Herzfrequenz beim Surfen

  • Klaas Voget
 • Publiziert vor 13 Jahren

Klaas Voget ist jetzt Herzensmensch. Im Rahmen seiner Diplomarbeit als Sportstudent an der Uni Kiel erfasste er die Herzensangelegenheiten der Profifisurfer und Kollegen – mit Herzfrequenz- messer und Blutentnahme am Ohr. Seine Erkennntnisse sind erstaunlich.

“Bernd Flessner beim Slalom mit 207 Schlägen…” So stand es in einem Artikel im surf Magazin im September 1993. “Robby Seeger mit einem Puls von 186 Schlägen beim Überqueren großer Wellen und der Frontloop strengt ihn kaum mehr an als eine Halse…”

Der Artikel über die Herzfrequenz einiger Windsurf-Profis hatte sich eingeprägt in mein kleines Surferhirn. Gut 15 Jahre sind in der Zwischenzeit verstrichen und mein mittlerweile etwas größeres Surferhirn hatte im letztjährigen Sommer die Aufgabe, ein Sportstudium abzuschließen. Mein Interesse an den Belastungen beim Windsurfen wurde während des Red Bull Stormchase wieder geweckt. Ein Sponsor der Veranstaltung hatte die “Stormchaser” mit Pulsgurten ausgestattet und so wurde während der härtesten Waschgänge, Wellenritte und Sprünge die Herzfrequenz aufgezeichnet.

Während einer kurzen Session trug ich eine Helmkamera und den Pulsgurt zur gleichen Zeit und konnte so im Nachhinein genau checken, welchen Puls ich bei welchem Manöver und in welchen Situationen hatte.

Den Bericht über die Herzfrequenz beim Surfen findet ihr unten als PDF-Download.

Klaas Voget im Selbstversuch

Themen: Download

  • 0,00 €
    Herzfrequenz beim Surfen

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kapverden

    06.04.2005Boa Vista hat traumhafte Surfspots – das wissen wir schon länger. Allerdings: Bis zum letzten Winter gab es keine vernünftige Surfstation, und die Anreise mit eigenem Surfstuff ...

  • RRD Wave Twin 74 LTD

    21.01.2011Das Board bleibt unverändert zu 2010. Ein besonders gut kontrollierbares Waveboard mit weichem Fahrgefühl und sehr runden, weniger aggressiv wirkenden Dreheigenschaften. Dank ...

  • RRD Twintip 100 LTD V2

    15.10.2011Fazit: Der RRD Twintip glänzt durch seine Unkompliziertheit und Allroundqualitäten: Gute Fahrleistungen, überzeugende New-School Eigenschaften und beste Kontrolle in ruppigen ...

  • JP-Australia Slalom V 68 Pro

    31.03.2009In Puncto flacher, stabiler Gleitlage hat der Slalom V 68 Pro von JP-Australia zum ehemaligen Paradepferd Starboard bald aufgeschlossen. Der JP überzeugt mit sehr guter ...

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der All Ride empfiehlt sich besonders dann, wenn man so früh wie möglich auf ein kleines Board umsteigen möchte. Das Board wirkt schon unterpowert sehr lebendig ...

  • The Loft Lip Wave 4,7

    20.03.2010Mit neuem Importeur (Lorch-Vertrieb Küchler Sport GmbH) geht die Monty Spindler-Marke wieder in Deutschland an den Start: Mit einem gelungenen, gedämpft wirkenden, einfach zu ...

  • Gun Sails Escape 7,5

    15.06.2009Ein sehr solide wirkendes, fahrstabiles Freeridesegel, das sehr gute Leistung bietet, im Gruppenvergleich aber etwas schwerer wirkt. Dennoch ein günstiger Freeridemotor, den man ...

  • Südfrankreich

    20.08.2010Die Kontraste könnten nicht größer sein: Am Stadtstrand von Marseille surft man vor ansehnlichem Publikum und ein paar Kilometer weiter am Spot Beauduc nimmt die Einsamkeit schon ...

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2010Das Manic ist eines der direktesten Segel, mit flachem Profil, das praktisch niemals Zug auf der hinteren Hand entwickelt. Sehr agil und handlich auf der Welle. Ein extremes Segel ...