unterschiedlich wie ein Sportwagen und ein Allrad-Pick-up. Das ...

  • Tushingham Storm 6,0

    20.04.2009Extrem weiches, weniger fahrstabiles und auch in Manövern etwas schwerer (obwohl auf der Waage am leichtesten) wirkendes Segel. Mit guter Leistung bei wenig Wind.

  • Clew First 360

    11.01.2011Es gibt Surfer, die sind von Natur aus kreativ. Sie scheuen nicht davor zurück, ständig etwas Neues zu versuchen, zig Mal zu scheitern, ausgelacht zu werden, um am Ende zu ...

  • Deutschland: Dümmer See

    23.04.2006Die Bezeichnung Flachsee trifft für den Dümmer See in doppelter Bedeutung zu. Erstens, er ist nicht tief, im Durchschnitt nur eineinhalb Meter. Und dann liegt er ziemlich flach ...

  • Freerideboards 120 2007

    21.05.2007SURF verlegte den größten Freeride-Test von den Kapverden an den Gardasee. Spaghetti Vongole statt Sushimi, Ora statt Passat. Die vielseitigen Bedingungen des beliebten ...

  • Deutschland: Laacher See (Leserspot)

    14.09.2004„Bei vier bis sieben Windstärken brodelt der See“, schreibt Wolfgang Nelles ­ vielleicht fast so wie vor rund 11000 Jahren. Als während gewaltiger Bims- und Ascheeruptionen in ...