Dr. Core Training mit Klaas Voget Teil 3

  • Klaas Voget
 • Publiziert vor 12 Jahren

Dritter und letzter Teil der Trainingsserie. Klaas zeigt euch Übungen zur Stärkung der Beinkraft, der Bauch- und Armmuskulatur sowie des gesamten Rumpfes und erklärt, warum sein Training glücklich macht.

Einbeiniger Kastenaufstieg

Die Übungen, die wir euch in dieser und den beiden letzten Teilen dieser Serie vorgestellt haben, binden vielfältige, koordinative Anforderungen und variierende sportmotorische Fertigkeiten in das Training ein. Das fördert die Ausschüttung von Dopamin, einem körpereigenen Botenstoff, der auch gerne als Glückshormon bezeichnet wird. Die Neuartigkeit der Bewegungsauf gaben und der unerwartete Bewegungserfolg scheinen dabei zentrale Rollen zu spielen.

Und es wird noch besser: Neuere Erkenntnisse weisen auch darauf hin, dass Dopaminausschüttungen gewisse Lernvorgänge auslösen. Also, wer fleißig übt, wird vielleicht nicht nur besser surfen.

Viel Spaß beim Training!

>In SURF 1/2010 gibt's Teil 1 dieser Serie mit den Themen

• Balancetraining auf dem Indoboard

• Kettle Bell schwingen

• Medizinballwürfe

>In SURF 4/2010 gibt's Teil 2 dieser Serie mit den Themen

• Einbeinige Kniebeuge mit Kettle Bells

• Schulterziehen am Tau

• Bankdrücken mit Partner

>Und in SURF 5/2010 gibt's Teil 3 dieser Serie mit den Themen

• Liegestütze auf dem Indoboard

• Kastenaufsprünge mit der Langhantel

• Bauchtraining mit Medizinballwürfen

Sit-Ups mit Medizinball

Liegestütze auf dem Indoboard

Themen: Download

  • 0,00 €
    Dr. Core Training mit Klaas Voget Teil 3

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Deutschland: Speicherbecken Geeste (Leserspot)

    14.07.2004„Ich schreib’ nicht gerne, hab’ aber eine eigene Website von meinem See gebastelt, deshalb müsst ihr euch die Infos anderweitig besorgen, aber Bilder sind genügend da“, ließ uns ...

  • Goya Eclipse 5,3

    13.01.2012surf-Empfehlung: Mit dem Eclipse liefert Goya ein überzeugendes Gesamtpaket ab: Sehr gutes Handling und überzeugende Fahrleistungen machen das Tuch für sämtliche Bedingungen und ...

  • Waveboards 85 2002

    01.04.2005Mit rund 85 Litern Volumen unter der Haube sind diese Boards perfekte Wave-Allrounder für viele Surfer. Sie bieten auch 90-Kilo-Hünen noch ein Mindestmaß an Tragfähigkeit bei ...

  • Waveboards Radical 2009

    16.01.2009Radikale Waveboards waren lange das Schärfste, was man im Shop kaufen konnte – für Turns mit dem besten Biss. Jetzt bekommen die ehemals „Schmalen“ mächtig Druck von den Twinsern ...

  • NeilPryde Combat 4,7

    20.03.2010Das Combat ist ein Powerpaket unter den überwiegend etwas flacheren Segeln. Ein Tuch für kraftvollen Style, mit viel Gleitleistung ausgestattet. Es ist weniger spielerisch auf ...

  • Goya One 94 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein gut kontrollierbarer, sehr einfach zu fahrender Untersatz. Eine besonders gute Wahl, wenn es das kleinste Board im Fuhrpark sein soll.

  • Hifly Twinstyle 105 HCT

    20.10.2008Der Hifly Twinstyle überzeugt als Alleskönner mit besonderen Stärken bei klassischen Freestyle-Manövern. Die Gleiteigenschaften sind Spitze und machen das Board besonders für ...

  • Freerideboards 115 2006

    04.07.2006Elf acht hundertfünfzehn – das ist die gebührenfreie Nummer, unter der gute Surfer sofort ins Gleiten kommen. Denn die sportlichen Freerider vertragen moderne Segel bis acht ...

  • Hot Sails Maui Crossfire 5,9

    20.10.2008Wer ein radikales und direktes Freestylesegel sucht, ist mit dem Crossfire am Ziel seiner Träume. Ein verspieltes Ding, das das Geradeausfahren so gar nicht mag. Da makelt es mit ...