App GPSLOGIT: GPS-Speed für alle

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 6 Jahren

Persönliche Speedrekorde hat jeder schon gefahren, nur – es gibt meist keinen Beleg dafür. Häufig scheitert es dabei einfach nur am passenden Messgerät.

App GPSLOGIT: GPS-Speed für alle

Das einzige wirklich anerkannte Gerät, Locosys GT-31" ist nicht mehr verfügbar und der Nachfolger fehlt. Alternativen Versuchen, seinen Speed endlich dingfest zu machen – mit Fitness-APPs auf dem Handy, wie "Sportstracker" oder "Runtastic" – fehlt dagegen die Möglichkeit, die Daten aufzubereiten und die unter Speedsurfern harten Währungen, wie den Durchschnitt über 10 Sekunden, 500 Meter, die nautische Meile oder die Alpha 500m-Werte (500 Meter inklusive einer Halse), auszuspucken. All das leistet jetzt die neue APP von Manfred Fuchs, Speedsurfer der ersten Stunde und Entwickler der international anerkannten und auch eingesetzten Software "GPSResults". Diese APP zwackt den in nahezu allen Smartphones verbauten GPS-Chips die nötigen Daten ab und benutzt bei der Auswertung die genauere Dopplermessung. Dabei wird nicht die Zeit zwischen zwei Punkten gemessen, sondern die Frequenzänderung durch deine relative Geschwindigkeit zum Satelliten. Dafür ist die Standortbestimmung nicht notwendig. Damit werden die Ergebnisse dafür dann so genau, dass es sie auf "GP3S" (gpsspeedsurfing.com), der größten Plattform für GPS-Speedsurfer, hochgeladen werden dürfen. Lediglich offizielle Rekorde sind damit nicht möglich, dafür fehlt die zusätzliche Korrektur der Fehler bei der Geschwindigkeitsmessung, wie es das GT-31 zusätzlich bietet. Dafür entfällt bei der APP der lästige Datentransfer, alles regelst du ganz bequem von einem Gerät aus – das eh meist dabei ist. Die Runs können zusätzlich attraktiv direkt auf Goolge Earth dargestellt werden. Der Preis von 17,85 Euro im Play-Store (für Android-Geräte ab Betriebssystem 4.2.2) hält sich dabei für eine so spezielle APP "Made in Germany" in Grenzen.

Alle Infos unter: www.gps-speed.com/gpslogit.html

App GPSLOGIT

Die neue App ist voll auf Speed-Windsurfen ausgelegt und bereitet die Daten genau so aus, wie man es als Speedsurfer benötigt. Eine direkte Upload-Möglichkeit ohne Umwege auf die Seite von GPSpeedSurfing ist ebenfalls integriert.

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 10/2015 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.

Themen: AppGpslogitGPS-MessungSpeed


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Surf Speed Battle 2011

    12.01.2012An die sechzig eingeschriebene Teilnehmer wurden gelistet und die Gewinner des ersten Surf Speed Battlles stehen nun fest... Alexander Lehmarn wurder Erster in der ...

  • Fanatic Falcon Speed

    12.06.2011Die Anzahl der großen Speedevents wächst momentan nicht in den Himmel, im Gegenteil, nicht mal mehr eine WM steht in irgendeinem Terminkalender. Dagegen werden GPS-Contests immer ...

  • Test: GPS-Uhren und Apps

    04.05.2017Für die private oder offizielle Speedmessung reicht eine dezent getragene GPS-Uhr oder die App auf dem mitgeführten Handy. Die sammeln dann mehr Daten als Google. Was du damit ...

  • Lüderitz Speed Challenge: Beinahe-Weltrekord von Vincent Valkenaers

    19.11.2019Während der letzten Tage gab es in Lüderitz/Namibia nukleare Winde mit bis zu 60 Knoten. Nach diesem Run des Belgiers Vincent Valkenaers sah es zuerst so aus, als wäre der alte ...

  • Surf Fahrtechnik-Serie jetzt als APP

    12.11.2015Das ist das Schöne am Windsurfen – man lernt nie aus. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken, egal wie gut man bereits ist. Deshalb gibt's die große Surf-Fehrtechnikserie 2015 ...

  • Die neue surf-App ist da!

    17.12.2013Endlich ist es soweit – ab sofort könnt ihr das surf-Magazin auch digital lesen und zahlreiche Zusatzinhalte genießen...

  • App GPSLOGIT: GPS-Speed für alle

    23.12.2015Persönliche Speedrekorde hat jeder schon gefahren, nur – es gibt meist keinen Beleg dafür. Häufig scheitert es dabei einfach nur am passenden Messgerät.

  • SURF Workshop-App

    18.02.2015Pünktlich zum Saisonstart gibt es jetzt alle Reparatur- und Selbsthilfetricks für Boards, Segel und Zubehör – gebündelt in einer App.

  • Windsurf-Fahrtechnik: Spinouts vermeiden

    28.01.2017Jeder kennt ihn, jeder kann ihn, keiner will ihn – den Spinout. Nur warum er entsteht und an welchen Stellschrauben man drehen kann, um ihn zu vermeiden, wissen die Wenigsten. Mit ...