DWC am Steinhuder Meer 2009

 • Publiziert vor 13 Jahren

In letzter Minute fiel die Entscheidung beim Deutschen Windsurf Cup am Steinhuder Meer mit einem Ergebnis in der Disziplin Racing. Nachdem der Wind die über 40 gemeldeten Teilnehmer an den ersten beiden Veranstaltungstagen im Stich gelassen hatte, frischte er am Sonntagnachmittag auf und ließ zwei Rennen in der Disziplin Racing zu. Der 13-malige Deutsche Meister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) von der Insel Norderney konnte beide Wettfahrten für sich entscheiden und gewann den ersten DWC der Saison.

Bernd Flessner fährt auf Sieg

Gegen 14 Uhr wurde es spannend am Steinhuder Meer. Windböen bis zu 20 Knoten sorgten für Aufregung und Euphorie unter den Teilnehmern. Regattaleiter Peter Stomberg setzte ein Rennen in der Disziplin Racing an, welches der Norderneyer Bernd Flessner vor dem Kieler Vincent Langer (GER-122, Starboard, North) und Lokalmatador Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Gun Sails) für sich entscheiden konnte.

Auch das zweite Rennen des Tages dominierte Bernd Flessner klar und verwies seine Konkurrenten auf die Plätze. Rang zwei ging erneut an Vincent Langer vor Thade Behrends (GER-94, Exocet) aus Bremen.

Mit zwei ersten Plätzen entschied Flessner somit auch die Gesamtveranstaltung für sich. Er bewies damit auch zu Beginn der neuen Saison seine dominierende Form. Rang zwei sicherte sich das Kieler Nachwuchstalent Vincent Langer vor dem Hannoveraner Helge Wilkens. Der vierte Platz ging an Thade Behrends vor Denis Standhardt (GER-189, Tabou, Gaastra) aus Bochum.

Die Fahrer des Deutschen Windsurf Cup haben nun eine knapp vierwöchige Regattapause vor sich bevor sie beim White Sands Festival auf Norderney vom 29. Mai bis 01. Juni erneut an den Start gehen. Dort wird dann der zweite Tourstopp der diesjährigen DWC Tour ausgetragen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Deutschen Windsurf Cup unter www.windsurfcup.de

v.l.n.r.: Helge Wilkens, Bernd Flessner, Vincent Langer

Themen: Download

  • 0,00 €
    Ergebnisliste DWC Steinhuder Meer 2009

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freestyleboards 2010

    20.10.2009Eine Woche Dauerwind für Segel von 4,2 bis 5,7 und eine perfekte Flachwasserpiste am Strand von Prasonisi boten ideale Bedingungen für die neuesten Freestyler 2010 – mit mehr ...

  • Freerideboards 145 2009

    25.07.2009Mit 599 Euro markiert der Bic Core im Direktversand die unterste Preisgrenze im Boardmarkt. Dafür bekommt man ein gutes, großes Freerideboard zum Lernen und selbst für engagierte ...

  • Hot Sails Maui Smack 4,8

    20.03.2010Das Hot Sails Maui Smack ist tendenziell ein Powersegel, das vor allem für vergleichsweise größere und etwas schwerere Fahrer gut geeignet erscheint. Bauchig getrimmt dämpft es ...

  • SURF 8/2007: IRAN – Dufte Mufties, Check it out!

    16.08.2007Bedrohlich wuchern die Bärte der männlichen Landbevölkerung im Iran, da das das Zeichen höherer Religiosität ist. Eine islamische Tradition besagt: Lasse nie eine nackte Klinge an ...

  • Fanatic FreeWave 95 TE

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein sehr freestyleorientiertes Board, das wegen der guten Gleitleistungen früh eingesetzt werden kann und so einen großen Windbereichabdeckt.

  • André Paskowski

    25.06.2008Er ist ein moderner Seefahrer – vom Hamburger (Flug)Hafen unterwegs auf die sieben Weltmeere. André Paskowski ist Deutschlands Botschafter in Sachen Freestyle. Als zweifacher ...

  • Deutschland: Steinhuder Meer

    21.10.2004Auf dem Steinhuder Meer vor den Toren der Expo-Stadt Hannover haben schon eine Menge erfolgreicher Regattafahrer das erste Mal das Segel aus dem flachen Wasser geholt. Der zurzeit ...

  • Breite Waveboards 2006

    31.03.2006Hallo! Aufwachen! Der Traum ist vorbei – eben noch türmten sich vor deinen Augen meterhohe Klopfer auf, der Wind pfiff konstant leicht ablandig mit satten sechs Beaufort und ...

  • Brasilien: Jericoacoara

    06.11.2007Jericoacoara ist kein Geheimtipp mehr. Dennoch wissen die wenigsten, dass das brasilianische Dörfchen am Äquator zu den besten Windsurfspots der Welt gehört. Nicht nur aufgrund ...