Bic Core

 • Publiziert vor 10 Jahren

Das komplette Rigg im Paket – nicht viele Hersteller bieten Segel, Mast, Gabelbaum, Mastfuß inkl. Verlängerung und das vollständige Tampenset als Einheit an.

Bic hat die Marktlücke erkannt und preist sein Core allen Freeridern als günstigen Einstieg in die Surfkarriere an. Vor allem achten die Franzosen darauf, dass Ein- und Aufsteiger durch geringes Gewicht nicht überfordert werden, was natürlich auch die Manöver deutlich einfacher werden lässt. Das camberlose Monofilmsegel bietet perfekten Durchblick, das Aufriggen gestaltet sich dadurch völlig easy. Durch das weit ausgestellte Unterliek soll das Core genügend Zugkraft nach vorne entwickeln.

Größen: 5,5/6,0/6,5 qm;

Preise: ab 599 Euro;

Infos: Choppy Water GmbH, Division Trading, Tel. 04343/494640 und www.bicshop.de

Themen: BicCore


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freemoveboards 105 2003

    01.04.2005Kaum eine andere Brettgruppe hat eine so breite Zielgruppe: Bei den Boards zwischen 100 und 110 Litern greift genauso der Crack wie der Freeride-Aufsteiger zu. Doch beide haben ...

  • Freestyleboards 110 2002

    01.04.2005Trotz rund 115 Litern kein bisschen träge – die fetten Freestyler präsentieren sich als Leichtwind-Spielzeuge für schwere Jungs.

  • Freemoveboards 95 2004

    04.04.2005Freemoveboards sind echte Bi-Mobile. Bis letztes Jahr waren beinahe alle Boards noch recht einseitig gepolt, jetzt haben sich Freestyle- und Welleneignung in einigen Shapes zu ...

  • BIC Techno 293 OD Weltmeisterschaft in Polen

    16.08.2013Vom 27. Juli bis 03. August fand die BIC Techno 293 One Design Weltmeisterschaft im Rahmen des Ergo Hestia Cups in Sopot (Polen) statt. Mit einem neuen Teilnehmerrekord von 376 ...

  • Freerideboards 140 und 150 2007

    15.10.2007Große Freerider unter 1000 Euro sind der günstigste Einstieg in die sportliche Gleitliga – oft schon gleich nach dem Surfkurs. Haben am Ende robuste ASA-Verbundbretter wie der Bic ...

  • Bic Techno 118

    20.06.2009Der 118er Techno konnte nicht so überzeugen wie der größere Bruder in der vergangenen Ausgabe. Im Vergleich erreicht das Board nicht ganz die Leistung der leichteren Konkurrenten. ...

  • Freerideboards 145 2004

    04.04.2005Die 145er-Freerider sind die großen Maschinen der Freerideszene. Mit reichlich Hubraum von rund 145 Litern tragen sie große Segel zwischen sechs und neun Quadratmetern und stehlen ...

  • Bic Techno 293 One Design World Championship 2014

    01.08.2014Neun Rennen in allen Kategorien, ein Wetter mit unterschiedlichsten Surfbedingungen, eine tolle Organisation, mehr als 400 Teilnehmer. Dieser BIC Techno 293 Worldcup vom 19. bis ...

  • Bic Techno

    10.03.2011Finnen-Tuning für die Bic Techno Range, die drei Freerider 133, 148 und 160 werden ab der Saison 2011 mit der schnellen Flosse Select RS 7 ausgestattet.