Redaktion

Bornemann verbessert den deutschen Speedrekord

  • Jeanette Kühn
22.01.2015

Christian Bornemann fuhr mit 48,82 Knoten auf Platz 1 in der deutschen Rekordliste. SURF hat den schnellen Speeder für ein Interview eingefangen.

Christian Bornemann jagt den Rekord.

Christian, Glückwunsch erstmal zum neuen deutschen Rekord! 48,82 Knoten, das sind 90,41 km/h. Die Bedingungen haben scheinbar gepasst.

Christian Bornemann macht sich konzentriert startklar.

Danke! Die Bedingungen waren im Prinzip wie letztes Jahr, was den Wind und den Kanal angeht – gut, aber nicht optimal. Der Startbereich war wesentlich schlechter als die Jahre davor, weil ein großer Container und eine Windschutzwand zum Aufriggen zu nah am Startbereich gebaut waren, so dass der Wind dort extrem böig und verwirbelt war. Auch die Erdwälle auf der Leeseite des Kanals waren nach Ansicht aller Teilnehmer immer noch viel zu hoch und zu nah am Kanal, auch das verursachte Verwirbelungen. Ferner war der Wasserstand im Kanal nicht hoch genug, das führte zu weniger Wind, Verwirbelungen und "rolling chop", vor allem auch an den Tagen mit raumerem Wind. Insgesamt gesehen haben die Veranstalter sich aber alle erdenkliche Mühe gegeben, die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen. Es ist eben Afrika und nicht Europa, zudem ist das Budget begrenzt.

Trotzdem hat es am Ende geklappt. Was gab den Ausschlag?

Erst in der letzten Woche hat es am letzten guten Windtag geklappt. Was schließlich den Ausschlag gab, ist schwer zu sagen. Letztlich ist es die Summe aller kleinen "Tuningmaßnahmen" gewesen, sowie die Erfahrung mit den Bedingungen aus den Tagen davor. Das "Set-up" aus Board, Segel und Finne hat einfach perfekt für diesen Tag gepasst. Es war nicht die "Tagesböe", ich bin insgesamt dreimal an diesem Tag über 48 Knoten/500 Meter und damit über dem alten Rekord gefahren.

Jetzt kann das Ziel nur die 50-Knoten-Marke sein, oder?

Ja, 50 Knoten über 500 Meter sind sicherlich ein Ziel. Auch den deutschen Outright-Segel-Rekord von Kiter Jochen Bock (49,36 Knoten) zurückzuholen, wäre reizvoll. Ich weiß allerdings noch nicht, ob ich neben der Zeit noch einmal die Energie und Motivation für ein weiteres Event aufbringen kann. Das hängt sicherlich auch von der Unterstützung durch meine Sponsoren ab.

Wenn man Fotos und Bilder der Stürze sieht, kann man eigentlich kaum glauben, dass hier nichts Schlimmeres passiert. Surft die Angst immer mit?

Das Ganze ist sicherlich potenziell gefährlich. Man muss an seine persönlichen Grenzen gehen, manchmal auch etwas darüber hinaus. Letztlich kann man das Risiko aber durch entsprechende Vorbereitung und Schutzkleidung wie Helm und Weste minimieren. Aus meiner Sicht würde das Entfernen der Erdwälle in Lee das Ganze sicherer machen, da man dadurch Sturzräume schaffen würde.

Die Speedszene ist eine eigene Welt, in der viel herumprobiert und getüftelt wird. Was tut sich da hinter den Kulissen?

Das Speedboard von Erik Beale entstand durch ausgiebiges Tüfteln.

Oh ja, da tut sich viel. Alle Pros, egal ob Anders Bringdal, Patrik Diethelm oder die Holländer Hans Kreisel und Jacques van der Hout fahren nur noch asymmetrische Finnen, die nur in eine Richtung funktionieren. Dies bietet mehr Grip und Kontrolle. Auch die Gabeln werden zunehmend asymmetrisch, haben also keinen Holm mehr auf der Leeseite des Segels. Dadurch gibt es eine bessere Anströmung des Segelprofils und weniger Widerstand. Interessant ist sicher auch der Surfski von Erik Beale und seine Superkavitationsfinnen für Geschwindigkeiten jenseits der 50 Knoten. Es bleibt in jedem Fall spannend!

Harte Crashes gehören beim Speedsurfen dazu - das musste auch Erik Beale erfahren.

Weitere Stories

  • Buch-Tipp: Stand up Paddling

    11.02.2013

    Die Faszination einer neuen Sportart gibt es jetzt mit vielen Fotos, Reisetipps, Materialinfos und vieles mehr auf ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Deutschland erhält Zuschlag für Slalom Weltmeisterschaften 2013

    13.02.2013

    Deutschland hat den Zuschlag für die Ausrichtung der IFCA Slalom Weltmeisterschaften 2013 erhalten. Diese ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Surf Worldcup 2013 Podersdorf

    13.02.2013

    Von 25. April bis 5. Mai wird wieder die beste Action in den Bereichen Trendsport, Party, Musik & Lifestyle in ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Valentin Böckler fährt für Gun Sails

    13.02.2013

    Der 20-jährige Deutsche Freestyler und Junioren Europameister 2010, Valentin Böckler wurde von Gun Sails ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Defi Wind 2013

    13.02.2013

    Vom 8. bis 12. Mai werden sich 1000 Windsurf Amateure und Profis wieder in Gruissan treffen. Die Registrierung läuft ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Odyssey of Speed 2013

    15.02.2013

    Vom 1. März bis 30. September läuft die Odyssey of Speed in Griechenland in verschiedenen Kategorien wie ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined