Bic Techno 293 One Design World Championship 2014

  • Choppy Water GmbH
  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 7 Jahren

Neun Rennen in allen Kategorien, ein Wetter mit unterschiedlichsten Surfbedingungen, eine tolle Organisation, mehr als 400 Teilnehmer. Dieser BIC Techno 293 Worldcup vom 19. bis 26. Juli 2014 in Brest (Frankreich) wird noch lange in Erinnerung der zahlreichen Teilnehmer aus 35 Ländern und 5 Kontinenten bleiben.

Bic Techno 293 One Design World Championship 2014 in Brest, Frankreich: Über 400 Teilnehmer kamen nach Brest

Strahlender Sonnenschein und durch die Thermik am Nachmittag verstärkter Nordwind sorgten für immer neue Bedingungen. Dies erforderte je nach Rennen unterschiedliche Taktiken der Windsurfer. Dank der perfekten Organisation auf dem Wasser konnten  neun Rennen stattfinden. Auch die tolle Atmosphäre an Land mit diversen Dj’s und Bands sorgte für eine gelungene Veranstaltung.

In den Wettkämpfen dominierten die Franzosen und Italiener weitläufig in allen Kategorien, dicht gefolgt von den Israelis, welche sich als starke Bedrohung für die Podiumsplätze entpuppten. " Das Leistungsniveau im Windsurfen steigt generell überall auf der Welt an", sagt Didier Flamme, Race-Direktor für das Event und technischer Leiter für den Bereich Windsurfen an der Fédération Française de Voile.

Ebenso war der starke Anstieg der Teilnehmer und deren steigende Konkurrenzfähigkeit in der neuen Techno Plus Class eindeutig. Diese Kategorie, welche 2013 bei der Meisterschaft in Sopot, Polen, eingeführt wurde, ist eine tolle Möglichkeit für die über 17-Jährigen um weiter an Techno 293OD Rennen auf höchstem Level teilnehmen zu können. Der Erfolg von Brest war sehr wichtig für ein Engagement der zahlreichen Trainer und Coaches in ihren Heimatvereinen um dort die Techno Plus Klasse für die kommenden Jahre weiter zu etablieren.

Bic Techno 293 One Design World Championship 2014 in Brest, Frankreich

Diese Weltmeisterschaft war ein außerordentlicher Erfolg, was man sowohl in den Augen der Teilnehmer als auch in denen der Organisatoren sehen konnte. Sowohl der Wettkampf, als auch der Mix aus unterschiedlichen Kulturen und die offensichtlichen Begeisterung aller Beteiligten während der ganzen Woche verdeutlichten einmal mehr die Dynamik des BIC Techno 293 One Design.

Weitere Infos unter www.bicshop.de

Themen: BicOne DesignTechnoWeltmeisterschaft


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freerideboards 130 2003

    01.04.2005Früh angleiten, laufruhig auf Topspeed beschleunigen und geduldig durch die Kurve gleiten – das hatten Shaper den Frühgleitern bereits angezüchtet. Jetzt soll Speed wieder spürbar ...

  • Bic Core 148

    25.07.2009Der Bic Core hat das Zeug, auch fortgeschrittene Freerider zu überzeugen.

  • BIC Techno 133

    27.05.2013surf-empfehlung: Der Bic empfiehlt sich eher für etwas geübtere Fahrer, denen ein etwas kippligeres Brett im Dümpeln und Halsen keine Probleme bereitet. Für die ersten ...

  • Bic Techno 293 One Design World Championship 2014

    01.08.2014Neun Rennen in allen Kategorien, ein Wetter mit unterschiedlichsten Surfbedingungen, eine tolle Organisation, mehr als 400 Teilnehmer. Dieser BIC Techno 293 Worldcup vom 19. bis ...

  • BIC Beach

    06.03.2013"Die bekannte Beach-Serie von Bic Sport dürfte, dank der herausragenden Stabilität und Schlagunempfindlichkeit, besonders Einsteiger und Wassersportstationen mit Schulungsbetrieb ...

  • Freemoveboards 105 2002

    31.03.2005Wie unterschiedlich die Entwickler das Freemove-Thema interpretieren, ist erstaunlich: Vom reinrassigen Freestyleshape bis zur Speedmaschine findet sich in dieser Gruppe wirklich ...

  • BIC Techno 293+ für Olympische Jugendspiele 2018 ausgewählt

    01.04.2016BIC Sport freut sich über die Nominierung des BIC Techno 293+ als Material für die Windsurf-Wettbewerbe der Olympischen Jugendspiele 2018, die vom 01. bis 12. Oktober in Buenos ...

  • Freestyleboards 110 2002

    01.04.2005Trotz rund 115 Litern kein bisschen träge – die fetten Freestyler präsentieren sich als Leichtwind-Spielzeuge für schwere Jungs.

  • Freemoveboards 95 2004

    04.04.2005Freemoveboards sind echte Bi-Mobile. Bis letztes Jahr waren beinahe alle Boards noch recht einseitig gepolt, jetzt haben sich Freestyle- und Welleneignung in einigen Shapes zu ...