Windsurf Fahrtechnik: Wasserstart

02.05.2018 Manuel Vogel - Magie oder wie verhext – der Wasserstart kann beides sein. Die Zauberformel für den wichtigsten Move des Windsurfens bekommst du hier.

© Oliver Maier
Windsurf Fahrtechnik: Wasserstart
Windsurf Fahrtechnik: Wasserstart

Ideale Bedingungen: 4-5 Bft, stehtiefes Wasser
Ideales Material: Leichte Segel ohne Camber
Lernvoraussetzungen: Beachstart, Steuern

Wer’s kann, steigt nach einem Abgang ­sekundenschnell wieder aus dem Wasser wie von Geisterhand, wer’s nicht kann, steckt unter der Wasseroberfläche fest wie verflucht. Fest steht: Der Wasserstart ist DER Schlüsselmove einer jeden Windsurfkarriere, eröffnet er doch die Möglichkeit, kleine Boards zu surfen, die für einen Schotstart viel zu kipplig wären.

Als größte Hürde erweist sich in der Praxis dabei nicht der eigentliche Aufstieg, als vielmehr die Phase vom Sturz bis zum richtigen Ausrichten des Materials. Im Stadium der Verzweiflung versuchen viele Aufsteiger, die richtige Technik mit einem Taschenspieler-Trick zu umgehen: Dem Ablegen des Gabelbaums auf dem Heck. Seit die Boards vor einigen Jahren aber deutlich kürzer wurden, ist das nicht mehr ohne Weiteres möglich – was viele dazu verleitet, den Gabelbaum extrem niedrig am Mast zu befestigen und den Mastfuß ganz vorne in der Mastspur zu montieren, nur damit die Gabel noch aufgelegt werden kann.

Eine regelrechte Fehlerkette ist die Folge: Als Auswirkung der niedrigen Gabelposition müssen sehr kurze Trapeztampen montiert werden, was Angleitleistung und Kontrolle verschlechtert. Durch die weit vorne sitzende Mastfußposition wird der Bug beim Surfen heruntergedrückt, das Brett kann nicht frei gleiten, wirkt langsam und setzt mit dem Bug in die Kabbelwellen ein, statt frei darüber hinwegzufliegen. Außerdem erhöht dies die Schleudersturzgefahr. Unterm Strich wird für einen kleinen Vorteil beim Wasserstart also in Kauf genommen, dass sich alles, wofür das Material eigentlich gemacht wurde, verschlechtert.

Damit du in Zukunft den Aufstieg ganz ohne faule Tricks und wie von Geisterhand meisterst, gibt’s hier die Zauberformel. Die wichtigsten Zutaten zum Üben: Moderater Wind zwischen vier und fünf Windstärken, stehtiefes Wasser und, besonders wichtig, ein leichtes Segel ohne Camber!


Den ganzen Artikel über die Fahrtechnik Wasserstart gibt's unten im Download-Bereich:

  • Vorübung 1: Hängepartie
  • Vorübung 2: Lass Dich treiben
  • 1. Ausrichten des Materials
  • 2. Segel frei bekommen
  • 3. Kurs korrigieren
  • 4. Ready for Take Off
  • Fehlernalysen

© John Carter/PWA
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 9/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 9/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
Wasserstart
Vorschau
Wasserstart 1/2017 6 4,82 MB

1,99 €

zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

Windsurf Fahrtechnik: Foil Windsurfen: <p>
	Torben Kornum, Foil-Profi</p> PDF
Windsurf Fahrtechnik: Foil Windsurfen 16.05.2018 —

Fliegen bei 10 Knoten Wind – wir nehmen euch mit in die Flugschule von Foil-Profi Sebastian Kornum. Er bringt euch mit diesem Special sicher in die Luft und sanft wieder runter: Check vor dem Start, Sicherheitsregeln und Foil-Halse.

mehr »

Kids Camp Fotostrecke
Übersicht: Alle Windsurf-Camps des Jahres 23.03.2018 —

Urlaubsplanung, das Herz ruft nach Wasser und Wind... Ihr wisst aber noch nicht genau, wohin es gehen soll, wollt möglichst viel lernen oder einfach eine entspannte Zeit mit Freunden verbringen? Wie wäre es mit einem Windsurfcamp? Hier findet ihr eine Übersicht über alle Camps 2018!

mehr »

Einfach Windsurfen lernen
Buchtipp: Einfach Windsurfen lernen 05.02.2018 —

Windsurfen zu lernen, ist nicht immer einfach – aber mit dem neuen Ratgeber „Einfach Windsurfen lernen“ von SURF-Redakteur Manuel Vogel soll es etwas einfacher werden. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl die nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Fahrtechniken und das Erkennen und Beheben typischer Fehler, als auch die Wahl und Abstimmung des Materials.

mehr »

Vorfahrt
Die Vorfahrtsregeln beim Windsurfen 02.11.2017 —

Windsurfen ist pure Freiheit aber ganz ohne Regeln geht es nicht! Damit auf dem Wasser keine brenzligen Situationen entstehen, sind Vorfahrtsfragen klar geregelt. Die folgenden Regeln solltest du kennen:

mehr »

Schmerzfrei Surfen: Training mit der Blackroll - Teil 3: <p>
	Schmerzfrei Surfen: Training mit der Blackroll - Teil 3</p>
Schmerzfrei Surfen: Training mit der Blackroll - Teil 3 21.08.2017 —

Unterarme wie Popeye und Füße, die bei jedem Schritt schmerzen – das kennt wohl jeder, der nicht täglich auf dem Wasser ist. Die Belastungen auf unsere Extremitäten sind beim Windsurfen extrem. Doch auch hier können euch einige Übungen mit der Blackroll weiterhelfen und für dauerhaftes Vergnügen sorgen.

mehr »

Schlagwörter

FahrtechnikWasserstart

Diese Ausgabe SURF 9/2017 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie

Neueste Downloads